Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Tag Archives: Schuhe

dr_martens_skelly_1

Irgendwann gab es diese Variante der Arbeiterschuhe wohl schon mal, aber sie kommen jetzt zu Halloween zurück und leuchten auch noch ganz schnieke im Dunkeln. Das ist tatsächlich fast so cool, wie die Docs von neulich mit dem TMNT-Print, aber auch nur fast. Die Teile heißen “Skelly” und es gibt sie in verschiedenen Größen (auch für Kinder) mit einem Preis von bis zu £115, was ungefähr 130 € sind. Bestellen könnt ihr sie beispielsweise hier. (via)

dr_martens_skelly_2

dr_martens_skelly_3

Das ist keine Frage, das ist eher eine Aussage, die ich selbst nicht so richtig glauben kann. Ich habe das Video mehrmals geschaut und sogar überprüft, ob der dazu passende Online-Shop vielleicht ein Fake ist. Ist es nicht. Dr. Martens produziert nun Stiefel im Design der “Teenage Mutant Ninja Turtles”. Lustigerweise wollte ich mir auch mal wieder solche Stiefel holen und tatsächlich sogar auch Martens ausprobieren (ich hatte früher mal Rangers und war sehr lange sehr begeistert) und ich mag auch die Turtles sehr gerne, wie ihr vermutlich schon mitbekommen habt, aber ich weiß wirklich noch nicht, ob ich bereit bin, das beides irgendwie zu kombinieren. Ich finde das schwierig. Einerseits ist es mega cool, auf der andere Seite weiß ich nicht, ob ich wirklich tot in den Dingern gefunden werden möchte. Das schreibt Dr. Martens dazu:

  • LEONARDO Leonardo stands for respect, courage and Kick ass moves. His boot has the phrase ‘Cowabunga!’ and a glow-in- the-dark slime splatters across the toe.
  • DONATELLO stands for Skate, sleep and eating. His boot features two different expressions on each toe, a purple removable face mask and cartoon turtle shell patterning up the side.
  • RAPHAEL stands for being lean, mean and green. His boot has glow-in-the-dark ooze dripping down on the sides, and an over-sized, textured turtle shell pattern on the toe.
  • MICHAELANGELO stands for double pepperoni. His boot has his face on the toe all four turtles on the sides, mixed in with pizzas and catchphrases from the show.

Preislich gibt es da Unterschiede: Die Modelle für Erwachsene kosten 110 € und die für Jugendliche 100 € und können direkt im deutschen Shop geordert werden. Wenn man tatsächlich welche für sein Kleinkind möchte (es wären die perfekten Lauflernschuhe) kann man die für $90 im US-Shop erwerben. Denk da aber lieber nochmal drüber nach.
Wobei ich ja die Leonardo-Variante tatsächlich noch recht alltagstauglich fände… (via)

Kobi-Levi-Heart3[1]

Kobi Levi ist ein israelischer Modedesigner und baut gerne Schuhe, die irgendwie anders aussehen. Jetzt hat er diese herzigen Schuhe gebastelt, die vermutlich auf keiner Straße getragen werden sollten, aber weil Bettschuhe ja ein Ding sind, das, wie ich lernte, existiert, sind diese Schuhe sicherlich auch irgendwie daseinsberechtigt. Auch, wenn sie nur in die Luft gehalten werden. Immerhin ist ja auch bald Valentinstag. (via)

adidas-star-wars-sneakers

Die schlechte Nachricht: Die sind nur für Kinder. Als ob die verwöhnten Blagen wirklich in der Zielgruppe wären und nicht doch eher Leute wie beispielsweise ich, die solchen Kram total gerne hätten und das auch gerne selbst bezahlen möchten. Die Kids gehen damit doch nur wieder auf den Bolzplatz und wundern sich, wenn nach ein, zwei Spielen der Darth Vader hinten abblättert.
Die Yoda-Variante gibt es gerade nicht mehr im Adidas-Shop, aber dafür kostet da die Darth-Vader-Version nur $50. Und vielleicht passt ihr ja in eine 10K, was die größte Größe wäre. Ich weiß aber leider nicht so genau, wie sich das umrechnet.

Trainingsanzüge gibt es auch, aber die sind nicht so hübsch. Aber schaut am besten mal selbst. (via)

adidas-star-wars-sneakers-2

adidas-star-wars-sneakers-3

adidas-star-wars-sneakers-4

492210

Leider aber nur in Japan, wo das Paar dann auch mal eben schlappe ¥20’000 kostet, was für uns Nicht-Jetsetter eben auch 145 € sind. Dafür sehen die aber richtig cool aus und erinnern nur ganz subtil an die beiden Videospielefiguren. Eben durch den Aufnäher auf der Zunge und den abgesetzten Stern an der Seite. Die Teile soll es dann auch schon ab August geben und ey, die Bowser-Schuhe gefallen mir richtig gut. Aber auch nur, weil ich nicht so auf rote Schuhe stehe, weil ich leider in keinem Zauberland bin, aus dem ich schnell zurück nach Hause möchte.

Nach dem Klick habe ich noch ein paar Bilder mehr für euch.

read more »

 youtubedirekt

Ihr erinnert euch ja bestimmt noch an diese Schuhe, bei denen beim Auftreten hinten in der Ferse 3 LEDs aufleuchteten, die dafür sorgten, dass man wesentlich schneller laufen konnte und das coolste Kind auf dem Schulhof war. Jetzt könnt ihr wieder das coolste Kind in der Schule sein, allerdings müsst ihr dafür ein bisschen basteln können.
In dem Video da oben (ja, es ist ein Video mit einem Gif als Vorschaubild, ürre, oder?) erklärt euch die nette Becky Stern von Adafruit Industries wie man das genau macht. Ich habe das nicht so recht verstanden, allerdings bin ich auch nicht so aufmerksamkeitsgeil, dass ich durch meine blinkenden Schuhe auffallen muss. Von daher ist das schon okay so.

Auf jeden Fall gibt es direkt bei Adafruit noch ein genaueres Tutorial und wenn ich mir die Materialliste so anschaue, wird es am Ende vielleicht doch ein bisschen teuer. (via)

Vielleicht sollte es mir ein bisschen peinlich sein, aber früher, als ich noch jünger und unschuldiger war, dachte ich echt, dass die Regenbogenflagge das Symbol der Rastafaris wäre, weil deren Klamotten ja auch immer so bunt sind und Drogen und so. deswegen dachte ich, dass jeder, der die Flagge zur Schau stellt, seie es als Sticker oder eben als Flagge, sagt, dass er ein Kiffer sei. Ja, ich komme vom Dorf.
Heute weiß ich das natürlich besser (sonst aber nicht viel) und kann mit der Symbologie (“Boondock Saints” sei Dank) besser umgehen.

Jedenfalls hat die Firma Nike, um vielleicht auch Stellung zu beziehen (zumindest würde ich das gerne glauben), Schuhe veröffentlicht, die von der LGBT, also der schwulen und lesbischen und bisexuellen und transirgendwas, Community inspirierd wurden, veröffentlich. Und die sehen sogar ganz schön cool aus. Gut, man kann der heruminterpretieren, dass sie ja oben grau sind und unten bunt und man so auf den Homos herumtrampelt, aber ey… diese Diskussion ist mit den weißen Schnürsenkeln in schwarzen Stiefeln schon müßig und doof genug.

Blöderweise wurden diese Schuhe aber nur in Portland, New York und San Francisco veröffentlicht, weil sich diese Städte als besonders homofreundlich hervorgetan haben, aber ich glaube auch nicht, dass ich sie wirklich gekauft und angezogen hätte. Ich bin doch kein Kiffer. (via)

Glücklicherweise besitze ich ja schon total coole Batman-Chucks, aber wie lautet ein altes, mongolisches Sprichwort noch gleich: Man kann nie genug Batman-Chucks haben. Wem also die Standarddesigns ein bisschen zu uncool sind, der kann sich jetzt nämlich auch selbst hinsetzen, um sich mit beschränkten Mitteln ein irgendwi einzigartiges Design zu basteln. Ob nun ein Catwoman-Muster innen und der Riddler außen, mit einem Joker-Emblem und gelben Schnürsenkeln – alles ist möglich. Tatsächlich hatte ich eben genau die Kombination, weswegen aus mir wohl kein Schuhdesigner mehr wird. Schmuckdesigner für QVC dürfte aber noch drin sein.

Jedenfalls kostet dann, je nach Schuhform, pro Paar $55-75 zuzüglich Versand, was dann auch noch mal ein halbes Rind sein dürfte. Aber Spaß macht es allemal. Schaut doch mal vorbei. (via)

Bald, bald ist Mass Effect 3 sowas von da und ganz offensichtlich bin ich nicht der einzige, der sich darauf freut, wie eine kleine Schneeprinzessin. Jeden Tag seh ich Kreative Kreatives machen und ich bin teilweise echt beeindruckt, welche Ausmaße das annimmt. Hier zum Beispiel hat ein LiveJournal-User (es gibt echt Leute, die das benutzen!) Turnschuhe masseffectisch verziert und dabei auch noch dem eigenen Stil angepasst.

Each side took about 12-15 hours from design to finish, because I’m super slow. You can see the full gallery with WIP shots here. The shoes I used are Nike Men’s Go Canvas shoes (I think they were a summer style though so they’re not available anymore), and I used Angelus paints to paint everything. I also posted these on my tumblr if you’re so inclined.

Ich finde es immer witzig, wie die Leute sich rechtfertigen, dass sie so lange brauchen. Ich kann mich nämlich auch mal 15 Stunden mit Farbe vor Schuhe setzen, aber danach haben wir hier nicht so coole Werke, sondern mich schlafend, ein paar Schuhe und ungeöffnete Farbtöpfe samt unbenutzter Pinsel.
Schaut mal noch aufdem LiveJournal-Profil für weitere Bilder vorbei, wenn ihr mögt. (via)

Wie das geht, sehr ihr oben und was ihr dazu braucht, sind lediglich ein Paar roter Schuhe, Leim, Glitter in rot und gold, ein Skalpell, etwas Papier und ein Fineliner. Tatsächlich scheint das sogar ziemlich einfach zu sein, wohingegen das fertige Produkt schon ziemlich cool ist und ein ziemlicher Bleistiftanspitzer (funktioniert das als Pendant zum Dosenöffner?) für Jungs wie mich und noch wesentlich coolere sein könnte. Ich weiß jetzt allerdings nicht, ob der Glitter an den Schuhen auch wirklich beständig ist und würde wohl noch sicherheitshalber ein Dose Klarlack auftragen.

Ladies, ich erwarte eure Werke. (via)