Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Tag Archives: SDCC

Die SDCC ist ja vermutlich die größte Comic Con ihrer Art, ist sie doch eigentlich die Messe, auf der der ganze neue coole Scheiß vorgestellt wird. Klar, dass da dann auch die richtig guten Cosplayer herumlaufen und ihre tollen Kostüme präsentieren. Noch viel klarer ist dann wohl, dass dort auch die LEute von The Sneaky Zebra sind und eben jene Kostüme mitsamt der Cosplayer ansprechend in Szene setzen. Mein Favorit ist hier eindeutig der Lord of Darkness aus “Legend”. So irre krass gut.

Vergangenes Wochenende war auch wieder Comic Con in San Diego, die bekannterweise zu den größten und bekanntesten zählt. Und weil das auch die Produzenten unserer liebsten TV Shows und potentiell liebsten Filme gehört, gibt es natürlich auch einen Haufen exklusiver Trailer, die sie dort zuerst zeigten. Hier folgt nun eine kleine Auswahl derer, die ich am relevantesten finde, um euch den Schmerz um das Nichtdabeisein etwas erträglicher zu machen.

Big Hero 6 Staffel 1

“Big Hero 6” war tatsächlich ein total niedlicher und toller Film und der Trailer zur Animationsserie schlägt genau in die gleiche Kerbe. ES wirkt alles sehr simpel und total kindgerecht, aber das ist doch auch mal sehr schön. So zur Abwechslung. Im Herbst geht’s los.

Doctor Who Christmas Special

Mark Gatiss finde ich cool und das wollte ich nur erwähnen, um nicht als erstes diese Frisur von Peter Capaldi erwähnen zu müssen. Was ist da denn schon wieder los? Ansonsten ist es ziemlich klasse, dass sie jemanden gefunden haben, der William Hartnell als den ersten Doctor spielen kann. Ich bin sehr, sehr, sehr gespannt und gleichermaßen angetan. Ausgestrahlt wird das dann natürlich dieses Weihnachten.

Game of Thrones Staffel 7

Obwohl die aktuelle Staffel bereits läuft, haben uns die Produzenten nochmal einen Trailer vor die Füße geworfen, der uns zeigen soll, was uns alles so erwarten wird. Offenbar eine Allianz zwischen dem Norden und der Mother of Dragons und einen sehr gerissenen Littlefinger. Wenn der stirbt, wird gefeiert!

Ghosted Staffel 1

Irgendwie wie “Warehouse 13”, aber mit mehr Aliens und noch mehr Slapstick. Das kann ein Rohrkrepierer werden, das könnte aber tatsächlich auch ziemlich gut sein. Ab dem 1. Oktober können wir da ja mal reinschauen.

Inhumans Staffel 1

Wenn wir über Comics sprechen, mag ich die Inhumans ja tatsächlich fast noch lieber als die X-Men und der Vergleich hinkt gar nicht, wurden die Inhumans doch in den letzten Jahren nur deswegen so gepusht, weil Marvel das Thema gerne irgendwie verfilmen wollte, die Rechte aber bei Fox liegen. Daher ähnelt sich das alles sehr, ohne wirklich gleich zu sein. Die Umsetzung wirkt hier dann aber doch irgendwie doof. Black Bolt ist viel, viel, viel zu schwach (er kann ein Auto mit seiner Stimme umdrehen, wow) und die Perücke von Queen Medusa, ey, was ist da los? Ich bin allerdings mal gespannt, wie sich das ins reguläre Fernsehuniversum von Marvel einfügt. Am 1. September geht es dann hiermit los.

iZombie Staffel 4

Ich habe hier die dritte Staffel noch gar nicht gesehen und ich weiß gar nicht warum! Es ist so eine großartige und niedliche Serie mit so tollen Darstellern… ich muss da dringend mal wieder weiter machen, weil der Trailer zur vierten Staffel nochmal viel mehr Spaß verspricht, weil das Zombiegeheimnis offenbar gelüftet wurde. Betrachtet es als besseres Prequel zu “The Walking Dead”, als dieses andere, das ich hier nicht mal erwähnen will. Die neue Staffel startet dann nächstes Jahr.

Justice League

Ach na ja. Irgendwie empfinde ich da überraschend wenig, obwohl Jason Momoa natürlich supercool ist und “Wonder Woman” ja auch ein super krasser (aber echt absehbarer) erfolg war. Aber ich weiß auch nicht. Irgendwie ist das alles nicht das, was ich gerne gesehen hätte, aber da spricht vermutlich nur der alte, frustrierte Nerd aus mit. Der Film kommt bei uns dann am 16. November in die Kinos und offenbar gibt es da ja Super Hope.

Ready Player One

Irgendwas über ein sehr elaboriertes MMO und ein Easter Egg, das den Finder unermesslich reich macht. Über das gleichnamige Buch hört man sowohl viel gutes als auch viel schlechtes, also weiß ich jetzt auch nicht. Der Trailer ist auf jeden Fall schon mal pures Popkulturreferenzenherumgewerfe und das ist ja auch durchaus nett. Der Film erscheint dann bei uns am 5. April 2018.

Star Trek Discovery Staffel 1

Was ist denn nur schon wieder mit den Klingonen los? Und war Mudd nicht der mit den drei hübschen Frauen im originalen “Star Trek”, die durch diese Droge hübscher wurden? Ich erinnere mich nur dunkel und bin gerade eher abgetan von dem ganzen hier. Abgesehen davon, dass wir eigentlich immer noch nicht wissen, wovon diese Serie handeln soll. #NotMyStarTrek

Stranger Things Staffel 2

Alles ist toll! Der Soundtrack passt wie Arsch auf Eimer, die Kids verkleiden sich als Ghostbusters und die Story scheint nochmal eine Schippe Epicness zuzulegen. Ich frage mich allerdings, was das für ein tolles Videospiel sein soll, dass Mitte der 80er mit so einer Grafik aufwarten konnte. Zu Halloween diesen Jahres geht es dann endlich auf Netflix weiter, wobei meine Videospielfrage vermutlich unbeantwortet bleiben wird.

The Defenders Staffel 1

Das Helden-Mashup, bestehend aus Iron Fist, Luke Cage, Jessica Jones und Daredevil tritt hier gegen Sigourney Weaver an und es sieht ziemlich vielversprechend aus. Vielleicht funktioniert so ein Team als Serie sogar ziemlich gut, hat Netflix doch schon gezeigt, dass sie einzeln mitunter ziemlich in Ordnung sind. Auf jeden Fall wirkt es hier sehr charmant und mit viel Action und hach… Am 18. August wird die Staffel komplett beim Streamingdienst erscheinen.

The Gifted Staffel 1

Das hier will die neue X-Men-Serie werden, wirkt dabei aber ziemlich wie “Heroes”, wobei “Heroes” aber auch schon wie eine X-Men-Serie wirkte. Na ja. Es scheint eine dieser typischen Adoleszenzserien zu werden, wie man sie aus den USofA halt kennt, aber dieses Mal immerhin mit Superkräften. Bin dabei. Am 02. Oktober geht es los.

The Walking Dead – Staffel 8

Obwohl die Serie von Staffel zu Staffel bekloppter wird, gibt es noch eine achte Staffel, die uns in ihrem Trailer wieder mal sehr viel verspricht. Das Ende ist ein bisschen weird und deutet auf einen Zeitsprung hin, aber bis dahin gibt es wohl viel Action und noch viel mehr weitere schlechte Entscheidungen. Am 20. Oktober geht es hier dann weiter.

Thor: Ragnarok

Was für ein cooler, 80s-Style-Vaporwave-Trailer! Es ist ein bisschen schade, dass Thor erst im dritten Teil wirklich cool zu sein scheint, was aber zum Teil natürlich auch am Hulk liegt, der hier tatsächlich für das Comic Relief zuständig sein will. Es ist alles ganz schön aufregend und cool und ich hab da echt Bock drauf, auch, wenn ich mich an die beiden vorherigen Teile einfach nicht erinnern kann. Vielleicht ist das aber auch gar nicht so schlecht. Der Film startet bei uns am 31. Oktober.

Voltron: Legendary Defender Staffel 3

Das ist ja auch so eine Serie, deren Staffeln ich einfach direkt am Stück durchschaue, wenn sie bei Netflix erscheinen. Und auch hier wird es wieder genau so sein und es wird toll und aufregend. Ich freue mich sehr, dass sie das hier nicht gecancelt haben. Am 4. August wird die Staffel dann komplett auf Netflix erscheinen.

Westworld Staffel 2

Die Serienversion der Blue Balls bekommt natürlich auch eine zweite Staffel. Es sieht wieder alles ganz furchtbar toll aus und vermutlich müssen wir uns wieder darauf gefasst machen, dass mehr Fragen aufgeworfen als wirklich beantwortet werden. Das wird schlimm. Aber schön. Die Staffel startet allerdings erst 2018.

Okay, was hab ich vergessen?

Es war ja nun wirklich keine große Überraschung, dass der Cosplayer P Diddy auch wieder auf der Comic Con in San Diego unterwegs sein und Unfug treiben wird. Dieses mal wird es sogar ein bisschen aktuell, indem er für Rache für Harambe protestiert (irgendwie), was ja der Gorilla war, der da kürzlich erschossen werden musste.
Aber ansonsten ist es natürlich auch wieder sehr lustig. Das ist ja die Hauptsache. (via)

WHAT THE FUCK! Das soll der Film sein? Okay, es sieht scheiße aus, weil das auf dem Warner Bros. Panel der San Diego Comic Con abgefilmt wurde, aber Scheiße sieht das gut aus! Es ist witzig, sie sagen FUCK und es wird vermutlich auch sehr, sehr blutig und ich ahne fast, dass sich die Leute, allen voran Ryan Reynolds, doch einen Scheiß um den Scheiß scheren.

Vermutlich wird das Video bald wieder entfernt, eben weil es geleakt ist (sofern heutzutage überhaupt noch irgendwas wirklich geleakt wird und das nicht irgendwie alles geplant ist), aber da ja damals auch der Proof-of-Concept-Trailer leakte und das so irre erfolgreich war, dass sie überhaupt erst über einen Film nachdachten, glaube ich nicht, dass sie sich da pissig haben werden.

Und ich möchte fast sagen: Ryan Reynolds, ich vergebe dir für “Wolverine: Whatever the subtitle was” und “Green Lantern”. Wirklich.

 youtubedirekt

Keine Comic Con ohne ein tolles Video von den Jungs von Sneaky Zebra, weil die einfach die coolsten sind, was das angeht. Aus zweiter Hand weiß ich auch, dass die Leute da total viel Spaß dran haben, während ihr Erfolg an der Stelle echt nur zweitrangig ist und irgendwie einfach dazu kam. Sie haben einfach viel Spaß daran mit den Leuten zu arbeiten, ihre Kostüme zu würdigen und einfach das da zu machen, was ihnen Spaß macht und was sie gut können. Und das merkt man ja auch.

 youtubedirekt

Mit dabei sind Katey Sagal (“Sons of Anarchy”, “12 years a slave”), Sarah Paulson (“American Horror Story”), Tatiana Maslany (“Orphan Black”), Nicole Beharie (“Sleepy Hollow”), Maisie Williams (“Game of Thrones”) und Natalie Dormer (auch und “The Hunger Games”) und ich weiß gerade noch nicht, ob ich mehr in Tatiana Maslany oder in Natalie Dormer verknallt bin. Vermutlich in beide gleich viel. Egal.
Das jedenfalls sind alles Ladies, die starke und markante weibliche Figuren in Serien und Filmen spielen und vermutlich gerade dadurch sehr beliebt sind, dass sie eben nicht nur blöde, austauschbare Nebenrollen besetzen.
Hier reden sie über eine Stunde über die furchtbaren Schönheitsideale der Medien, natürlich ihre Jobs und sicher auch ein bisschen Unsinn, wie sich das eben so gehört. Auf jeden Fall ist es äußerst inspirierend und vermutlich eines der besten Panels der ganzen SDCC. WEil da auch das einzige ist, das ich jetzt komplett durchgeschaut habe. Auch nicht nur wegen Natalie Dormer, sondern vielleicht auch, weil Tatiana Maslany unglaublich viele Pluspunkte sammelt, weil sie gerne Raphael von den TMNT sein würde. (via)

1374422568[1]

Auf der SDCC wurden kürzlich auch erste Infos zu diversen Marvel-Filmen bekannt gegeben. Beispielsweise heisst der zweite Teil der Avengers “Avengers: Age Of Ultron”, was aber nichts mit der Miniserie zu tun haben soll. Dafür kommt “Thor: The Dark World” bereits am 8. November, “Captain America: The Winter Soldier” am 4. April 2014, dann die “Guardians Of The Galaxy” am 1. August 2014 und der zweite Avangers dann am 1. Mai 2015, womit die Phase 2 der Marvel-Filme dann abgeschlossen wäre.

Was ich aber wirklich spannend finde, ist das Cast für Guardians. Erstmal, dass der von mir hochgeschätzte James Gunn hier Regisseur sein darf, ist für mich überraschend, wie auch passend und total super. Er hat schon sehr tolle Filme regiert (“Super”, “Slither”) und war bei mindestens ebenso tollen Drehbuchautor, aber dass Marvel ihm dann diesen Film in die Hände legt, finde ich äußerst überraschend. Aber auch gut. Schließlich ist es ein Film mit einem sprechenden Baum und einem waffennärrischem, genetisch verändertem Waschbär.

Bekanntgegeben wurde aber auch das Cast des Film und das liest sich tatsächlich ebenso schnieke:

Chris Pratt als Peter Quill (Star-Lord), Zoe Saldana (Hach!) als Gamora, Dave Bautista (ein Profiwrestler!) als Drax the Destroyer, Lee Pace (Der Typ aus “Pushing Daisies”) als Ronan the Accuser, Michael Rooker (Merle Dixon in TWD!) als Yondu, Karen Gillan (Kenn ich nicht) als Nebula, Djimon Hounsou (Schon mal gesehen, aber puh, keine Ahnung) als Korath, Benicio del Toro (irre, oder?) as The Collector, John C. Reilly (Wer passt nicht in diese Reihe?) als Rhomann Dey únd Glenn Close als Nova Prime (das wird wohl eine wiederkehrende Rolle).

Die wirkliche Überraschung aber ist Karen Gillan in diesem Gruppenfoto, auf dem sie aussieht, wie eine dieser Schaufensterpuppen. (via)

1374421605[1]

Wie gesagt und gesehen und hier schon öfter erwähnt war ja gerade die SDCC, die interessanteste Con von allen, in San Diego und wieder hat mich niemand eingeladen. Das ist beschämend für alle Betroffenen, aber auch verständlich. Trotzdem gibt es da Dinge, die wir alle hätten sehen müssen und Dank des Internets und fleissigen Filmern sogar können. Oben beispielsweise schon mal das Cast von “Doctor Who”, wie sie Bohemian Rhapsody singen. Zu dritt. Und zumindest Arthur Darvill in einer unbeschreiblich hässlichen Strickjacke, der alte Hipster. Schade, dass die Ponds sterben werden. Ups. Spoiler. (via)

Weitere Knüller nach dem Klick.

read more »

Ihr hättet den Unterschied doch auch nicht bemerkt, oder? Höchstens dann erst, wenn ihr für eure Supersonderausgabe eines seltenen Spider-Man-Comics mit Unterschrift von Stan Lee bei Ebay eben keine tausende von Euro bekommen hättet, sondern nur einen Tritt ins Gesicht für einen Betrugsversuch.

Excelsior! (via)

Auf der Comic con in San Diego passierte einfach so viel, dass ich es euch zwar schon zeigen möchte, aber das alles nur schwer in einzelne Artikel packen kann. Deswegen habe ich mir mal überlegt, auch so einen Sammelartikel zu machen, in dem ihr dann die entsprechenden Links un Inhalte findet, um dann selbst ein bisschen zu recherchieren. Falls noch irgendwie etwas dazu kommen sollte, werde ich den Artikel hier einfach ein bisschen updaten. Das heisst allerdings nicht, dass ihr nicht auch interessante Sache nin die Kommentare tun könnt. Ihr wisst schon. Strang und alle an einem.

Hier oben seht ihr jedenfalls schonmal eines der absoluten Highlights – Andrew Garfield nämlich, wie er als Fan das Mikrofon eines Panels erobert und sich als Fan outet. Das ist wirklich herzzerreissend schön und mittlerweile sogar von Adam Warrock in einen Song verwandelt worden.

Hier könnt ihr bei der CBR mal nachlesen, wie das Panel um DCs New 52 verlief und was sie so interessantes erzählten. Viel Text und vor allem viel Blabla. Interessant ist aber der letzte Teil um eine Frau, die sich als Batgirl verkleidete und fragte, warum so wenig Weibliche bei DC arbeiten. Offenbar stellte sie diese und ähnliche Fragen auf jedem DC-Panel und war dadurch ein bisschen unbequem. Wenn ich dazu mal einen Link finde, muss ich euch den hier mal zeigen. Den, wo ich das neulich las, habe ich leider verbummelt.

Außerdem gab es noch ein eigenes Green-Lantern-Panel, das sogar ziemlich interessant ist. Nicht zuletzt, zumindest scheint es für mich so, weil Sinestro nicht nur mal kurz die Green Lantern sein wird. Bei der CA ist es ein bisschen interessanter, weil da schönere Bilder sind und auch die Fragen der Fans samt der Antworten gepostet sind.

Dann steht hier noch, warum Todd McFarlane nicht auf den DC-Reboot wetten würde. Sein Problem scheint hier mehr zu sein, dass sie alle 52 neuen Titel so schnell hintereinander veröffentlichen und nicht verteilt über ein halbes oder sogar ganzes Jahr. Aber der McFarlane redet ja gerne.

read more »