“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt

Tag Archives: Serien

Hier und da gab es schon viele Infos um die neue “Star Trek”-Serie, von Casting bis, keine Ahnung, alles irgendwie und ich bin mit nichts so wirklich zufrieden, weil alles schon wieder so hochglanzpoliert und futuristisch ist, obwohl es doch ziemlich weit in der Vergangenheit spielt (zehn Jahre vor Kirks Enterprise). Dafür spielen aber auch so Leute wie Doug Jones (der trägt sonst immer Maske) und Michelle Yeoh (vor allem aus Wire-Fu-Filmen bekannt) mit, was schon ziemlich cool ist. Aber ach, ach. Ich weiß auch nicht, was das alles soll.

Jedenfalls sehen wir jetzt mal so richtig, richtig offiziell das Raumschiff, und was soll ich euch sagen? Ist die Untertassensektion vielleicht kaputt? Diese Freiraum kann doch nicht gut sein, obwohl die Romulaner das ein paar hunder Jahre später ja auch probierten, aber trotzdem immer von Torpedos getroffen wurden. Das Poster selbst ist natürlich super cool, aber das Raumschiff… ich bin mir so unsicher, ob ich das mögen kann.

Aber vermutlich ist das auch nur wieder das Geseier eines alten Trekkies, der sich, wie viele andere alte Trekkies, auch eher eine Fortsetzung der Geschichte nach DS9 oder nach “Star Trek: Nemesis” wünscht und das politische Gefüge spannender findet, als wilde Weltraumschlachten. Dafür ist die Serie aber in der regulären Zeitlinie und nicht bei den neuen Filmen angesiedelt. Immerhin etwas.

In den USofA und Kanada wird die Serie auf CBS veröffentlicht, in den anderen Ländern dieser Welt können wir das dann aber alles bei Netflix anschauen und es startet am 24. September. Public Viewing, oder? (via)

HABT IHR DIE LETZTE FOLGE GESEHEN! Fuck yeah Arya!
Davon ab sind die White Walker und allen voran natürlich der Night King ja bekanntlich die wirklichen Helden des Epos um Westeros und tatsächlich glaube ich auch, dass diese Fraktion siegreich aus dem Konflikt hervorgehen wird. Das wäre aber gar nicht so schlimm, weil diese Welt eh schon völlig kaputt ist. Ich meine, was hat der für eine instabile Achse, dass die Jahreszeiten so unglaublich unregelmäßig sind? Selbst wenn die Menschen gewinnen, ist es nur eine Frage der Zeit, bis der Planet so sehr trudelt, dass er aus seiner Bahn geworfen wird und die habitable Zone in die eine oder andere Richtung verlässt. (Das stimmt übrigens nicht, aber ich habe einen sehr interessanten Artikel gefunden, in dem sich jemand mit mehr Fachwissen darüber Gedanken gemacht hat)

Auf jeden Fall hat sich IISuperwomanII hier offenbar ein bisschen von den EPIC RAP BATTLES OF HISTORY inspirieren lassen und disst als White Walker ein bisschen die menschlichen Spiel des Game of Thrones. (via)

Seid ihr auch schon so aufgeregt, dass es echt ganz bald mit der neuen Staffel weitergeht? Ich nämlich schon. Am 30. Juli ist es soweit und bis dahin hat uns Adult Swim ja bereits mit einigen tollen Videos versorgt. Das neuste seht ihr oben und ist ganz herrlich abgefuckt und voller wirrer und absurder Dinge in verschiedensten Stilen und hach… ich freu mich so!

Kürzlich zeigte ich euch noch die gerappte Zusammenfassung und da wurde eine Stimme laut, dass man doch gerne etwas Offizielles vom HBO selbst hätte: Bitteschön!
Nachdem gestern nun die erste Folge der siebten Staffel in den USofA lief, können wir das ja nun auch endlich irgendwie auf dem einen oder anderen Weg schauen. Ihr versteht schon. Bitte nicht spoilern. (via)

Das zumindest sollen die Reaktionen vieler Leute aus dem Internet sein, allerdings wurde das von keinem der Blogs, die ich lese, so bewertet. Meine Wahrnehmung ist eher ein Trend von “Ja cool” bis “ja das wurde auch Zeit” und das ist es eigentlich auch. Nachdem Steven Moffat immer beteuert hat, dass der Doctor nie so schnell eine Frau sein können wird, ist es nun doch endlich soweit, weil Moffat eben auch gern mal lügt oder die Leute zumindest gerne hinter das Licht führt.

Allerdings hängt The Moff seinen Hut als Showrunner auch an den Nagel und ich muss tatsächlich sagen, dass das die eigentliche gute Nachricht ist, war die Serie in den letzten Jahren doch einfach nicht besonders gut. Es war eher verwirrend und trivial und das ist halt mega Schade. Statt seiner kommt nun Chris Chibnall, der vorher “Broadchurch” produzierte und bringt direkt Jodie Whittaker als Doctor mit. Sie, über die Rolle:

“I’m beyond excited to begin this epic journey — with Chris and with every Whovian on this planet. It’s more than an honor to play the Doctor. It means remembering everyone I used to be, while stepping forward to embrace everything the Doctor stands for: hope. I can’t wait.”

Aber auch, was Chibnall dazu zu sagen hat:

“After months of lists, conversations, auditions, recalls, and a lot of secret-keeping, we’re excited to welcome Jodie Whittaker as the Thirteenth Doctor. I always knew I wanted the Thirteenth Doctor to be a woman and we’re thrilled to have secured our number one choice. Her audition for The Doctor simply blew us all away. Jodie is an in-demand, funny, inspiring, super-smart force of nature and will bring loads of wit, strength and warmth to the role. The Thirteenth Doctor is on her way.”

Peter Capaldi, der aktuell den Doctor spielt und im Januar das letzte mal zu sehen sein wird, dazu:

Anyone who has seen Jodie Whittaker’s work will know that she is a wonderful actress of great individuality and charm. She has above all the huge heart to play this most special part. She’s going to be a fantastic Doctor.

Und schließlich noch ich, der ein ziemlicher Fan des Reboots der Serie ist und sogar damals zum 50. Jubiläum nach London fuhr:

Ja cool, das wurde auch Zeit!

(via)

Ihr dürft nämlich nicht vergessen, dass es bereits diesen Sonntag (oder Montag, wenn ihr ob fehlenden HBO-Zugangs auch eher andere Möglichkeiten nutzt) mit der siebten Staffel weitergeht und wir hoffentlich endlich ein bisschen White-Walker-on-Dragon-Action bekommen.
Um euch die bisherigen Geschehnisse aber nochmal ein bisschen in Erinnerung zu rufen, haben The Warp Zone euch das alles mal auf rappende Weise zusammengefasst. Es ist sehr gut und weckt leider sehr viele alte Emotionen. Hauptsächlich aber eigentlich Hass. Damn Joffrey. (via)

Mittlerweile wissen wir ja, dass “Rick and Morty” ziemlich bald (nämlich am 30. Juli und hier ist der Trailer) weiter geht, weswegen es jetzt vielleicht auch nicht nötig ist, das nochmal mit neuen Szenen zu erwähnen. Daher haben sie einen Spot zu Gearagra gedreht, damit das mit den Zahnrädern wieder richtig potent funktioniert. Nur keine Scham, davor ist niemand gefeit und solange es adäquate Mittel gibt, die das Getriebe schmieren können, ist ja noch nicht alles verloren. (via)

Auf den ersten Blick scheint es ein bisschen absurd zu sein, wie hier verschiedene, mitunter auch sehr bekannte (also zumindest mir) Rapper auf das Theme von “Thomas the Tank Engine” sprechsingen, aber tatsächlich macht es total viel Sinn. Der Titel hat nämlich einen 4/4 Takt mit 100 bpm und ich hab mir sagen lassen, dass damit eigentlich alles geht. Vor allem Rap. Aber auch zufällig erscheinende Pupsgeräusche.
Die Rapper in korrekter Reihenfolge aufsteigend sind übrigens:

00:05 = Eminem
00:14 = Tedashii
00:24 = Tupac
00:34 = KBR-One
00:43 = Pink Guy
00:53 = Biggie Smalls
01:03 = Drake
01:12 = Blackalicious
01:22 = 50 Cent
01:30 = Big L
01:40 = The Fresh Prince
01:50 = DMX
02:00 = Childish Gambino
02:10 = Waka Flocka
02:27 = 21 Pilots
02:36 = Lil’ Dicky
02:46 = Snoop Dogg
02:56 = Lil’ Wayne
03:05 = NWA

Und ich kenne einige dieser Namen! Die Serie fand ich als Kind übrigens überaus schrecklich. (via)

Anfang letzten Jahres hatte Adult Swim nämlich verlauten lassen, dass sie sich mit Production I.G. zusammen tun wollten, um noch mehr “FLCL” zu produzieren. Nun war kürzlich die Anime Expo 2017 und sie hatten tatsächlich schon einen Trailer im Gepäck, der uns zwei weitere Staffeln zu je 6 Episoden verspricht, die Ende diesen oder Anfang nächsten Jahres erscheinen sollen. Das sind ziemlich großartige Neuigkeiten, weil “FLCL” echt der absurdeste Quatsch ist, an dem ich als Nicht-so-sehr-Anime-Fan Spaß haben kann.

Irgendwie handelt es nämlich vom 12-jährigen Naota, der ein mysteriösen Mädchen mit Bassgitarre und Motorroller trifft (trifft, hehe), woraufhin Roboter aus sienem Kopf springen. Ein bisschen handelt es aber auch von Liebe. Ihr werdet es erraten haben, es ist eine Adoleszenzgeschichte, dazu noch eine sehr unterhaltsame und tolle und hach hach hach. Das sind wahrlich gute News.

“In the new season of FLCL, many years have passed since Naota and Haruhara Haruko shared their adventure together. Meanwhile, the war between the two entities known as Medical Mechanica and Fraternity rages across the galaxy. Enter Hidomi, a young teenaged girl who believes there is nothing amazing to expect from her average life, until one day when a new teacher named Haruko arrives at her school. Soon enough, Medical Mechanica is attacking her town and Hidomi discovers a secret within her that could save everyone, a secret that only Haruko can unlock.

But why did Haruko return to Earth? What happened to her Rickenbacker 4001 she left with Naota? And where did the human-type robot ‘Canti’ go?

All of these questions and more will be answered in the new season of the series, which is set to premiere in late 2017/early 2018 on Adult Swim.”

Übrigens hatte Kaptain Kristian mal ein ganz tolles Video über Serie gemacht, in dem er uns erklärt, warum sie so toll und wichtig ist. Mindestens das solltet ihr mal gesehen haben. (via)

Diese Serie basiert tatsächlich auf einem Webcomic und hat über $500’000 auf Kickstarter gesammelt, um realisiert zu werden. Interessanterweise auch mit Doug Jones als Roboter, dessen Gesicht man irgendwie so gut wie nie in Filmen zu sehen scheint.

In this fictional 1930s, it is not liquor that is outlawed but instead the continued production of highly sentient robots known as automatons. They live among us as an underclass of social outcasts, victims of human prejudice and strict laws that govern their existence. Automata follows New York private detective Sam Regal and his automaton partner Carl Swangee as they work together to solve the crime and understand each other in this dystopian America.

Das Setting klingt schon mal total interessant und optisch macht das alles ja ganz offensichtlich auch so einiges her. Allerdings ist es total fraglich, wann, wie und wo wir das zu sehen bekommen. Aktuell gibt es nämlich fünf 10-12 Minuten lange Episoden, die erstmal nur alle an die Unterstützer der Kampagne ausgespielt wurden. Sicherlich wird es irgendwie seinen Weg ins allgemeine Internet finden, aber bis es soweit ist, muss man sich wohl erstmal mit dem Trailer und dem Webcomic begnügen. (via)