“Fireplace For Your Home” – der Trailer zum neusten Geniestreich von Netflix
“Fireplace For Your Home” – der Trailer zum neusten Geniestreich von Netflix
“She Makes Comics” will eine Doku über comicschaffende Frauen sein
“She Makes Comics” will eine Doku über comicschaffende Frauen sein
Dinge, von denen ihr nicht wusstet, dass ihr sie wollt: Eine Judge-Dredd-Cosplay-Pinguin-Actionfigur
Dinge, von denen ihr nicht wusstet, dass ihr sie wollt: Eine Judge-Dredd-Cosplay-Pinguin-Actionfigur
Yeonmi Park erzählt von ihrem Leben und ihrer Flucht aus Nord Korea
Yeonmi Park erzählt von ihrem Leben und ihrer Flucht aus Nord Korea

Tag Archives: Serien

Die gute Nachricht ist, dass die Serie eine dritte Staffel bekam, die schlechte aber ist, dass diese wohl erst im Juni 2015 starten soll. Da ist wiederum die gute, dass das auf Netflix läuft und bedeutet, dass wir auf einen Schlag die ganze Staffel bekommen. Also durchhalten. Wir schaffen das. (via)

Die Rede ist hier von der Serie “Jeff 1000″, die erstaunlich gut produziert ist, und in der eben jener massiver Kampfroboter mit Summer Glau befreundet ist, was vermutlich in vielen von uns den Wunsch hervorruft, auch ein massiver Kampfroboter sein zu wollen. Wie diese Freundschaft entstand, wird nicht erklärt, aber dafür gibt es mittlerweile schon insgesamt drei Episoden, die alle irgendwie… also sie sind toll! Sie sind witzig, leider viel zu kurz, zeigen Summer Glau und einen riesigen Kampfroboter – sie sind kurzum perfekt. Nur leider halt kurz. Sie werden auf dem XT-Kanal von Wired veröffentlicht, falls ihr auch mal die Augen danach offen halten möchtet. Ich hoffe ja, dass davon noch mehr Folgen produziert werden, die auch gerne länger sein dürfen. (via)

Ich hatte eigentlich im Gefühl, dass die dritte Staffel noch dieses Jahr startet, aber falscher konnte ich gar nicht liegen, weil sie nämlich erst am 18. April los geht, was noch etwas über drei Monate hin ist. Fast vier. Und ich könnte das genauer sagen, wenn ich zum einen gut mit Daten rechnen könnte und überhaupt wüsste, welches Datum heute ist. Dafür sehen wir im Teaser aber mehr Klone, als wir glauben zu sehen und ich will wirklich nicht mehr so lange warten. Kann nicht einfach Netflix die Serie übernehmen und das ganze Ding auf einmal veröffentlichen? Das wäre nett. (via)

Viele Leute denken, dass, wenn man mit “Doctor Who” anfangen möchte, man nicht etwa bei dem mit Christopher Eccleston anfangen muss, sondern noch viel früher, bei den ganz alten Folgen. Vielleicht stimmt das, vielleicht auch nicht. Ich selbst habe es nicht getan, kann jetzt aber mit diesem kleinen Zusammenschnitt nochmal ein gutes Stück Classic Who aufholen, weil hier eben 707 Folgen gleichzeitig gezeigt werden. Das spart nicht nur Zeit, sondern… nein, eigentlich spart es nur Zeit und vielleicht sollte man sich die Folgen doch lieber einzeln anschauen, wenn man da Lust drauf hat. (via)

bovcfvfdr91bccjr1yrc1 Der Playboy hat jede Episode von Star Trek gerankt

Jemand namens Jonathan Hoffmann arbeitet nicht nur beim Playboy, sondern ist auch ein Trekkie, weswegen er es wichtig fand, mal alle Folgen von Star Trek in eine Top-Liste zu bringen. Dabei hat er folgenden Bewertungsmaßstab angesetzt:

1 – The movies don’t count. 2 – The original, unaired pilot “The Cage” doesn’t count. 3 – Two-part episodes count as one episode. This isn’t as much of a crutch as you might think. Many two-parters start off great, then whiff in the home stretch. 4 – The episodes part of larger arcs (Dominion War, Xindi Superweapon) are treated individually if they have their own title without “Part X” in it.
5 – The Animated Series does count. You have an issue with that, send a telegram.

Was ich dabei ein bisschen komisch finde, ist, dass es keine einzige Folge von DS9 in die Top 10 geschafft hat und es Equinox gerade mal auf Platz 100 schaffte. Das zeigt mir, dass es da einiges an Diskussionspotential gibt. Allerdings möchte ich mich gerade nicht in die Position begeben meine eigene Liste zu erstellen, weil es am Ende eben doch fast 700 Folgen sind, die hier bewertet wurden. Keine Ahnung, was ihn zu einer Koryphäe auf dem Gebiet macht, aber ich finde gut dass er das Projekt mal angegangen ist.

Die gesamte Liste findet ihr natürlich auf den Seiten vom Playboy. (via)

Die Weihnachtsspecials vom Doctor sind ja immer etwas ganz besonderes. Und dieses mal ist es sogar so besonders, dass sie sogar den Weihnachtsmann als Figur einführen. Natürlich kennen sich der Doctor und er schon eine Weile, aber besonders toll ist vermutlich, dass der Weihnachtsmann von Nick Frost gespielt wird. das passt einfach auf vielen Ebenen total gut. Anschauen können wir uns das dann, wenn wir das britische BBC empfangen würden, am ersten Weihnachtsfeiertag. (via)

Und damit ist nicht etwa das ikonische Batmobil gemeint, das Adam West in seiner Fernsehserie gefahren ist, sondern dieses Oldsmobile 88 von 1956, das in irgendeiner Scheune zusammengeschraubt wurde:

Completed in 1963, it was built from the ground up by 23-year-old Forrest Robinson and his friend Len Perham simply to drive around.

Originally “space-age silver,” the car caught the attention of DC Comics licensee All Star Dairies, which leased Robinson’s car for a promotional campaign, repainted it and sent it on a tour of the Eastern United States as “Batman’s Batmobile.” The vehicle was returned in late 1966 to Robinson, who sold it for $200.

It was left abandoned in a field for nearly 50 years before it was discovered in 2008, and then passed through several hands, ultimately being authenticated and restored, and then put for sale through Heritage Auctions. The opening bid was $90,000.

Solche Funde machen dann doch immer sehr glücklich, obwohl ich den Preis dafür echt noch ganz schön moderat findet. Immerhin ist es das allererste! Hoffentlich wird es jetzt mal mit den anderen um die Welt geschickt, dass sich jeder mal hineinsetzen darf. (via)

Irgendwie hasste ich ja eigentlich die erste Staffel von “Helix” und trotzdem habe ich jede einzelne Folge geschaut. Das Problem ist, dass es genau auf dem Grad zwischen sehr gut und sehr mies wandert und immer wieder gern Ausflüge in beide Gefilde unternimmt. Irgendwie ist es auch eines meiner vielen Guilty Pleasures und eigentlich hab ich mich auch jede Folge über die Doofness aufgeregt und ach Scheiße… die zweite Staffel schau ich ja doch.
Diese spielt nämlich auf einer Insel und das Virus ist entkommen. Das ist eine willkommene Abwechslung zu der Forschungsstation in der Arktis, weil ich so ein Eis-und-Schnee-Setting generell einfach nicht so mag. Ich habe echt keine Ahnung, warum ich diese Serie eigentlich schaue. (via)

In diese 19809 Sekunden packt er genau 10’000 Stellen, was an sich ganz nett ist, allerdings hätte ich eher was mit 31’415 Sekunden erwartet. Aber 10’000 Stellen sind wohl auch ganz nett. (via René, der natürlich auch weiß, dass das knappe 5.5 Stunden sind)

This is my product from Matthijs_Vlot on Vimeo.

“Breaking Bad” ist ja schon lange, lange vorbei und vielleicht haben wir auch langsam das Ende verkraftet, aber der Fankram nimmt einfach kein Ende. Da kann man mal sehen, was das alles für einen Einfluss auf die Popkultur hatte. Glücklicherweise gibt es ja irgendwann bald die Prequel-Serie “Better Call Saul”, die vermutlich eben vom Anwalt Saul handeln wird. Aber ob das wirklich gut wird? Vielleicht nicht. Prequel-Serien funktionieren ja meistens nicht besonders gut. aber was gut funktioniert, ist zum Beispiel dieser Song hier. (via)