“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt
Gute Musik am Abend: “Kolschik” von Leningrad hat eines der schönsten Musikvideos seit langem!
Gute Musik am Abend: “Kolschik” von Leningrad hat eines der schönsten Musikvideos seit langem!
“Mass Effect: Andromeda” – Es gab tatsächlich zwei ganz tolle neue Trailer!
“Mass Effect: Andromeda” – Es gab tatsächlich zwei ganz tolle neue Trailer!

Tag Archives: Serien

Was irgendwann mal anfing, wie ein persönliches Drama voll absurder Komik, ist ja nun eher ein äußerst sozialkritisches Drama um die Umstände der privatisierten Gefängnisse in den USA. Das ist auch richtig so, weil das ganz schlimm ist und uns auch bevorsteht und wir da echt dringend ein Gespür für brauchen.
Davon ab beginnt dieser erste Blick auf de fünfte Staffel genau da, wo die vierte endete, allerdings wissen wir jetzt nicht, wen der Schuss trifft, wenn denn überhaupt jemand getroffen wird. Sehr ärgerlich, aber durchaus verständlich. Ab dem 9. Juni wissen wir dann aber mehr, wenn die Staffel kompletto auf Netflix verfügbar ist. (via)

Auf dem Monsterpalooza Festival in Pasadena hat tested Andrew Freeman von Immortal Masks getroffen, um mit ihm ein bisschen über die Gestaltung der wirklich absurd ekelhaften Masken von Ren & Stimpy zu sprechen. Offenbar hat er die lediglich innerhalb einer Woche komplett gebaut und die Zähne! Die Haare! Alles ist herrlich eklig, ich liebe sie!

Es gibt auch noch mehr Bilder, die ihr alle mit ein bisschen Kotze im Mund genießen könnt:

Mittlerweile müssten wir ja eigentlich alles über das Beamen, den Warp-Antrieb und Replikatoren wissen, was es da so zu wissen gibt. Aber die Mathematik in Star Trek? Ich hatte durchaus auch immer das Gefühl, dass es da noch viel zu ergründen gibt. Hier sitzen nun zwei Leute zusammen, die tatsächlich unterschiedlicher nicht sein könnten. Der eine ist ein Trekkie, wie er im Buche steht (und ein kleiner Besserwisser, aber das liegt wohl einfach an der Rolle im Gespräch) und der andere findet die neuen “Star Trek”-Filme und sogar “Mission Impossible” gut, ist also kein wirklicher Trekkie.

Nun versucht der eine dem anderen das Thema irgendwie nahe zu bringen und es ist tatsächlich interessant! Es wird die Fortpflanzungsperiode der Tribbles ergründet und eben auch, dass es ein Trugschluss ist, dass immer nur die Red Shirts sterben. Außerdem sind die beiden auch irgendwie so knuffig, dass es echt Spaß macht, ihnen zu zuhören. (via)

Nach der tollen ersten Folge der dritten Staffel (die ihr hier anschauen könnt) und endlich mehr oder weniger drei Rezepten für die sagenumwobene Szechuan Sauce gibt es nämlich auch noch sechs tolle Promo-Videos für die dritte Staffel, die echt nicht unterschiedlicher sein könnten. Eines ist eine Interpretation des Kaiju-Genres, ein anderes ist pixelig wie ein Videospiel (das Smartphone-Spiel “Pocketmorties” macht übrigens kurzweilig echt viel Spaß), andere sind mmit Puppen, es ist alles ziemlich cool. Rick und Morty sind einfach überall. It’s just Rick and Morty. Rick and Morty and their adventures, Morty.. RICK AND MORTY FOREVER AND FOREVER A HUNDRED YEARS Rick and Morty.. some…things.. Me and Rick and Morty runnin’ around and… Rick and Morty time… a- all day long forever.. all a – a hundred days Rick and Morty! forever a hundred times…. OVER and over Rick and Morty… adventures dot com.. W W W dot at Rick and Morty dot com w..w..w… Rick and Morty adventures.. ah- hundred years….. every minute Rick and Morty dot com…. w w w a hundred times… Rick and Morty dot com.

(via)

Ihr habt die Folge, die eigentlich ein April-Scherz war, doch alle gesehen und vermutlich geliebt. Das hat in diesem Internet einen ziemlichen Hype losgetreten und vermutlich ist es nur eine Frage der Zeit, bis McDonalds tatsächlich nochmal diese Szechuan Sauce auf den Markt wirft. Vermutlich gab es da auch absprachen zwischen Dan Harmon und Ronald, aber sowas sollte man ohne Beweise nicht behaupten.
Jedenfalls tauchen jetzt hier und da ein paar Rezepte auf und in dem Video da oben zeigt uns Andrew Rea drei davon, wobei das zweite offenbar nicht nur das leckerste, sondern auch das am einfachsten herstellbare ist (das dritte ignoriere ich geflissentlich). (via)

Dieses bekloppte Phänomen des Dabs, das eigentlich schon tot war, bevor es richtig Fahrt aufnahm, hab ich auch nie so richtig verstanden. Aber das ist okay, man wird halt auch älter. Wie übrigens auch der Doctor, weswegen da offensichtlich ein neues, unverbrauchtes Gesicht her muss, weil Peter Capaldi schon wieder keine Lust hat und hiermit seine finale Staffel einläuten wird. Und irgendwie habe ich das Gefühl, dass das alles nichts war. Es war lange, klar, aber da war auch so viel Pause zwischen den Staffeln, dass man sich gar nicht richtig auf die Figur einlassen konnte und mir das alles irgendwie auch total egal war. Lief echt super für die Serie. Total großartig.
Am 15. April geht es dann jedenfalls weiter. (via)

Eigentlich war es ein Scherz zum ersten April, dass die Produzenten die Folge kurz veröffentlicht haben, damit sie jeder anschauen kann. Es war ein ungewohnt blöder Scherz, aber nichtsdestotrotz ein Scherz und wer sie damals nicht gerade zufällig online hat sehen können, der hat halt Pech gehabt, wenn das Internet so funktionieren würde, wie manche glauben, dass es funktioniert. Daher da oben der Mirror! Nun muss nur noch die Szechuan Sauce, die damals den Film “Mulan” bei McDonalds promotete, zurückkehren und alles ist ein bisschen besser? Vermutlich nicht. Vermutlich wird alles nur noch schrecklicher. Ich freue mich so!

Vielleicht geht es darum, dass der Weg zu den Thrönen, auf die sich Cersei Lannister, Jon Snow und Daenerys Targaryen setzen, für alle doch ein ziemlich langer war. Aber nun können sie es sich ja endlich lauschig machen, hier und da noch ein paar Wurfkissen platzieren und vielleicht irgendwo einen Getränkehalter positionieren. Dann geht das schon und die drei können sich endlich mal ein bisschen entspannen, oder? So viel wird da ja jetzt nicht mehr passieren.
Die siebte Staffel startet dann am 16. Juli auf HBO. (via)

“Mystery Science Theatre 3000” ist nämlich großartig und das sollte man in die Welt hinaus schreien. Prinzipell schauen da nämlich zwei Roboter und ein Typ schlechte Filme und kommentieren sie auf lustige Weise. Es ist ein bisschen wie #SchleFaZ, aber halt älter und ständig, während da ja nur in der Pause kommentiert wird. Dafür war Oliver Kalkofe zusammen mit Oliver Welke mal Synchronsprecher für MST3K, also schließt sich da irgendein Kreis.

Jedenfalls kommt es wieder und sogar zu Netflix, aber leider nicht für das deutsche Netflix. Lest mal:

Anticipated Reboot of Fan Favorite Series Mystery Science Theater 3000 will be Available on Netflix in the US, Canada, Australia, New Zealand, UK and Ireland in the “Not-Too-Distant Future.” Original creator Joel Hodgson will be joined by comedian Jonah Ray (“Jonah Heston”) as the new host and Felicia Day (Geek & Sundry) as “Kinga Forrester.” …Mystery Science Theater 3000’s national broadcast life began in 1989. Set on the Satellite of Love where a human host is trapped by mad scientists with his two robot sidekicks and forced to watch an endless run of B movies.

Das finde ich nämlich nicht so gut und auch ziemlich unfair. Ich meine, es gammelt doch eh auf deren Servern herum, da können sie das doch einfach mal für Deutschland freischalten, oder? Das muss doch gehen. Alles für alle und so. Netflix, kannst du da nicht mal was drehen? (via)

Ganz ehrlich: Ich habe noch nie ein Buch von Neil Gaiman gelesen. Höchstens mal den ersten Band von “Sandman”, den ich auch sehr gut fand, aber sonst war es das eigentlich auch von mir. Aber ich weiß um seine Popularität und dass sein Geschriebenes auch ganz toll sein soll. Ebenso weiß ich, dass das ganze Internet schon total heiß auf die neue Serie “American Gods” ist, weil eben das Thema auch durchaus neu scheint (“The Wicked + The Divine” von Kieron Gillen, erschienen bei Image Comics, thematisiert das auch schon sehr, sehr lange):

When Shadow Moon is released from prison, he meets the mysterious Mr. Wednesday and a storm begins to brew. Little does Shadow know, this storm will change the course of his entire life. Left adrift by the recent, tragic death of his wife, and suddenly hired as Mr. Wednesday’s bodyguard, Shadow finds himself in the center of a world that he struggles to understand. It’s a world where magic is real, where the Old Gods fear both irrelevance and the growing power of the New Gods, like Technology and Media. Mr. Wednesday seeks to build a coalition of Old Gods to defend their existence in this new America, and reclaim some of the influence that they’ve lost. As Shadow travels across the country with Mr. Wednesday, he struggles to accept this new reality, and his place in it.

Ich mag das ganze Blut, aber das ist nicht überraschend. Ich bin aber auch ungeachtet dessen total gespannt, weil das alles zumindest auch wunderschön aussieht. Am 30.04. geht es dann auf dem US-Sender STARZ los. Bei uns dann halt im Internet. (via)