“The Procedure” ist ein Kurzfilm, der uns den puren Chocolate-Starfish-Horror (NSFW)
“The Procedure” ist ein Kurzfilm, der uns den puren Chocolate-Starfish-Horror (NSFW)
“Mass Effect: Andromeda” – Hose auf, der erste Trailer ist da!
“Mass Effect: Andromeda” – Hose auf, der erste Trailer ist da!
Im Halloween-Kurzfilm “SPOOKY CLUB” planen lustige Gestalten den Raub des Schädels von Vincent Price
Im Halloween-Kurzfilm “SPOOKY CLUB” planen lustige Gestalten den Raub des Schädels von Vincent Price
Alles am Traier zu “LASERPOPE” ist großartig! ALLES! (NSFW)
Alles am Traier zu “LASERPOPE” ist großartig! ALLES! (NSFW)

Tag Archives: Games

Natüüüürlich gab es V.A.T.S. schon seit “Fallout 3” und war eigentlich das einzige, was es in den beiden Fallouts davor gab, aber ich mache die Titel hier ja nicht. Das überlasse ich alles den fleißigen Äffchen im Keller, während ich hier nur automatisch reinschreiben lasse, was ich beim Pinkeln vor mich hin murmle JA ICH BIN GLEICH FERTIGOAARRR!
Auf jeden Fall haben sich die Slow Mo Guys mit den Leuten von Corridor Digital zusammen getan, um eben dieses V.A.T.S. ins Echtleben zu holen und ja, es ist so gory, wie man es erwarten würde. (via)

Wenn man mal bedenkt, wie alt “Skyrim” jetzt eigentlich ist, nämlich tatsächlich schon ziemlich genau 5 Jahre (da macht der Re-Release tatsächlich Sinn), ist es echt erstaunlich, wie gut der Youtuber UpIsNotJump das Ding hier hinbekommen hat. Er hat nämlich tatsächlich einen ganzen Haufen Mods installiert, um das alles irgendwie wie “Game of Thrones” aussehen zu lassen. Und wer weiß, wie zickig das Spiel mit sehr vielen Mods werden kann, wird das hier wirklich zu schätzen wissen. Und wie gut das wirklich geworden ist, sieht man natürlich auch noch am ehesten in einem direkten Vergleich mit dem originalen Trailer:

Ist “Skyrim” eigentlich heute noch spielbar oder wird man eher enttäuscht sein, auch wenn man da bereits knappe 200 Stunden verbuchen konnte? (via)

Es erinnert vermutlich nicht zufällig an das Intro der “Transformers”, also die alte Zeichentrickserie und nicht diese blöden Filme, und sieht dabei ganz zauberhaft aus. Ob die Konsole selbst dann auch so aufregend sein wird, bleibt natürlich vorerst noch fraglich, wissen wir ja noch nicht so richtig viel darüber. Aber ich mag sehr, dass die Leute voller Hoffnung sind, dass es Nintendo wieder für den Großkonsolenmarkt relevant werden lässt. Weil so ungeil war Nintendo ja eigentlich nie. (via)

Den Necromancer hielt ich in “Diablo 2” eigentlich für die spaßigste Klasse. Klar, als Minion Master konnte man sich ganz gut zurücklehnen und die Skelette die Arbeit machen lassen (um dann vor den Endgegnern ein bisschen zu verzweifeln, weil da einfach nie genug Leichen waren, aus denen man Skelette beschwören konnte, und zwei oder drei Minion Master in einer Party konnten halt auch nicht alle Rechner ertragen), das war entspannt. Aber mein Liebling war ja immer der Knochenwerfer, der einfach so viel Mana verbraucht hat, wie andere Leute Geld oder Frauen. Nicht ich, denn ich spielte ja sehr exzessiv “Diablo 2”.

Jedenfalls kommt im Laufe des nächsten Jahres ein weiteres Addon zu “Diablo 3”, das sich “Die Rückkehr des Totenbeschwörers” nennen wird un eben jenen mitbringt. Benötigt wird dafür natürlich “Reaper of Souls”. Es wird auch noch ein paar andere zusätzliche Gimmicks geben, aber die könnt ihr auch getrost im FAQ nachlesen, weil das alles nicht so spannend ist. Interessant finde ich hingegen, dass Blizzard sich immer noch darum kümmert, weil sowas ja nun wirklich nicht üblich ist. Tatsächlich habe ich D3 auch sehr lange nicht mehr gespielt, weil es auf Dauer auch nicht so richtig gut ist, weil zu einfach. Aber wenn das Addon nicht ganz so teuer ist, schaue ich da bestimmt gerne nochmal vorbei. Über den Preis weiß man aber genauso weniger, wie über das Release-Datum. (via)

Es ist ein Cinematic-Trailer, der uns schon mal in die richtige Stimmung bringen soll, bis das Spiel dann im Frühjahr nächsten Jahres erscheint. Aber das ist ein Scherz auf deren Kosten, denn ich hatte die Hose schon offen, als ich auf Play klickte (mit der linken Hand, ihr kennt das). Und tatsächlich! Es sieht mega gut aus, Action, Aliens und alles ist so mysteriös! Offenbar schlief die Crew der “Hyperion” (?) nämlich ganz lange und flog in die Andromeda-Galaxie, um sie zu besiedeln oder so. Ob das jetzt vor, während oder nach der Reaper-Sache geschah, weiß ich jetzt natürlich auch nicht, aber dass die Maske von dem Haupttypi sehr stark an die Helme der Quarianer erinnert, hilft vielleicht bei der Einsortierung.

Egal. Der Trailer ist geil und ich will nochmal so eine Hammergeile Szene wie damals, als der Dreschschlund den Reaper auffraß. Das war so cool.

Es ist ein einfaches, aber cooles Konzept: In diesem Spiel, das bisher noch den Arbeitstitel “Project Wight” trägt, schlüpft der Spieler in die Rolle von Monstern und muss hauptsächlich vor Wikingern flüchten, die schon einen Großteil der Monster in der Welt ausgerottet haben. Später wird man ein älteres Monster und kann zurück schlagen, aber vor allem sieht es so aus, als ginge es eher darum diese Welt zu entdecken und mit ganz anderen Augen zu sehen. Mit Monsteraugen.

Es ist jetzt natürlich noch nicht zu sagen, wann das Spiel erscheinen wird und wie es dann überhaupt heißen wird. Aber ich freue mich schon auf den PC-Port von der Konsolenversion, die sich dann so spielen wird, wie John Goldfarb (Lead Designer bei “Battlefield 3” und Game Director bei “Payday 2” und eben Chef von The Outsiders, die das Spiel entwickeln) hier spricht. (via)

Der Teaser ist natürlich ziemlich nett und hübsch und kickt mich genau in meinen “Mass Effect”-Nerv, aber worum es hier geht, weiß ich auch nicht so genau. Irgendwie wird es wohl eine Andromeda Initiative geben, was in dem Spiel vielleicht das bestreben ist, in die Andromeda Galaxie zu kommen, was relativ viel Sinn machen würde, wollten die Leute da doch ganz weit weg fliegen und eine neue Galaxie besiedeln. Irgendwie so. Wenn man sich jedenfalls mal den angebotenen Link anschaut, sieht das alles auch eher nach Newsletter aus und darauf hatte ich jetzt auch nicht so Lust.
Was das alles genau sein soll, erfahren wir dann also am 07. November am N7-Day. (via)

Ja okay, die Überschrift ist ein bisschen sehr romantisch formuliert, weil das hier eigentlich alles ganz schlimm für Mario ist und im vermeintlichen Tod der pure Horror auf ihn wartet. Und wer ist daran Schuld? Natürlich nur ihr als Spieler. Also wirklich nur ihr, weil meine Marios nirgends herunter gefallen sind, wo sie nicht herunterfallen sollten. Denn ich bin ein guter Gamer. Und ein schlechter Lügner. (via Maik, der immer gleich zwei Marios hintereinander hat herunterfallen lassen, damit der erste nicht so einsam ist.)

Holt euch das mal bitte nicht, es ist Unsinn. Also ja, es sieht wunderschön aus und alle Addons sind dabei und ich wette, dass das auch heute noch ein sehr, sehr unterhaltsames Spiel ist, wie es das auch damals schon für mich war. Aber Auf der Konsole ist das bestimmt total doof, weil sowas ja auch vor allem durch die Mod-Unterstützung gewinnt, die euch genau das Ergebnis schon vor 4 Jahren gegeben hätte und hat. Also ihr könnt euch das schon holen, das kann ich euch natürlich nicht ausreden, aber denkt doch mal lieber über einen Gaming-PC nach. So viel teurer als eine Konsole ist das nicht und mit Steam und Steam Link bekommt man auch das Konsolen-Feeling aus einem PC heraus. Denkt mal drüber nach. (via)

Na ja, so richtig komplett ist das leider nicht, weil erst zwei Teile der Folge “Look who’s purging now” hochgeladen sind, aber bestimmt noch ein oder zwei Parts fehlen. Aber es ist eben auch sehr viel Arbeit, die sich der Youtuber UpIsNotJump da aufgeladen hat, und die ersten beiden Folgen sind wirklich mega gut. Er schreibt:

I am remaking the whole episode of Look Who’s Purging Now in Fallout 4. This should keep us busy until Rick and Morty season 3. To make this video I used a lot of mods from Nexus mods.

Mods hat er wirklich viele benutzt, aber ich will auch nicht wissen, wie viel Scripting da auch vorgenommen werden musste. Davon ab ist die Folge aber auch sowieso eine der coolsten. (via)