“Fireplace For Your Home” – der Trailer zum neusten Geniestreich von Netflix
“Fireplace For Your Home” – der Trailer zum neusten Geniestreich von Netflix
“She Makes Comics” will eine Doku über comicschaffende Frauen sein
“She Makes Comics” will eine Doku über comicschaffende Frauen sein
Dinge, von denen ihr nicht wusstet, dass ihr sie wollt: Eine Judge-Dredd-Cosplay-Pinguin-Actionfigur
Dinge, von denen ihr nicht wusstet, dass ihr sie wollt: Eine Judge-Dredd-Cosplay-Pinguin-Actionfigur
Yeonmi Park erzählt von ihrem Leben und ihrer Flucht aus Nord Korea
Yeonmi Park erzählt von ihrem Leben und ihrer Flucht aus Nord Korea

Tag Archives: Games

Während man in “Fallout 2″ noch einfach so Kannibale werden konnte (was ich wurde und sehr praktisch war), muss man dafür in “Fallout 3″ wohl extra eine Mod installieren. Aber da hat man ja auch eher den Grundtenor, dass Kannibalismus schlecht ist, wenn man beispielsweise an die Familie in Andale denkt, was ja wirklich alles total weird war und ziemlich früh im Spiel eine unangenehme Gänsehaut verursachte.
Dieser Teil der ShoddyCast hier erzählt uns über den generellen Kannibalismus in “Fallout 3″ und andere Folgen, die andere Themen des Wastelands thematisieren, findet ihr natürlich im entsprechenden YT-Kanal.

Ich glaube bis auf “Borderlands – The Pre-Sequel” (Ohje, dazu wollte ich ja noch was schreiben) hab ich dieses Jahr, was Videospiele angeht, total ausgesessen und gar nichts weiter gespielt, was auch einfach daran liegt, dass ich mir Anfang des Jahres ja eine PS3 holte und einfach noch total viel nachholen muss. Aber auch das ist gelogen, denn eigentlich spiele ich so gut wie nur “Diablo 3″, weil das trotz allem einfach total viel Spaß macht. Mein 2014 in Videospielen wäre also eigentlich nur ein mehrere Stunden langes Gameplayvideo von “Diablo 3″, durchsetzt mit Erstickungsszenen aus dem neuem “Borderlands”. (via)

Die Leute ey. Sicherlich macht es storytechnisch Sinn das Setting von “Half Life 2″ zu einem RTS zu entwickeln (gelinde gesagt ist es ja nur eine von Aliens befallene Erde), aber dass die Leute dann auch noch so konsequent sind und das bis zu einer Beta durchziehen? Alter Falter bin ich beeindruckt. Das Tolle daran ist nämlich auch, dass es ein Standalone ist, was bedeutet, dass ihr euch das Paket einfach nur runterladen und installieren müsst, um es anzutesten. HL2 oder irgendwelcher Enginekram wird dazu nicht benötigt.

“Lambda Wars is a free multiplayer Source Engine modification for Alien Swarm set in the Half-Life 2 universe that brings the war between mankind and their brutal Combine overlords to a traditional real-time strategy (RTS) setting. Lead the uprising as a commander of the Resistance or crush the rebellion as an overlord of the Combine, with both factions featuring a full host of units, abilities, buildings, research and defenses. Lambda Wars features full-fledged RTS gameplay and a robust RTS interface and is focused on multiplayer but strategic AI opponents and dedicated singleplayer missions are also included.”

Gerade ist “Lambda Wars” noch in der beta, aber eigentlich nur, weil sich die Entwickler Fan-Feedback erhoffen, das sie in die 1.0 einbauen wollen. Bekommen könnt ihr es hier und ihr benötigt dazu Steam, aber das hat heutzutage ja eh jeder. (Übrigens ist das jetzt das erste Spiel, das ich mir jemals bei Steam geladen habe. So viel dazu.) (via)

tumblr ngaeoqpEXp1qav3uso1 5001 Entire Screen of One Game ist ein Expiriment eines rekursiven JumpnRuns

Es ist kein Spiel, das man jetzt pausenlos spielen möchte, weil die Regeln hier eher die Spielwelt bestimmen, aber nicht das Gameplay. Es gibt keine direkten Erfolge und keinen Schwierigkeitsgrad und kaum Herausforderung. Aber es ist eben auch nur ein Experiment und dazu noch ein sehr cleveres. Die Spielfigur ist nämlich ein kleines Quadrat, das aus anderen Spielbildschirmen besteht, während der eigene Spielbildschirm so weit schrumpft, dass er wiederum zur Spielfigur wird. Und man begegnet da noch anderen Bildschirmspielfiguren. Es ist ein bisschen abgefahren, aber ein total tolles Beispiel für Rekursion. Bitte anschauen. (via Doktor Katze, der seine Spielfigur sogar noch auf der dritten Ebene erkennen kann)

Kaum zu glauben, dass die PlayStation schon 20 Jahre alt ist, aber das ist schon okay, weil ich bei solchen Sachen auch immer eher ein Late Adopter bin und vermutlich die erste PlayStation erst hatte, als sogar die zweite schon irgendwie alt war. Wie ich auch jetzt erst die dritte PlayStation habe, obwohl es mittlerweile schon super Schnäppchenangebote für die vierte gibt. Aber ich will ja sowieso nur zocken und nicht jeden Trend mitmachen. Dafür habe ich ja eh keine Zeit. Zum Beispiel auch für “Little Big Planet 2″, das ich immerhin schon mal aus der Verpackung genommen habe. Aber es gibt ja auch schon einen dritten. Dass das immer alles so schnell gehen muss. Schlimm. (via)

So ziemlich genau jetzt scheint “Game of Thrones”, also als Spiel, bei Steam verfügbar zu sein und da ich jetzt auch Steam habe, muss ich mir das vermutlich auch mal schnell zulegen. Die Geschichte handelt ja zwar von einem anderen als der bekannten Häuser (die Forresters tauchen aber trotzdem in dem Epos auf), trotzdem trifft man aber auf Figuren der bekannten Familien. Darunter eben auch Ramsey Snow, der offenbar eine größere Rolle spielen wird, was vermutlich dafür sorgt, dass es uns ständig kaltem Rücken runterlaufen wird. Eisig fast schon. Kalt wie Schnee. (Ich bin heute nicht so wortverspielt, sorry). (via)

GAMEBOY from Carlo Hofmann on Vimeo.

Professionell nämlich in dem Sinne, dass er zwar ein Hardcore-Sammler ist, seine Spiele aber auch wirklich spielt, was in der Szene vermutlich genauso selten ist, wie die Leute, die Actionfiguren sammeln und sie aus den Packungen nehmen. Oder die gesammelten Comics auch wirklich lesen. Oder ihre Briefmarken wirklich auf Briefe kleben.
Auch, wenn der letzte Vergleich hinkt, ist Andranik vermutlich in erster Linie Gamer, denn Sammler, und lässt auch gerne andere Leute daran teilhaben und sollte vermutlich über ein kleines Museum nachdenken. (via)

ladies parka me n7armourstripe front1 680x680 Hallo Femsheps: Es gibt einen Mass Effect N7 Parka für die kalten Wintertage

Eigentlich muss man sich, wenn es kalt und dunkel draußen wird, ja in seine Höhle zurückziehen und Videospiele oder Filme konsumieren, die man während der schönen Tage nicht schaffte. Leider muss man aber eben doch manchmal raus, weil vielleicht das Essen alle ist oder sich die Pizzakartons (zum Glück gehen andere Leute raus) bis unter die Decke stapeln. Genau für diesen Fall gibt es zum Beispiel diesen echt hübschen N7-Parka, der so subtil ist, dass ihr euch nur eingeweihten als Videospiele-Nerd outet. Und genau vor denen wollt ihr euch doch auch outen, richtig?

  • Removable hood with adjustable strap cord and faux coyote fur
  • Removable 100g insulated quilted lining
  • Armour stripe on right sleeve
  • Waterproof exterior
  • Custom N7 Snaps and Zipper Pulls
  • Adjustable snap cuffs
  • N7 rubber patch on chest
  • Two chest pockets, two waist pockets
  • Two inside pockets – expandabe mesh and soft open
  • Pocket on right sleeve with zipper closure, and pen holders
  • Adjustable strap cord waist
  • Soft brushed interior blizzard collar

Das heißt im Umkehrschluss, dass Kerle nicht raus müssen, weil es den Parka leider nur in einer Frauenvariante gibt. Schade aber auch. Im Biowareshop gibt es neben der Jacke aber sicher auch etwas für die Herren. (via)

Wisst ihr noch, wie ich euch dieses Jahr oder so fragte, was nach “Arkham Origin” noch alles kommen kann, nach dem es ja schon “Arkham Aslyum” und “Arkham City” gab? “Arkham Knight” wäre die Antwort gewesen und irgendwie wird das dann doch auch ein bisschen lächerlich. Erstmal natürlich diese ganze Benamung der Spieleserie, als ob es sich immer nur um Arkham drehen würde, und natürlich auch der Batman hier an sich. Jetzt ist er nämlich gepanzert und bringt auch gerne mal ein paar Leute um. Und sein Auto kann jetzt schießen, sofern es nicht gerade über zerstörte Brücken springt oder Leute auskackt. Das ist alles wirklich sehr, sehr merkwürdig. Aber wenn es funktioniert? Ich hab ja schon “Arkham Origin” nicht mehr gespielt, weil ich das einfach vergessen habe. Aber irgendwie ist es halt auch einfach ein bisschen früh einen neuen Teil zu machen, obwohl der Vorgänger noch gar nicht auf der Softwarepyramide liegt.

Am 2. Juni 2015 wird der dann für die PS4, XBone und den PC veröffentlicht. (via)

In diesem sehen wir, wie auch im letzten schon, wieder total schöne Spielszenen, wobei ich immer noch nicht weiß, auf welchen Systemen das genau erscheinen wird. Vielleicht wissen sie das selbst auch noch nicht, aber ich hoffe, da ist mindestens eine Konsole dabei. Das wäre wirklich sehr schön. Dankeschön im Vorraus.

Immerhin sieht es ja auch sehr controllerfreundlich aus, aber vermutlich müssen wir da einfach noch eine Weile warten. (via)