Gute Musik am Abend: “Kolschik” von Leningrad hat eines der schönsten Musikvideos seit langem!
Gute Musik am Abend: “Kolschik” von Leningrad hat eines der schönsten Musikvideos seit langem!
“Mass Effect: Andromeda” – Es gab tatsächlich zwei ganz tolle neue Trailer!
“Mass Effect: Andromeda” – Es gab tatsächlich zwei ganz tolle neue Trailer!
… und dann war ich auf einmal zu Weihnachten Türsteher in der Stadtmission.
… und dann war ich auf einmal zu Weihnachten Türsteher in der Stadtmission.
Tschernobyls kaputter Reaktor bekam einen riesigen, neuen und mega coolen Strahlenschutz
Tschernobyls kaputter Reaktor bekam einen riesigen, neuen und mega coolen Strahlenschutz

Tag Archives: Games

Der Youtuber vexal erklärt uns hier in einem einfachen Step-by-Step-Video, wie man “DOOM” auf einem handelsüblichen Porsche 911 (sowas sollte ja mittlerweile jeder irgendwo ganz hinten in der Küchenschublade herumliegen haben” zum Laufen bekommt. Das Lustige dabei ist nämlich, dass man mit dem Lenkrad die Spielfigur dreht, die Waffen mit der Gangschaltung wählt, mit der Hupe schießt und eben mit dem Gaspedal vorwärts läuft. Es ist großartig und gibt dem Wort “Speedrun” einen völlig neuen Sinn.

Okay, es sei mal dahingestellt, wie realistisch das ist, und es ist auch schade, dass der Toaster keine besondere Rolle spielte, aber genau das würde ich jetzt gerne nochmal mit einem Passagierflugzeug sehen. (via)

Wie aufregend das alles ist! Im Prinzip ist das Gameplay ja ziemlich gleich geblieben, wurde aber noch ein bisschen aufgebohrt, weil jetzt irgendwie alles als Deckung dienen kann und man ein Jetpack hat. Besonders cool aber finde ich, dass es keine Klassenrestriktionen mehr bei den Waffen gibt und man somit einen Biotiker mit Scharfschützengewehr spielen könnte.
Ansonsten sieht das alles aber sehr anstrengend aus, aber ich bin trotzdem total heiß drauf. Das Spiel soll ja jetzt im Frühjahr erscheinen und bis dahin will Bioware noch mehr Videos dieser Art veröffentlichen, die ihr dann vermutlich alle hier sehen könnt. Ich freu mich. (via)

In den meisten Fällen ist es ja keine gute Idee, ein Spiel vorzubestellen. Hauptsächlich deswegen, weil die Entwickler bzw. die Publisher ihre Gratifikation lange vor dem Release bekommen und am Ende oft nur Quatsch abliefern (“No Mans Sky”, hallo). Im Falle von “Mass Effect: Andromeda” weiß ich jetzt aber auch nicht. Einerseits will man diese Pre-Order-Sache auch nicht untersützen, andererseits ist es aber (zumindest für mich) halt “Mass Effect”. Gut, mit neuen Skins und sowas kann man mich jetzt auch nicht locken und Multiplayer ist mir sowieso nichts, aber “Mass Effect”!

Das Spiel erscheint am 21. März. Bis dahin müsstet ihr euch entschieden haben, ob ihr es vorbestellen wollt, oder ob ihr lieber so tun möchtet, als wäre der Kauf eine spontane Entscheidung gewesen. (via)

Der Kurzfilm heißt auch einfach “The Witcher | Fanfilm” und der Inhalt orientiert sich da auch ziemlich sehr am Titel. Die Geschichten um den Hexer (ich “Der letzte Wunsch” von Andrzej Sapkowski gelesen, womit das alles quasi anfängt und kann euch das nur ans Herz legen (ach Scheiß, hier ist ein Partnerlink zu Amazon)) sind ja oft sehr tiefgründig, düster und selten mit einem richtigen Happy End, aber hier kloppen sich eigentlich nur drei Leute (Tris ist auch dabei) in schicken Kostümen, wobei der Geralt echt total gut getroffen ist. (via)

Kennt ihr das, wenn ihr eh gerade schon die Hose offen habt und gelangweilt an euch herumspielt, ihr dann aber etwas im Netz findet, was das total rechtfertigt, und es dann erst richtig Spaß macht? So ging es mir natürlich nicht, weil ich mit dem Herumspielen bis zur Ehe warte, aber würde ich an mir Herumspielen, hätte es mit diesem Video hier unglaublich viel Spaß gemacht. Ich meine. ROBOTERDINOSAURIER!
Das Spiel wäre für mich tatsächlich ein Grund, mal über eine PS4 nachzudenken, weil das leider ein Exklusivtitel ist, ich aber erstmal keine dieser Konsolen besitzen möchte.
Der Typ in dem Video macht den Hype leider nicht geringer, so begeistert, wie er dabei ist. Das kann ich aber voll verstehen, wenn es wirklich so cool ist, wie ich mir da vorstelle. Was freue ich mich da auf die Let’s Plays ey! (via)

Natürlich kennt ihr Conan in der ein oder anderen Form. Vielleicht sieht diese Form aus wie Arnold Schwarzenegger, vielleicht auch wie Jason Momoa, vielleicht wie ein Comic oder wie eines der unzähligen Videospiele, die es bereits gab. “Conan Exile”, aktuell als Early Access bei Steam für 30 € erhältlich, will auch ein gutes Conan-Spiel werden, ist dabei aber ein MMO-Survival-Game, bei dem man also viel craften und sich um die Ernährung kümmen muss, um zu überleben. Halt die Art von Spiel, die mir nicht so liegt. Aber wie es sich für so ein Spiel eben auch gehört, kann man da auch seinen eigenen Charakter gestalten und da beginnt das Spiel wirklich neu zu sein. Man kann nämlich auch die Schniepellänge bestimmen und im Spiel auch einstellen, wie viel Nacktheit man erträgt. Erträgt man viel, bekommt man auch mehr oder weniger realistische Schniepelanimationen. Chris Livingston hat euch das mal vorgemacht:

Nun weiß ich halt auch nicht weiter. Schniepelanimationen, willkommen in der Zukunft. Dafür hast du kürzlich erst deinen Rechner aufgerüstet. Das Spiel an sich, ach na ja. (via)

Im Prinzip ist 2.5D das Vortäuschen von 3D, wie es ältere Spiele wie “Doom” gemacht haben, die aber trotzdem eigentlich noch zweidimensional waren, aber eben nicht so richtig.
“Mega Man 2.5D” ist genauso und in seiner Form eine Hommage an die Serie, aber eben auch an die Ära der 2.5D-Spiele (vermisst die überhaupt jemand?). Peter Sjostrand hat mit seienm Team über acht Jahre daran gearbeitet und nun ist es endlich verfügbar. Ich werde mir das am Wochenende wohl mal anschauen müssen, weil die Spiele auf dem Game Boy schon sehr mochte. Hier soll es wohl eher ein Best Of der Schurken geben, dafür aber auch Mega Mans besten Freund/ärgsten Feind Proto Man, mit dem man zusammen im Co-Op, als auch im VS spielen kann. Ich bin gespannt. Der Download ist schon fertig. (via)

Was ist das denn bitte für ein total tolles Videos? Es ist jetzt inhaltlich nicht besonders gehaltvoll, aber eben doch sehr, sehr zugänglich, weil der Youtuber Ahoy hier nämlich auf sehr pathetische Weise versucht die Bedeutung von Pfeil und Bogen zu erleutern, das aber mit Szenen aus sehr bekannten Videospielen untermalt. Anfangs ist es noch ein bisschen geschichtlich und hat den Anschein, dass man etwas lernt, später wird es aber nur ein Abgefeiere, wie gut man damit Leute erschießen kann, ohne bemerkt zu werden. Aber auch das ist irgendwie cool. Vermutlich liegt es aber auch ein bisschen an der echt angenehmen Stimme. Mein allerliebster Lieblingssatz aus dem Video kommt aber ungefähr bei 19:00 und lautet:

“Afterall, with only 24 hours and two meals away from barbarism, we have more in common with a caveman than you think.”

Das ist natürlich etwas überspitzt, im Grunde aber auch nicht so richtig falsch. Und “Far Cry Primal” würde ich trotzdem gerne mal spielen. Ist das gut? Hat das mal jemand getestet? (via)

Der Youtuber QuickDrawCreate hat das Intro der ersten Staffel von “Pokémon” in 3D nachgebaut, was ungefähr einfach 20 Jahre zu spät kommt, weil wir uns damals genau das, aber eben als Videospiel und irgendwie open world, gewünscht hätten. Ich erinnere mich an ein Projekt, dass das sogar versprach, das aber natürlich eingestellt werden musste. Vermutlich aus Zeitgründen, vielleicht aber auch wegen Lizenzen. Auf jeden Fall war ein open-world-Pokémon-Spiel immer genau das, was alle wollten. Und was bekamen wir? “Pokémon Go”. Oh je. (via)

Als ich las, dass es ein Videospiel zu “Apocalypse Now” geben soll, war ich auch erstmal sehr überrascht und das nicht unbedingt positiv. Allerdings habe ich auch einen Shooter im Stil von “Battlefield” oder so erwartet und das hätte ich schon sehr, sehr unpassend gefunden. Allerdings soll es wohl eher sowas wie ein Psycho-RPG werden und ich weiß jetzt auch nicht. Es sieht schon interessant aus und das Filmmaterial hier, obwohl es sehr, sehr frühes, prototypartiges Material ist, gefällt mir auch echt gut.
So gut, wie das allerdings bei Kickstarter angenommen wird, kann man aber eigentlich davon ausgehen, dass es produziert wird und sicherlich auch mindestens okay wird. Ich hol mir das dann für einen Fünfer im Steam Sale. (via)