“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt

Tag Archives: Thor

Was uns der Trailer nämlich verschwiegen hat, ist, wie Thor zu seiner neuen Frisur kam! Tumblr ist vermutlich schon wieder völlig ausgerastet (ungeprüft), aber glücklicherweise gibt es Leute wie Aldo Jones, eher bekannt für abgefahrene Trailer-Recuts, der der Sache mal auf den Grund gegangen ist. Vermutlich gilt das als Cameo. (via)

Tatsächlich fühle ich mich dabei überrascht, dass ich mal einen “Thor”-Film ansprechend finde! Das liegt tatsächlich aber auch an Jeff Goldblum und Karl Urban, vor allem aber auch an dem versprochenen “Planet Hulk”-Plot, der hier angedeutet wird. Und ein bisschen auch an dem Helm, der an die Comicvorlage erinnert, obwohl der Thor hier dann schon wieder eine coole Kurzhaarfrisur trägt. Und diese 80s-optik finde ich auch nett, wobe ich schon wieder kotzen könnte, dass hier natürlich auch wieder ein bekannter Song benutzt wird. Aber gut, offenbar macht man das halt gerade einfach so, obwohl es einfach doof ist

In Marvel Studios’ Thor: Ragnarok, Thor is imprisoned on the other side of the universe without his mighty hammer and finds himself in a race against time to get back to Asgard to stop Ragnarok — the destruction of his homeworld and the end of Asgardian civilization — at the hands of an all-powerful new threat, the ruthless Hela. But first he must survive a deadly gladiatorial contest that pits him against his former ally and fellow Avenger — the Incredible Hulk!

Ich finde das nett, sogar sehr nett und am 26. Oktober läuft der Film dann auch bei uns.

Viele mutmaßten, er hätte einfach ein bisschen in Asgard gechillt und sich mal kurz nicht um die Belange Midgards gekümmert. Offenbar hat er aber tatsächlich eine Weile in Australien gewohnt und eigentlich nur darauf gewartet, dass sich mal jemand bei ihm meldet. Hat aber niemand. Nur Bruce Banner war kurz zu Besuch, aber das war scheinbar auch eher unangenehm.
Der Clip wurde als Promo zu “Thor Ragnarok” während der SDCC gezeigt, landete aber leider erst jetzt im Internet. (via Sascha, der einfach um Thors Hammer herumgesaugt hätte.)

Ich habe neulich erst wieder überlegt, ob ich “Watchmen” eigentlich mag. Nicht zuletzt auch wegen des Videobeitrags von kaptainkristian, der darüber philosophierte, ob die Verfilmung nötig und tatsächlich gut war. Ich kam zu dem Schluss, dass ich sie doch ziemlich mag. Aber als ich das hier mit den Avengers sah, bemerkte ich, dass ich manche der Filme vielleicht doch gar nicht mehr so gut fand. Ich hatte vor einiger Zeit mal wieder den ersten “Iron Man” gesehen und mir fiel auf, dass er wirklich nicht so gut gealtert ist, was vor allem auch an den Effekten lag. Also er war schon cool und alles, aber ich fragte mich, ob das in den nächsten Jahren auch noch der Fall sein wird. Oder denken wir irgendwann über diese Filme, dass sie eigentlich alle schlecht waren und irgendwann sehen wir sie dann in einem Format wie #SchleFaZ? Das wäre allerdings auch ziemlich nett. (via)

If you know what I mean ( ?° ?? ?°).

Nein, es sind natürlich ganz harmlose Scherze, die mit dem Fakt spielen, dass lediglich Leute, die sich seiner als würdig erweisen, ihn auch aufheben können. Spider-Man gehört nicht dazu. Manchmal gehört auch Thor nicht dazu, dafür aber manchmal ein Frosch. Comics. (via)

Mighty-Thor-2-Cosplay-Variant-8a87f

Und dann hab ich mich ja kürzlich noch beschwert, dass Marvel nur ein paar Actionfiguren-Variants bringt, während DC Comics ja einen ganzen Haufen seiner Looney-Toons-Mashups auf den Markt wirft. Aber Cover mit Cosplayern? Das ist wirklich ziemlich neu und tatsächlich auch ziemlich cool, weil sie sich hier ganz schön gute ausgesucht haben: Die Ms. Marvel ist irre niedlich, der Bart von Doctor Strange ist unglaublich majestätisch, diese Kettenhemdn-Optig von Captain America ist sehr gut gelungen und der Helm von Ant Man ist natürlich total super, während das ganze Kostüm von Medusa einfach alles schlägt. Alles.
Aber mein absoluter Favorit ist natürlich Derpdevil der Thor, der einfach irgendwie, ich weiß ja auch nicht… dieser Gesichtsausdruck. Was soll das? Was ist da schief gelaufen? Sollte das wirklich so sein?

Hier jedenfalls mal die restlichen Cover. Eines ist noch nicht veröffentlicht, aber wenn ich mit Thor und Daredevil so anschaue, glaube ich nicht, dass es besonders cool ist, sondern dass sie einfach bis dahin kein neues Shooting anberaumen konnten. (via)

(Zum “Sam Wilson Captain America” #1 Cosplay Variant von Eddie Newsome gibt es leider auch kein Cover)

read more »

Nennen wir die weibliche Thor eigentlich Thorette? Mich wundert wirklich, dass sich das nicht durchgesetzt hat. An sich hört man wenig von der weiblichen Thor, was vielleicht auch daran liegt, dass ich die Serie gar nicht lese und sie mir nur mal in “Secret Wars” begegnet ist. Aber selbst da hat sie nicht gesprochen. Oh, in “Squirrel Girl” sah ich sie neulich auch, aber ich weiß nicht, wie ernst man die Serie überhaupt nehmen kann.
Aber ich mag sie, wenn sie erst gegen Zombies und dann gegen Zombie Hulk kämpft. Allerdings ist das natürlich nicht canon, sondern lediglich ein ganz toller Fan-Film. Wobei ich den einen Boob Wiggle dann doch etwas zu viel fand. Aber gut. Das ist schon okay so. (via)

captain-marvel-1-featured[1]

Was DC mit “Convergence” macht, macht Marvel jetzt auch mit “Secret Wars” und sowieso ist es von Zeit zu Zeit mal nötig, das eigene Comicuniversum aufzuräumen. Ich persönlich wusste zwar, dass Marvel gerade total viele Serien auf dem Markt hat, die mitunter eben auch wirklich gut besetzt sind und toll laufen, aber dass es genug sind, dass sie da mal 33 von beenden können, hatte ich auch nicht auf dem Schirm. Hier mal die Liste:

All-New Captain America
All-New Ghost Rider
All-New X-Men
Amazing Spider-Man
Amazing X-Men
Angela: Asgard’s Assassin
Avengers
Avengers World
Captain Marvel
Cyclops
Deadpool
Elektra
Fantastic Four
Guardians 3000
Guardians of the Galaxy
Hulk
Inhuman
Iron Fist: The Living Weapon
Legendary Star-Lord
Miles Morales: Ultimate Spider-Man
New Avengers
Nightcrawler
Nova
Rocket Raccoon
Secret Avengers
Spider-Man & The X-Men
Spider-Man 2099
Storm
Superior Iron Man
Thor
Uncanny X-Men
Wolverines
X-Men

Dass All-New X-Men dabei ist, finde ich persönlich ja mega schade, dass auch Angela dabei ist, finde ich sehr überraschend, und was das mit Captain Marvel, Deadpool, Guardians of the Galaxy (Guardians 3000 kann ich voll verstehen), Legendary Star-Lord, Nova, X-Men und vor allem Thor soll – keine Ahnung ey. Echt. Gerade Captain Marvel und Thor sind zwei so gut angesehene Serien, wovon vor allem letztere so gut verkauft wird, wie lange schon nicht mehr (Was vermutlich vor allem daran liegt, dass Thor jetzt ein Mädchen ist).

Aber fürchtet euch nicht, denn das ist alles halb so schlimm, wie es gerade scheint. Auf ComicBook.com hat David Gabriel, SVP of Sales and Marketing bei Marvel, nämlich erzählt, dass mit dem “616 Finale” (Erde 616 ist die Erde, auf dem die meisten Serien stattfinden) “ending th[e]se stories and the characters as you knew them – for now!” (in der Zeile zitieren funktioniert bei mehreren Sprachen nicht so gut).

Prinzipiell sagt er, dass die Charaktere in anderer Form zurückkehren werden und durch das Marvel Now! wissen wir ja auch mittlerweile, dass der Verlag weiche Resets (also Resets, die nicht komplett alles über den Haufen werden und sich wesentlich besser für den Leser anfühlen, als der harte Cut, den DC mit dem New 52 gemacht hat) ziemlich gut drauf haben und meistens auch im Sinne der Leser handeln. Ich habe da wirklich viel Vertrauen, aber wenn sie die Liebesgeschichte zwischen Kitty Pryde und Star-Lord resetten, muss ich vermutlich ausrasten. Darüber hinaus glaube ich auch nicht, dass Figuren, zu denen Filme geplant sind (Captain Marvel, Spider-Man, Guardians, Deadpool) gar nicht mehr zurückkehren werden. Außerdem:

Some [titles] may take a hiatus for a month or two (something the industry is accustomed to); some will reach their ’616 finale;’ some become Battleworld transformed; and still others… well we’ll get to those!

Alles also halb so wild. Trotzdem können wir uns schon mal drauf einstellen ein paar Serien komplett in unseren Kisten zu verstauen und das ist ja auch nicht immer das schlechteste Gefühl.

Im Mai geht es mit “Secret Wars” los und serienübergreifende Events sind bekanntlich immer scheiße, aber das hier ist auch wieder eine gute Gelegenheit, um frisch irgendwo einzusteigen, oder aber seine Comicausbeute auch mal wieder ein bisschen zu reduzieren (als ob das immer so klappen würde). (via)

Das Marvel Cinematic Universe in komplett chronologischer Reihenfolge

Auch Marvel Omnibus genannt, von dem ich euch kürzlich erzählte, wo jemand alle Filme und Serien Szenenweise in eine richtige Reihenfolge brachte. Ich beschwerte mich ja, dass es das nirgends, nicht mal zum legalen, Download gab. Darum lasse ich euch mal kurz diesen Link hier da und bedanke mich bei @4rn3 für das offene Auge. Wir sehen uns in weniger als 12 Stunden, weil die Kurzfilme leider nicht dabei zu sein scheinen.

Also jetzt nicht in dem Sinne, dass ihr euch zuerst “Iron Man” und irgendwann später dann “The Avengers” anschaut, sondern wirklich szenenweise in chronologischer Reihenfolge. Michael Furth hat sich dem nämlich mal angenommen und zeigt in dem Video da oben, wie er das machen würde bzw. sogar gemacht hat. Allerdings gibt es das fertige Produkt dann natürlich nicht zum Download (nicht mal als Torrent). Also falls das mal jemand von euch nachbasteln möchte, wäre ich euch wirklich zu Dank verpflichtet. Wirklich wirklich. Die 12 Stunden würde ich mir für den Film dann auch nochmal nehmen.

In einem zweiten Video macht er das dann passenderweise nochmal mit der Phase 2 des Marvel Filmuniversums und wieder gibt es keinen Download. Das ist wirklich so ärgerlich, weil ich sogar bereit wäre genau dafür Geld zu bezahlen. Hoffentlich bekommt Marvel bald mal Wind davon, weil die machen ja immer genau das, was die Fans gerne haben wollen. (via)