Am 9. Mai ist wieder Gratis Comic Tag!
Am 9. Mai ist wieder Gratis Comic Tag!
Der neuste Trailer zu “Helen Keller vs. Nightwolves” ist so unglaublich großartig!
Der neuste Trailer zu “Helen Keller vs. Nightwolves” ist so unglaublich großartig!
“Call Girl of Cthulhu” ist nicht mal die eigenartigste Inkarnation des Mythos (NSFW)
“Call Girl of Cthulhu” ist nicht mal die eigenartigste Inkarnation des Mythos (NSFW)
Der Fanfilm “Star Trek: Renegades” hat endlich einen Trailer und sieht so toll aus!
Der Fanfilm “Star Trek: Renegades” hat endlich einen Trailer und sieht so toll aus!

Tag Archives: Trailer

BATKD_1sht_Main_DOM_2764x4096[1]

Ihr erinnert euch: Der kleine Miles erkrankte einst an Leukämie und wünschte sich nichts sehnlicher, als Batman zu sein. Diesen Wunsch hatte ihm dann die Make A Wish Foundation versucht zu erfüllen, indem sie die Schurken aus dem Batman-Universum zusammentrommelten und ein paar Straftaten fingierten, um sie dann von Miles vereiteln zu lassen. Allerdings nahm das im Laufe der Planung so große Züge an, dass ganz San Francisco zu Gotham City wurde, jeder irgendwie helfen wollte und am Ende sogar mehrere tausend Schaulustige den Heldentaten des Batkids beiwohnten.

Nun hat Warner Bros. daraus eine Dokumentation gemacht und allein der Trailer tut schon so unglaublich gut, ey.

One child. One wish. Millions touched. Who would have thought a 5-year-old boy who fought leukemia would transform a city and a nation for a day? No one. Not his family. Not his friends. Not the thousands of volunteers who came from near and far to help make his wish come true. But it did.

Batkid Begins is a documentary that takes you back to November 15th, 2013, the day San Francisco turned into Gotham City, and the day the internet was nice. More than a billion people took to social media to cheer on BatKid, even President Obama! In all, the #SfBatKid and #BatKid hashtags reached more than 1.84 Billion people on Twitter and Instagram. This wish and this little caped crusader resonated with so many people, including us, and we wanted to find out why.

Der Film erscheint dann am 26. Juni in wenigen Kinos, wird aber bestimmt auch zeitnah auf DVD veröffentlicht werden. So für die verregneten Tage, an denen man mal eine kleine Aufmunterung braucht. (via)

So richtig bewusst ist mir als finnischer Film eigentlich nur “Iron Sky”, wobei in den letzten Jahren bestimmt auch noch andere bemerkenswerte Filme aus diesem Land kamen, die mir nur nicht einfallen wollen. Außerdem ist Finnland noch bekannt für Him und Nokia und in Zukunft vielleicht sogar für “Rendel”? Prinzipiell ist es die klassisch düstere Vigilanten-Story, in der sich ein dunkler Rächer mit ein paar Gangstern anlegt. Aber ey, warum nicht? Das hat ja schon öfter funktioniert.
Auf der Indiegogo-Seite des Films, natüüüürlich muss der noch gecrowdfunded werden, gibt es noch ein paar mehr Infos. (via)

Die Idee von menschenähnlichen Robotern in der Gesellschaft finde ich ja nicht erst seit “Alex + Ada” interessant, wäre ich doch einer der ersten, der einen Fembot early adopten würde.
Jetzt bringen die Fernsehsender Channel 4 und AMC ab dem 28. Juni eine Serie, die sich eben genau darum dreht. Das klingt interessant, ist aber nicht neu, weil es wirklich echt haargenau so aussieht, wie damals die Serie “Real Humans“, die leider ein bisschen auf Arte unterging. Obwohl ich die paar Folgen, die ich damals sah, sehr mochte, habe ich die Serie allerdings nicht zu Ende geschafft, weil ich es einfach vergessen habe. Wie es halt immer so ist.
Aber immerhin spielt in dieser Inkarnation die eine aus “IT Crowd” mit, falls ihr euch auch fragtet, was sie gerade so treibt. (via)

Obwohl das richtig, richtig doof aussieht und mir die Mischung aus den Schöpfern von “Glee” und “American Horror Story” nicht besonders viel Mut macht, bin ich doch schon sehr gespannt darauf, was das hier wird. Schreiende Mädchen in einer Horrorfilmumgebung sind mindestens seit den 80ern witzig, das weiß auch Jamie Lee Curtis, aber ob das heute noch genau so funktioniert? Das werden wir sehen! Spätestens diesen Herbst dann. (via)

Und der war ja, gesehen durch meine naiven Kinderaugen, das beste, was es bis dahin überhaupt gab! Am 12. Juni soll das Spiel veröffentlicht werden und der Trailer verspricht uns ja, dass wir da nicht nur Menschen, sondern auch Dinosaurier spielen dürfen. Das ist ziemlich gut, weil die anderen LEGO-Spiele ja bekannt dafür sind, dass man nicht genügend Charaktere zur Auswahl hatte. (via)

Ja okay, es fühlt sich ein bisschen nach Harry Potter an, aber vermutlich liegt das auch nur daran, dass hier auch ein junger Typ erkennt, dass er magisch ist und auf eine Magieschule geht. Ab da wird es aber scheinbar ziemlich anders, weil der Magier eher effektvolle Magie betreibt und nicht nur irgendwie mit seinem Zauberstab… und irgendwelche Tiere… Unter Wasser atmen. Ich hab das ehrlich gesagt nie so richtig bewusst gesehen, aber das war bestimmt ganz toll!
Die Serie basiert dann auf der Fantasy-Trilogie von Lev Grossman, die vermutlich auch sehr erfolgreich war. Allerdings kommt es dann auf SyFy, die ja derzeit eigentlich für “Sharknado” am bekanntesten sind. Aber bis 2016 ist es auch noch lange hin und bis dahin haben wir bestimmt auch endlich den dritten “Sharknado”. “Sharknado” war echt voll cool. Habt ihr gesehen, wie da im zweiten Teil Tiffany Shepis mitspielte? Leider war das nur ganz, ganz kurz. Na ja. (via)

Vielleicht möchte in “True Detective” jeder ein bisschen Matthew McConaughey sein. So richtig deep und alles. Aber wenn es jeder ist, ist ja auch keiner da, der den Leuten dann sagt, was sie für einen Stuss reden. Allerdings bin ich bei den Schauspielern doch echt mal gespannt und gehe eigentlich davon aus, dass es mindestens solide wird. Um mehr als okay zu werden, muss die Serie aber schon einiges liefern. Aber wie es halt immer ist, müssen wir natürlich erst mal abwarten. In diesem Fall dann aber nur bis zum 15.6., wenn die Staffel auf HBO Premiere feiert. (via)

Und ihr dachtet der Titel klingt schon cool? Dann wartet mal auf die Synopsis!

Deep in the ice of the Antarctic, a team of geologists uncover an old Nazi laboratory, still intact, where dark experiments had occurred. Unwittingly the geologists unleash upon the world a top-secret experiment the Germans had been working on – modified sharks that are able to fly, whose riders are genetically mutated, undead super-humans. The only thing that can stop them, and possibly save the world, is a military task force called “Dead Flesh Four” – assembled from reanimated U.S. soldiers who fell in Vietnam.

Zusammen mit dem ersten Clip des Films, der nur so vor tollen Effekten strotzt, glaube ich echt, dass das ein ziemlich guter, unterhaltsamer Film werden könnte. An der Stelle ist der Gehalt der Story vermutlich auch einfach nicht so wichtig, wenn dabei doch die Maske so gut aussieht und das Blut literweise fließt. Der Film soll dann Ende 2016, Anfang 2017 erscheinen, sofern sie das mit Kickstarter hinbekommen. Ich bin mir allerdings ziemlich sicher, dass das gut klappen wird. (via)

Zuerst dachte ich noch, dass das eine Parodie sei, wie neulich der Black-Widow-Film, aber die von CBS meinen das wirklich ernst! Es tut richtig weh, was für ein Käse das ist und ich frage mich, warum sie das nicht schon in den 90ern ausgestrahlt haben, wo es ganz offensichtlich auch entwickelt wurde. Es ist so… kitschig und ekelhaft, dass mir die sechs Minuten Trailer hier schon zu viel waren. Zum Glück ist das aber so praktisch zusammengeschnitten, dass ich jetzt nicht mehr den Piloten sehen muss, ich aber trotzdem das Gefühl habe zu wissen, worum es geht. Ich glaube diese Serie setze ich auch mal aus. (via)

Das Projekt sucht gerade Unterstützung bei Indiegogo und ich denke mal, dass sie das auf jeden Fall schaffen könnten. Der Trailer verspricht nämlich nicht nur einige echt schöne Kostüme (Harrrrley Quinn, ey), sondern sogar Wortmeldungen von diesem einen japanischen Musiker, den ich nicht kenne, aber auch von Stan The Man Lee himself, der hier im Trailer schon mal verlauten lässt, dass die Kostüme mittlerweile direkt von einem Filmset stammen könnten. (via)