“Hitrecord on TV” – Die neue Variety-TV-Show von Joseph Gordon-Levitt premiert online
“Hitrecord on TV” – Die neue Variety-TV-Show von Joseph Gordon-Levitt premiert online
“Star Trek: Renegades” ist genau der Film, den wir alle wollten und verdienten!
“Star Trek: Renegades” ist genau der Film, den wir alle wollten und verdienten!
Der unsichtbare Fahrradhelm
Der unsichtbare Fahrradhelm
Guillermo del Toro veröffentlicht sein Notizbuch als “Cabinet of Curiosities”
Guillermo del Toro veröffentlicht sein Notizbuch als “Cabinet of Curiosities”

Tag Archives: Trailer

maxresdefaultPX12OTBJ  Mass Effect als Mod für Homeworld 2 youtubedirekt

“Mass Effect” war natürlich mega super (da sind wir uns ja alle einig), trotz des Endes (da sind wir uns ja alle nicht so einig). Was allerdings fehlte, waren viel mehr Weltraumschlachten, klar. Nicht nur das, weil auch ein bisschen die Möglichkeit fehlte selbst ins Geschehen einzugreifen. Also nicht, dass es wirklich fehlte, aber so eine Weltraumsim im ME-Universum wäre natürlich schon schön gewesen, oder? ODER?

Richtig. Deswegen haben sich Modder hingesetzt und das mal für “Homeworld 2″ umgesetzt, wobei das vermutlich auch gut für “Sins of a Solar Empire” gut gegangen wäre, aber das gehört jetzt nicht hier her. fertig sein soll die Mod so Ende April, spätestens Anfang Mai, und weitere Infos gibt es dann hier. (via)

maxresdefaultYJJ4F6R3 Hinter den Kulissen von Guardians of the Galaxy youtubedirekt

Huiuiuiui! Meint ihr nicht auch, dass das ganz, ganz, ganz toll wird? Gut, warum jetzt Vin Diesel überhaupt irgendwas zu dem Film zu sagen hat, weiß ich auch nicht. Schließlich spielt er nur einen Baum, der genau einen Satz hat, und was Bradley Cooper da zu suchen hat, ist mir auch nicht ganz klar, weil der nicht mal an den Sets anwesend sein musste.
Aber darüber hinaus wird das hier, trotz aller Unkenrufe, ein totaler Knüller. Vielleicht nicht an den Kinokassen, aber auf jeden Fall als Film selbst. Ich wäre da übrigens zu Wetten bereit. (via)

maxresdefaultF5H52U98 Im letzten Trailer sieht X Men: Days of Future Past immer noch ganz schön gut aus youtubedirekt

Gut, dafür verraten sie uns allerdings auch komplett den ganzen Film. Aber offenbar macht man das ja heutzutage so. Mich wundert allerdings nur, dass der Quicksilver offenbar aus der Vergangenheit stammt, obwohl das doch eigentlich Magnetos Sohn ist. Dass man die Origin bereits an der Stelle verkackt, ärgert mich doch ein bisschen, weil es da sicher auch einen anderen Mutanten gegeben hätte, der da irgendwie ins Pentagon einbrechen kann.
Jedenfalls werde ich bald nochmal den Comic rezensieren, damit ihr nachlesen könnt, wo der Film sonst noch von der Vorlage abweicht. Schließlich wollen wir doch alle im Kino klugscheißen. (via)

013 Deliver Us From Evil   Eric Bana als Exorzistenpolizist youtubedirekt

Vielleicht lebt der Film nicht direkt von der Story, dafür aber ganz bestimmt von der Umsetzung, den Effekten und vor allem eben auch von der Stimmung, die hier erzeugt wird. Eben wie es ein guter Horrorfilm so tut. Und ich glaube dass der hier wirklich sehr, sehr gut werden könnte. Synopsis:

In DELIVER US FROM EVIL, New York police officer Ralph Sarchie (Eric Bana), struggling with his own personal issues, begins investigating a series of disturbing and inexplicable crimes. He joins forces with an unconventional priest (Edgar Ramírez), schooled in the rituals of exorcism, to combat the frightening and demonic possessions that are terrorizing their city. Inspired by the book, which details Sarchie’s bone-chilling real-life cases.

Am 2. Juli wird der in den USofA in die Kinos gespült, allerdings kommt er zu uns erst am 4. September. Erklären kann das niemand. (via)

maxresdefaultIWUZYLD4 Tesla Effect: A Tex Murphy Adventure erscheint schon ganz, ganz bald! youtubedirekt

Genauer gesagt am 22. April auf Steam und GoG und das da oben ist der Launch-Trailer des Spiels. Und ich freue mich so, weil das immer echt total tolle Puzzle-Adventures mit ungeheuer komplexer Story und ganz tollen Charakteren waren. Gerade Tex war immer ein so cooler Anti-Held, mit dem ich mich erschreckenderweise bereits als Kind sehr gut identifizieren konnte. Keine Ahnung, was das über mich aussagt, aber vermutlich nicht besonders viel Gutes. Das Release-Datum habe ich mir schon mal fett in den Kalender geschrieben. Vielleicht hab ich mir bis dahin auch überlegt, ob ich mir mal einen Steam-Account anlege, wenn ich nicht bis dahin herausgefunden habe, was eigentlich GoG ist und ob und wie das funktioniert. (via)

012 Yeah, der Trailer zu How To Train Your Dragon 2 sieht irre gut aus! youtubedirekt

Das überrascht mich jetzt aber echt ein bisschen, hatte ich für den Film zwar sehr große Hoffnungen, erwartete aber nicht so richtig viel. Aber ey, das hier sieht echt schon fast episch aus, weil die Welt nochmal um ein gutes Stück vergrößert wird und eine Gesellschaft zeichnet, in der Drachen quasi ständige Mitbewohner sind. Natürlich gibt es auch wieder einen Drachen versklavenden Schurken, dafür sehen wir aber Drachen von der Größe eines handelsüblichen Kaijus und eine offenbar recht niedliche Love Story. Jetzt bin ich also nicht mehr nur hoffnungsvoll, sondern auch voller Erwartungen. (via)

maxresdefault1445LECS X Men: Days of Future Past bekommt eine neue Featurette youtubedirekt

Bis der neue X-Men-Streifen in die kinos kommt, ist es nun ja auch echt nicht mehr lang hin. Genauer gesagt dauert das für Deutschland nur noch bis zum 22. Mai und damit wir wissen, worum es da überhaupt geht, gibt es hier noch mal eine Featurette, in der auch Bryan Singer zu Wort kommt, der das ganze als Regisseur zu verantworten hat. Der war ja schon bei den ersten beiden X-Men-Filmen dabei, trägt leider aber auch die Schuld an “Superman Returns”. Aber wir machen ja alle mal Fehler. (via)

470547216 9601 American Blogger   eine Doku über wohlhabende Frauen, die über Fashion und Familie bloggen vimeodirekt

Das schlimme daran ist aber tatsächlich, dass das keine Doku über wohlhabende Frauen, die über Fashion und Familie bloggen, sein will, sondern eine Doku über Blogger. Über alle Blogger, zumindest über USA-nische, und dazu zählen auch solche, wie beispielsweise die von Boing Boing oder Gawker. Und ich weiß echt nicht, ob die wirklich in schicken IKEA-Wohnzimmern sitzen und fröhlich auf ihrem Apfel herumtippen oder nicht doch her nächtelang wach sind und produzieren, produzieren, produzieren.

Es tut mir Leid, dass ich euch da ein bisschen den Zauber nehmen muss, aber das Bloggerleben ist meistens nicht so glamourös, wie es scheint. Also das vieler anderer Blogger vielleicht schon, wenn sie in Cafés sitzen und gedankenverloren Fussgänger beobachten, um dann irgendwas über die neusten Modetrends aus Leipzig zu erzählen (das ist ja das neue Berlin) oder von irren Happenings, wo man unbedingt dabei gewesen sein muss.
Bei uns Nerd-Bloggern sieht das leider ein bisschen anders aus, da unsere Hauptsorge eher das Halten des Koffeinspiegels ist und nicht, ob der Teppich zur Schrankwand passt.
Dafür schreiben wir (königliches Wir, also ich) aber zum Beispiel über Comickram und Actionfiguren passen ja auch ganz wunderbar in jede Schrankwand.

Und falls ihr dachtet, der Trailer sei ein Fake: Es gibt eine offizielle Website und die Doku kann man ab Juni bei itunes anschauen. (via)

maxresdefaultE3V3FJ1S Poseidon Rex   Es gibt einen Film über einen schwimmenden T Rex, ehrlich! youtubedirekt

Und das hier ist der Trailer dazu, der euch bestimmt schon allein wegen des Previewbildes anspricht. Aber auch inhaltlich hat der Film einiges zu bieten: Zum beispiel den einen Typen aus der Serie “Charmed” und eben einen schwimmenden T-Rex, der ein Gewässer beschützt und dort Eier ablegt, die dann natürlich die ganze Welt bedrohen könnten.
Manchmal frage ich mich, ob die Darsteller auch hier solche Dinge wie “Das ist der beste Film meiner Karriere” oder “Die Rolle hat mich emotional unglaublich gefordert” sagen. Vermutlich. Und vermutlich wäre es nicht mal gelogen.
ich glaube der Film ist sogar schon irgendwie erhältlich, habe das jetzt aber auch nicht weiter recherchiert. (via)

maxresdefault9SKPURPN The Gauntlet kehrt zurück! youtubedirekt

Das letzte Mal, dass ich “The Gauntlet” spielte, war im Computerspielemuseum in Berlin und war genauso spaßig, wie ich es in sehr, sehr, sehr trüber Erinnerung hatte. Aber was will man auch von einem Spiel anderes erwarten, in dem man mit Freunden riesige Dungeons von lästigen Monstern befreit und Schätze einsammelt? Jetzt kehrt der Klassiker mit aufgebohrter Grafik zurück, während das Spielprinzip noch immer ganz genau das gleiche ist. Aber manchmal reicht es ja schon ein paar Monster zu killen, um mit ein paar Freunden einen spaßigen Abend zu verbringen.

Ein bisschen schade ist nur, dass das Spiel lediglich für den PC erscheinen wird, weil es ja offenbar schon genug gute Co-Op-Spiele für die Konsolen gibt. (via)