“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
“Space Babe From Outer Space” ist nicht nur ein toller Filmtitel, sondern hat auch einen tollen Trailer
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt
Der Kurzfilm “A Day on the Life” zeigt den Alltag eines Mannes, in einer sehr… merkwürdigen Welt

Tag Archives: Trailer

Kürzlich zeigte ich euch ja sowas wie einen Teaser, der eigentlich mehr Fragen stellte als beantwortete. Nun ist hier nochmal ein etwas ausführlicherer Trailer und ich kann euch nun mit Gewissheit sagen: Das sieht ja echt bekloppt aus! Aber auf eine gute Art. Es sieht aus, wie eine Cutscene aus einem eher älteren Videospiel, vor allem was die Gesichter angeht, aber die ganzen Anzüge und Waffen und Bugs und alles, das sieht schon ziemlich cool aus. Interessant ist allerdings, dass Casper Van Dien und Dinah Meyer wieder in ihre Rollen als Johnny Rico und Dizzy Flores schlüpfen werden, wobei letzere doch eigentlich tot sein sollte. Allerdings wirkt das hier sehr nach einer Caprica-Six-Geschichte. Na ja.

The movie sees Rico demoted and relocated to a satellite station on Mars, while the Federation moves to attack the home planet of the bugs — but Mars just so happens to be the target of a secret bug attack at the same time, and it falls to Rico and a group of new recruits to keep the planet safe while the Federation’s fleet is far out of reach.

Ich finde das alles trotzdem ganz schön cool und würde das sehr gerne sehen und das können wir dann auch am 22. September direkt auf DVD. (via)

Es gab nämlich schon mal eine Origin-Story zu Leatherface, die 2006 in “The Texas Chainsaw Massacre: The Beginning” erzählte wurde, aber zu einem Reboot der Filme gehörte. Dieser hier will das richtig echte Prequel zum originalen “Texas Chainsaw Massacre” sein und nun ja. Macht mit der Info, was ihr wollt. Dafür klingt die Story nämlich richtig nett:

In Leatherface, Jessica Madsen plays one of four inmates (Sam Coleman, Sam Strike, James Bloor) who escapes from a mental hospital. One of them becomes the title character and iconic slasher. The quartet kidnaps a young nurse (played by Vanessa Grasse) and takes her on a road trip from hell. Along the way, they are pursued by an equally deranged lawman (Stephen Dorff) out for revenge. The Conjuring‘s Lili Taylor is Verna Sawyer.

Leatherface was directed by Julien Maury and Alexandre Bustillo, the duo behind the slasher masterpiece Inside (À l’intérieur), as well as Livide and Among the Living.

Neben vielen ekligen Effekten, die im Trailer zumindest schon mal ganz okay aussehen, ist es scheinbar eher weniger das Wie, was der Film erzählen will, sondern das Wer. Denn es ist nämlich überhaupt nicht klar, welcher der geflohenen Patienten am Ende zu Leatherface wird. Das ist für so ein Prequel ein durchaus interessanter Ansatz. Vor allem, weil er am 20. Oktober direkt auf DVD erscheint und nur in ausgewählten Kinos laufen wird. Ich glaube, da kann sich jeder denken, was das bedeutet: B-Movie. (via)

Das ist ja wieder so ein Film, auf den ich eigentlich total heiß bin, aber total Angst habe, dass er total blöd wird. Nicht zuletzt auch, weil ich einfach genug von Jared Leto habe und ich mittlerweile der Meinung bin, dass Ridley Scott einfach nur durch Zufall gute Filme macht (glücklicherweise ist er hier nur Produzent). Aber ey, es ist “Blade Runner” und ich liebe diesen Film, also muss ich mir auch die offizielle Fortsetzung geben. Diese “We’re being hunted” von Harrison Ford macht mich nämlich auch schon weider total fertig. Ist er nun ein Replikant? Ist er keiner und das ist nur eine Finte? Eigentlich wurde es ja schon vor langer Zeit bestätigt, dass er einer ist und irgendwie ist es auch durchaus logisch, aber was soll das und warum lebt er dann noch immer? Ist das alles schon wieder schwierig. Aber immerhin ist das ganze Design toll. Also wenn der Film dann doch blöd ist, wird er wenigstens hübsch. Wie auch schon “Ghost in the Shell” neulich.
Der Film startet bei uns dann am 05. Oktober.

Seid ihr auch schon so aufgeregt, dass es echt ganz bald mit der neuen Staffel weitergeht? Ich nämlich schon. Am 30. Juli ist es soweit und bis dahin hat uns Adult Swim ja bereits mit einigen tollen Videos versorgt. Das neuste seht ihr oben und ist ganz herrlich abgefuckt und voller wirrer und absurder Dinge in verschiedensten Stilen und hach… ich freu mich so!

Mittlerweile wissen wir ja, dass “Rick and Morty” ziemlich bald (nämlich am 30. Juli und hier ist der Trailer) weiter geht, weswegen es jetzt vielleicht auch nicht nötig ist, das nochmal mit neuen Szenen zu erwähnen. Daher haben sie einen Spot zu Gearagra gedreht, damit das mit den Zahnrädern wieder richtig potent funktioniert. Nur keine Scham, davor ist niemand gefeit und solange es adäquate Mittel gibt, die das Getriebe schmieren können, ist ja noch nicht alles verloren. (via)

“Wolfcop” ist, und von diesem Standpunkt kann ich einfach nicht abrücken, einer der besten Werwolffilme dieses Planeten. Er ist witzig, absurd, hat grandiose praktisch Effekte und die beste Verwandlungsszene zu einem Werwolf, die ich jemals gesehen habe (WERWOLFPENIS!). Vor einer Weile gab es die Fortsetzung als Comic und die war auch durchaus brauchbar und hatte toller Cover und eine durchaus okaye Geschichte (WERSCHWEINE!), aber eine filmische Fortsetzung ist natürlich noch etwas wesentlich besseres. Auftritt “Another Wolfcop”.

Alcoholic werewolf cop Lou Garou springs into action when an eccentric businessman with evil intentions seduces Woodhaven’s residents with a new brewery and hockey team in this outrageous horror-comedy sequel.

Der Film wird dann erstmal am 29. Juli auf dem Fantasia Film Fest zu sehen sein und ein Release ist jetzt noch nicht wirklich in Aussicht. Allerdings gab es “Wolfcop” bei uns damals ja auch zunächst beim Fantasy Filmfest und dann später sogar auf DVD. Ich bin also guter Hoffnung, dass ich mir den hier auch ins Regal stellen können werde. (via)

Hier geht TOHO nun einen ganz anderen Weg und zeigt den berühmtesten der Kaijus nicht etwa in der Gegenwart, sondern 20’000 Jahre in der Zukunft, wenn er mit anderen Monstern die Welt erobert und die Menschen vertrieben hat. Der Anime handelt nun davon, wie die Menschheit ihren Planeten zurück erobern will. Ich erwarte hier ein bisschen einen super futuristischen Mecha-Godzilla, muss ich gestehen, aber andere Roboter wären auch okay.
Der Film wird im November in Japan ausgestrahlt und kommt dann etwas später direkt zu zu Netflix. (via)

Anfang letzten Jahres hatte Adult Swim nämlich verlauten lassen, dass sie sich mit Production I.G. zusammen tun wollten, um noch mehr “FLCL” zu produzieren. Nun war kürzlich die Anime Expo 2017 und sie hatten tatsächlich schon einen Trailer im Gepäck, der uns zwei weitere Staffeln zu je 6 Episoden verspricht, die Ende diesen oder Anfang nächsten Jahres erscheinen sollen. Das sind ziemlich großartige Neuigkeiten, weil “FLCL” echt der absurdeste Quatsch ist, an dem ich als Nicht-so-sehr-Anime-Fan Spaß haben kann.

Irgendwie handelt es nämlich vom 12-jährigen Naota, der ein mysteriösen Mädchen mit Bassgitarre und Motorroller trifft (trifft, hehe), woraufhin Roboter aus sienem Kopf springen. Ein bisschen handelt es aber auch von Liebe. Ihr werdet es erraten haben, es ist eine Adoleszenzgeschichte, dazu noch eine sehr unterhaltsame und tolle und hach hach hach. Das sind wahrlich gute News.

“In the new season of FLCL, many years have passed since Naota and Haruhara Haruko shared their adventure together. Meanwhile, the war between the two entities known as Medical Mechanica and Fraternity rages across the galaxy. Enter Hidomi, a young teenaged girl who believes there is nothing amazing to expect from her average life, until one day when a new teacher named Haruko arrives at her school. Soon enough, Medical Mechanica is attacking her town and Hidomi discovers a secret within her that could save everyone, a secret that only Haruko can unlock.

But why did Haruko return to Earth? What happened to her Rickenbacker 4001 she left with Naota? And where did the human-type robot ‘Canti’ go?

All of these questions and more will be answered in the new season of the series, which is set to premiere in late 2017/early 2018 on Adult Swim.”

Übrigens hatte Kaptain Kristian mal ein ganz tolles Video über Serie gemacht, in dem er uns erklärt, warum sie so toll und wichtig ist. Mindestens das solltet ihr mal gesehen haben. (via)

Lange hieß es ja, dass man nicht genau wisse, wann es endlich weiter geht, bis dann auf einmal die erste Folge der neusten Staffel im Netz auftauchte und alle völlig ausrasteten. Nun wurde aber tatsächlich nicht nur ein Trailer, sondern auch ein richtig echtes Datum, veröffentlicht! Es geht nämlich bereits am 30. Juli weiter! Oder eher so am 37. (umgerechnet also am 06. August), weil wir ja die erste Folge nun schon kennen. Aber trotzdem! Yeah! (via)

Erinnert ihr euch noch an “Jumanji”? Natürlich erinnert ihr euch an “Jumanji”! Das war damals (und ist es eigentlich heute auch noch) ein großartiger Film und wie das mit großartigen Filmen von damals so ist, muss da natürlich eine Fortsetzung (oder ein Remake, na ja) her. Weil die Kids von heute aber offenbar nicht mehr so viel mit Brettspielen anfangen können, ist Jumanji nun ein Videospiel, das die Kids in seine Welt zieht und sie in die Spielecharaktere presst. Das ist soweit okay, kann in der Umsetzung aber echt furchtbar schief gehen.
Was nämlich anfängt wie der “Breakfast Club” wird ziemlich schnell zu einem Facepalmfest, bei dem Jack Black ein junges Mädchen und The Rock einen ängstlichen Nerd spielt. Immerhin wird angesprochen, dass Karen Gillan viel zu knappe Kleidung für den Dschungel trägt, aber puh… die Grenze zur Geschmacklosigkeit ist auf jeden Fall in Sicht, wohingegen es aber auch durchaus trivial lustig werden könnte.

“In the brand new adventure Jumanji: Welcome to the Jungle, the tables are turned as four teenagers in detention are sucked into the world of Jumanji. When they discover an old video game console with a game they’ve never heard of, they are immediately thrust into the game’s jungle setting, into the bodies of their avatars, played by Dwayne Johnson, Jack Black, Kevin Hart, and Karen Gillan. What they discover is that you don’t just play Jumanji –Jumanji plays you. They’ll have to go on the most dangerous adventure of their lives, or they’ll be stuck in the game forever…”

Ich bin mal vorsichtig gespannt, wie diese Videospielsache wird. Vielleicht ist es ja wirklich okay und die ganzen Figuren wachsen über sich hinaus und diese Transsexualitätssache wird irgendwie okay behandelt. In Deutschland erscheint der Film dann am 21. Dezember. (via)