Am 9. Mai ist wieder Gratis Comic Tag!
Am 9. Mai ist wieder Gratis Comic Tag!
Der neuste Trailer zu “Helen Keller vs. Nightwolves” ist so unglaublich großartig!
Der neuste Trailer zu “Helen Keller vs. Nightwolves” ist so unglaublich großartig!
“Call Girl of Cthulhu” ist nicht mal die eigenartigste Inkarnation des Mythos (NSFW)
“Call Girl of Cthulhu” ist nicht mal die eigenartigste Inkarnation des Mythos (NSFW)
Der Fanfilm “Star Trek: Renegades” hat endlich einen Trailer und sieht so toll aus!
Der Fanfilm “Star Trek: Renegades” hat endlich einen Trailer und sieht so toll aus!

Tag Archives: Trailer

Aber vermutlich ist es das nicht. Allein die Szene im Trailer, in der der eine Typ mit zwei Kalaschnikovs auf den Dinosaurier schießt, der gerade das Mädchen in der Waschmaschine bedroht (was schreib ich hier eigentlich?) – da müsste sie doch auch getroffen werden und warum lädt sie da eigentlich nochmal nach? Und warum stelle ich bei solchen Filmen eigentlich Logikfragen? Am 19. Mai soll der Film als Video on Demand veröffentlicht werden. Ihr könnt euch bis dahin ja schon mal ein Trinkspiel überlegen. Zum Beispiel könnte jeder schlecht animierte Dinosaurier einmal am Glas nippen sein! (via)

Ja okay, es sieht ganz nett aus und meistens sind Filme von und mit Simon Pegg ja auch ganz nett. Bemerkenswert aber ist, dass das hier der letzte Film mit Robin Williams ist und ich hoffe echt, dass er allein deswegen gut wird. Ansonsten sind da aber auch viele Leute von Monty Python dabei, was ja eigentlich auch ein Garant für einen ganz besonderen Humor ist.

Absolutely Anything follows a disillusioned school teacher (Pegg) who suddenly finds he has the ability to do anything he wishes, a challenge bestowed upon him by a group of power-crazed aliens (voiced by Cleese, Gilliam, Jones, Palin & Idle), watching him from space.
As he struggles to deal with these new found powers and the events that subsequently arise, he calls upon his loyal canine companion Dennis (voiced by Robin Williams) to help him along the way.
Mishap after mishap finally leads him to the ultimate conundrum that all men dread and at which many have failed….should he choose the girl… or the dog… ?

Aber schauen wir mal. Eigentlich mag ich den Trailer und wenn sie hier ihre Möglichkeiten voll ausschöpfen, könnte es sogar sehr, sehr gut werden. (via)

Ach keine Ahnung, was wir der Trailer jetzt hier sagen will. Und sowieso hab ich keine Ahnung, was mir der alte Nuschelkopp Vin Diesel manchmal so sagen will. Aber wenn er nebst Ygritte (Rose Leslie), Elijah Wood und Michael Caine auftritt, dann sollten wir die Ohren schon mal ein bisschen mehr spitzen. Außerdem sind die Bilder recht eindrucksvoll und brennende Schwerter sind ja auch ziemlich cool.
Der Film will dann am 23. Oktober in die Kinos kommen und hoffentlich erfahren wir bis dahin noch ein bisschen mehr darüber. (via)

Na klar geht das auch ohne Untertitel, weil wir richtigen Anime-Fans unsere Filme ja nur in OoU (Original ohne Untertitel) schauen. Alles andere wäre untrue.

Aber es gibt eben doch Leute (ähem) die gerne verstehen, was sie da schauen, weswegen ich euch nochmal den Trailer hier zeigen möchte. Ich bin von der Optik echt immer noch völlig angetan und finde vor allem den Colossal Titan irre gut gelungen.
Interessant ist übrigens, wie sich wegen des Trailers gerade die japanischen Fans aufführen. Die finden das natürlich so kacke, wie wir hier beispielsweise gerade “Batman V. Superman”. Die größten Kritikpunkte sind wohl, dass die Leute da alle Japaner sind, während die einzige Figur, die in der Geschichte wirklich japanisch ist, in der Realverfilmung von einer Halb-Koreanerin-halb-US-Amerikanerin gespielt wird.

Aber da kann man ruhig mit den Schultern zucken. (via)

Dude-Bro-Party-Massacre-III-Poster-610x928[1]

Aber irgendwas ist doch hier faul! Ich glaube nämlich nicht, dass Patton Oswalt und Andrew W.K. bereits im Jahre ’88 im Filmgeschäft aktiv waren. Vermutlich liegt das daran, dass der Film sich lediglich der äußerst trashigen Retro-Optik von Horror-(bzw. hier eher Splatter-)-filmen aus den 80ern bedient und genau das könnte den Film nämlich auch toll machen. Wie wir nämlich alle wissen, sind schlechte Splattereffekte immer noch besser, als ebenso schlechte CGI-Effekte.

In the wake of two back-to-back mass murders on Chico’s frat row, loner Brent Chirino must infiltrate the ranks of a popular fraternity to investigate his twin brother’s murder at the hands of the serial killer known as ‘Motherface.’

Ansonsten ist aber auch einfach unerhört viel an dem Trailer großartig. Der Name des Films ist toll, das Poster ist irre gut, die Story des Films ist schlicht wie genial, das Cast (neben Patton Oswalt und Andrew W.K. gibt es da noch John Francis Daley, Larry King und Olivia Taylor Dudley) ist wirklich toll und sowieso brauchen wir sowieso wieder viel mehr gut (also ein besser als No-Budget-Produktionen) produzierte Splatter-Filme in unseren Leben.

Der Film wird im Juni beim Film Festival in LA seine Premiere feiern. Und dann? Ja das weiß nur Motherface. (via)

Man darf aber halt auch nicht vergessen, dass es Lizenzware ist und die ist bekanntlich ja oft nicht soooo gut. Die Gründe liegen eindeutig darin, dass die Entwickler meist schnell ein Spiel auf den Markt werfen müssen, dessen Release-Date mit dem des dazugehörigen Films zusammenfällt. Allerdings gibt es natürlich auch positive Beispiele, wie das ein oder andere “Alien”-Spiel (das jetzt aber auch nicht von irgendeinem Film abhängig war). Aber das hier? Das gefällt mir doch ziemlich gut. Zwar ist es im Grunde nur viel Autofahrerei mit ein bisschen Gekloppe und einem RPG-Ansatz und vermutlich bin ich auch sehr von “Fallout 3″ verwöhnt, aber es kann eben auch durchaus sein, dass es ein gutes Spiel wird. Das weiß man ja eben vorher nie. (via)

Vergesst den neuen Avengersfilm, diesen Batman-feat-Superman-Streifen und “Jurassic World ist ja sowieso totaler Käse, dann “Helen Keller vs. Nightwolves” hat einen neuen Trailer! Und er ist großartig! Also zumindest, wenn man auf ganz wundervollen Trash und schlechte Witze steht, denn hier werden vermutlich alle Helen-Keller-Witze aufgewärmt, die man jemals erzählt hat. Und da beste? Wenn das Projekt auf Indiegogo 1. Million Dollar (Dr. Evil Geste) erreicht, wird der Film Public Domain, was bedeutet, dass wir alle den Film besitzen und damit machen können, was wir wollen. Zum Beispiel anschauen, aber auch Remixen und verstümmeln.

Helen Keller vs Nightwolves tells the shocking story of how a group Nightwolves terrorized a tiny village taking people’s hearing and eye sight… and the one woman who fought back.

Allein diese Wolf-Attacken-Szene! Dieser Film muss bitte einfach geschehen, daran führt kein Weg vorbei. Auf der FB-Fanpage zum Film gibt es noch mehr Infos und bei Indiegogo kann man das natürlich unterstützen. (via)

Ich hatte nie einen Grund, mir ein 3DS zu holen. Zwar ist der 3D-Kram ziemlich nett und so ein Pokemon-Spiel würde ich mir auch gern nochmal anschauen, aber vermutlich würde mich das total überfordern und wenn Glumanda kein Starter ist, interessiert mich das eigentlich sowieso nicht.
Aber jetzt kommt auch bald, Ende Mai, “Attack on Titan” auf das 3DS und das sieht schon gar nicht so uninteressant aus. An sich bin ich überrascht, wie gut die Grafik auf so einem Handheld momentan sein kann, aber über Häuserdächer zu schwingen, um menschenfressende Riesen zu killen, stelle ich mir auch auf einer kleinen Konsole ganz spaßig vor. Mich wundert nur, dass es das nicht auch auf anderen Systemen geben soll.
Jedenfalls kann man “Attack on Titan: Humanity in Chains”, so der komplette Titel des Spiels, schon Anfang Mai im 3DS Shop vorbestellen. (via)

Können wir vielleicht auch eine Raptoren-Biker-Gang sein? Das fände ich cool und ich erhebe auch keinen Anspruch drauf Chris Pratt sein zu müssen. Ansonsten war ich anfangs bei dem Film ja echt noch vorsichtig, weil eben jene Raptoren-Biker-Gang (das wirkt so doof) und unsterbliche Kinderfiguren, aber der Trailer hier? Hui!
Ganz toll finde ich, dass es da eine T-Rex-Ziegen-Szene gibt, die uns alte Fans nochmal abholen kann, wissend, dass da vermutlich noch krassere Schocker kommen. Aber bei so vielen tolle Szenen, wie sie hier im Trailer zeigen, weiß ich echt nicht, wie sie das noch toppen wollen.

Vielleicht bin ich wegen der anderen beiden Filme ein gebranntes Kind, aber ich weiß wirklich noch nicht, was ich davon halten soll. Klar sieht es schon mal sehr, sehr gut aus und gerade Thing ist echt ein Knüller. Dass es dann aber eher ein Film mit so vielen Jugendlichen ist, verstört mich dann doch etwas. Auf der anderen Seite sieht es aber eben auch total gut aus.
Ach, ich weiß doch auch nicht ey. Ich muss einfach lernen, mich auf diese Dinge einzulassen, aber ich bin eben auch bereit, mich positiv überraschen zu lassen. (via)