Mit “Rings” kehrt das Brunnenmädchen Samara endlich in unsere Albträume zurück
Mit “Rings” kehrt das Brunnenmädchen Samara endlich in unsere Albträume zurück
Gute Musik zum Wochenstart in einer exklusiven Videopremiere: Daniel Decker – “Wir werden uns rächen”
Gute Musik zum Wochenstart in einer exklusiven Videopremiere: Daniel Decker – “Wir werden uns rächen”
Ihr kennt das: Im Kurzfilm “freitagabend” streitet sich ein Pärchen im Bett um den Lichtschalter
Ihr kennt das: Im Kurzfilm “freitagabend” streitet sich ein Pärchen im Bett um den Lichtschalter
Happy Rebirth-Day, DC Comics!
Happy Rebirth-Day, DC Comics!

Tag Archives: Trailer

Okay, vielleicht ist das etwas spät, weil den Film halt auch schon jeder gesehen hat. Allerdings kommt er in den USofA zu Halloween in einer neuen, 24 Minuten längeren Version, nochmal erneut in die Kinos, weil das offenbar die Art und Weise ist, wie man den Film gesehen haben sollte. Der Trailer ist dabei natürlich voll modern und alles, zeigt aber auch ein paar schöne Szenen, die wir jetzt aber auch alle schon mal gesehen haben. Trotzdem war Stanley Kubrik halt einfach ziemlich genial, aber bei der Vorlage von Stephen King war das vielleicht auch nicht ganz so schwer. (via)

Ich hatte hier vor einer ganzen Weile schon mal einen Trailer zu der Serie und auch im neusten sieht das wirklich immer noch ganz schön nett aus. Anfangs wirken die potentiell Entführten natürlich noch etwas bekloppt, wenn sie der Journalist interviewt und das alles nicht so richtig ernst nimmt. Aber spätesten, als er selbst zum Opfer wird, wird das ganze natürlich nochmal auf eine ganz besondere Weise absurd. Vor alle auch, weil die Aliens so lustig zu sein scheinen.

Die Serie startet am 31. Oktober auf dem US-Sender TBS und ich glaube, dass man sich da durchaus mal die ein oder andere Folge geben könnte. (via)

Von Oasis kennt man ja in erster Linie erstmal “Wonderwall” und vermutlich sind jetzt einige von euch sehr erbost über mein Desinteresse an der Band. Aber so ist es halt, da müssen wir alle durch. Allerdings glaube ich wirklich, dass das eine gute Dokumentation wird, weil die Produzenten dahinter, A24, auch schon “Amy”, die Dokumentation über Amy Winehouse machten und die war ja wirklich sehr, sehr gut.

Diese Doku soll nun aber ausschließlich am 26. Oktober in US-amerikanischen Kinos gezeigt werden und das ist natürlich aus mehreren, ganz offensichtlichen Gründen doof. Aber ich bin mir auch ziemlich sicher, dass sie auf dem ein oder anderen Weg nach Deutschland kommen wird. (via)

Redundante Überschriften, meine Spezialität. Ebenso auch, wie das Spielen von Adventure-Games, da ich das Nachdenken und Kombinieren oft doch recht gerne mag. Und “The Bunker” sieht dabei wirklich ganz schön nett aus. Man spielt hier den einzigen Überlebenden in einem Bunker (gespielt von Adam Brown, bekannt als Ori aus “The Hobbit”) in einem zerstörten England (es wurde in einem echten Atomschutzbunker in Essex gedreht) und muss aufgrund einer Störung aus diesem Bunker flüchten. Es sieht alles echt irre spannend aus und ich habe das schon mal auf meine Steam-Wunschliste geschoben, denn der nächste Sale kommt ja bestimmt. Allerdings erscheint es auch für die XBox One und die PS4. Auf Steam kostet es normal knappe 20 Euro, allerdings kann man da gerade 2 Euro drauf sparen. (via)

Der erste Teil ist ja leider einfach einer der wunderschönsten Weihnachtsfilme (neben “Die Hard” natürlich) und tatsächlich wird es nun einen zweiten Teil geben. Okay, großer roter Text auf weißem Grund wirkt immer ein bisschen scheiße und belanglos, aber der Rest des Trailers zeigt uns schon so viel Geschmacklosigkeit, dass das vermutlich trotzdem alles herrlich lustig und absurd wird.

BAD SANTA 2 returns Academy Award®-winner BILLY BOB THORNTON to the screen as America’s favorite anti-hero, Willie Soke. Fueled by cheap whiskey, greed and hatred, Willie teams up once again with his angry little sidekick, Marcus (TONY COX), to knock off a Chicago charity on Christmas Eve. Along for the ride is ‘the kid’ – chubby and cheery Thurman Merman (BRETT KELLY), a 250-pound ray of sunshine who brings out Willie’s sliver of humanity.
Mommy issues arise when the pair are joined by Academy Award®, Golden Globe and Emmy-winner KATHY BATES, as Willie’s horror story of a mother, Sunny Soke. A super butch super bitch, Sunny raises the bar for the gang’s ambitions, while somehow lowering the standards of criminal behavior. Willie is further burdened by lusting after the curvaceous and prim Diane, played by Emmy Award-nominee CHRISTINA HENDRICKS, the charity director with a heart of gold and libido of steel.

Natürlich kommt der Film auch bei uns passend zum Weihnachtsfest am 24. November in die Kinos, um uns so richtig in Stimmung zu bringen und uns daran zu erinnern, dass Weihnachten eigentlich meistens ziemlich nervt. (via)

Aber das ist auch ehrlich gesagt gar nicht schlimm, denn bei “Supernatural” hat das ganze Dämonen-Gedöns ja durchaus viel Spaß gemacht. Dieses ganze Gehabe mit dem FBI-Agenten, diesem Jäger und seinem Familienbusiness und natürlich den schwarzen Augen ist aber scho nsehr, sehr auffällig. Trotzdem, oder vielleicht auch gerade deswegen, macht der Trailer ziemlich viel Spaß und verspricht eine seichte, aber gute, Unterhaltung.

An ancient evil is unleashed in a small Alaskan town leaving a trail of death and destruction as it passes from host to host. The only hope of survival lies with a grizzled demon hunter (Dolph Lundgren) who has faced this terror before. Together with a reluctant FBI agent he has to figure out how to destroy a demon with the ability to possess its killer.

Der Regisseur des Films ist Mike Mendez, der vorher schon “Big Ass Spider” gemacht hatte, der ja in seinem Trash auch echt witzig war. In den USofA wird der Film gerade über verschiedene Festivals gereicht und soll dann auch in die Kinos kommen, bei uns erscheint er aber am 1. Dezember direkt auf DVD und vergleichbaren Medien. (via)

Jennifer Lawrence (ihr müsstet mal hören, wie ich Jennifer sage – so richtig ostdeutsch) und Chrisp Rat sind ja zur Zeit zwei der beliebtesten Darsteller Hollywoods, weswegen man eigentlich schon sagen kann, dass der Film hier recht erfolgreich werden wird. Das Thema überrascht mich dann aber doch, denn offenbar wurde eine unbestimmte aber hohe Anzahl an Menschen in den Kälteschlaf versetzt, um die 120-jährige Reise in einem Raumschiff zu überstehen. Die beiden wachen nun leider 90 Jahre zu früh auf, verknallen sich ineinander und dann kommt halt der Sci-Fi-Action-Part, wo wir herausfinden, dass da irgendwas nicht stimmt und sie scheinbar nicht mehr weiter nappen können. So harter Sci-Fi im Kino nach einer Geschichte, die weder Comic noch Buch war? Das ist cool.

Das Raumschiff sieht ein bisschen sehr 90s-Sci-Fi aus, aber sonst bin ich doch ziemlich angetan von dem Trailer. Bei uns kommt der Film dann am 5. Januar in die Kinos. (via)

Es ist ein bisschen billig, das muss ich schon sagen. Es gibt hier viele, viele Jump Scares (auch den blöden mit dem Spiegel) und das Monster in dem Film kann nur existieren, wenn Leute an ihn denken bzw. glauben. Das ist total Freddy Krueger, aber im Antlitz des Slenderman, der auch immer nur so herumsteht und eigentlich gar nichts macht. Aber trotzdem war der Trailer wirklich ganz schön creepy, das muss ich dann auch zugeben. Aber der Titel ey. Furchtbar.

The story follows three college students who move into an old house off campus. In the process “they unwittingly unleash a supernatural entity known as The Bye Bye Man, who comes to prey upon them once they discover his name. The friends must try to save each other, all the while keeping The Bye Bye Man’s existence a secret to save others from the same deadly fate.”

Ja ach. Es klingt alles solide und sieht auch cool aus. Hoffentlich gibt es noch ein paar eklige Szenen mehr, denn die Made aus dem Auge war ja schon ein guter Anfang. In den USofA startet der Film am 13. Januar, für Deutschland ist aber leider noch kein Termin bekannt. (via)

Kein Bullshit: Es ist die Mutter. Es ist sogar die selbe Darstellerin, die die Rolle damals, 2005, im Piloten spielte und seit dem auch nur sieben Mal auftrat. Das ist schon ziemlich irre, wenn man das mal nüchtern betrachtet, aber die SPN-Family ist halt sehr treu.
Mary Winchester wird von Samantha Smith gespielt werden und ich hoffe ja auch so ein bisschen auf eine Rückkehr von Jeffrey Dean Morgan, aber der hat vermutlich gerade eine Menge mit “The Walking Dead” zu tun. Aber Mary ist ein guter Anfang.
Die Staffel beginnt dann bereits am 13. Oktober, also habt ihr ja noch genug Zeit das alles aufzuholen, wenn ihr gerade zum ersten Mal von der Serie hören solltet. (via)

Morgan Spurlock kennt ihr vielleicht als den Regisseur von “Super Size Me”, wo er den ganzen Tag McDonalds-Essen aß und sich wunderte, dass er immer fetter und ungesünder wird. Nun wagt er sich an Ratten und stellt die Nagetiere in ein sehr gruseliges Licht. Der Trailer zeigt schon ziemlich gut, in welche Richtung die Doku geht, zeigt sie die Ratten doch als parasitenverseuchte Krankheitsüberträger, die vermutlich das Ende der Welt einläuten werden.

Es ist natürlich alles nicht besonders weit hergeholt, aber sicherlich auch ziemlich übertrieben. Klar gibt es in Großstädten irre viele Ratten und sicherlich ist daran vor allem auch der Mensch Schuld, aber solange man nicht nackig in der Kanalisation baden geht und vielleicht mal weniger Essen die Toilette herunterspült, ist das alles auch kein so großes Problem. Die städtischen Kammerjäger haben das doch sicherlich alles ganz gut im Griff. Vielleicht solltet ihr im Halbdunkel aber doch nicht jede Katze streicheln, der ihr nach einer durchzechten Nacht begegnet.

Der Film wird erstmal in den USofA durch verschiedene Kinos gereicht, bis er dann am 22. Oktober auf dem US-Sender Discovery ausgestrahlt wird. Bei uns läuft er dann vermutlich irgendwann nachts auf N24 oder so. (via)