Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Tag Archives: V/H/S

Diese VHS-Trailer sind meistens nicht besonders gut. Man weiß, was sie meinen, aber die Umsetzung ist dann auch eher so mittel und im Grunde nur dieser komische Effekt, den man hat, wenn man eine Videokassette zu oft angeschaut hat (ihr kennt das ja gar nicht mehr… aber ihr kennt auch keine Welt ohne Internetporn).
Diesen hier finde ich allerdings super und ich glaube, es liegt hauütsächlich an der Musk und an den Standbildern, wenn die Darsteller vorgestellt werden. Das ist so herrlich doof, wie eine Actionserie im Fernsehen der 90er.
Bei uns erscheint der Film übrigens am 16. November in den Kinos. Keine Ahnung. Ja, nein, ich denke nein. (via)

“V/H/S” war ja eigentlich immer ein ganz nettes Horror-Franchise, wenn man halt auf Found-Footage steht, was aber irgendwie auch ehr selten der Fall ist.
Nun gehen sie mit “SiREN” einen anderen Weg und machen hier einen richtigen Spielfilm, um eine Sirene, die aus einer Zelle in einem Stripschuppen befreit wird und dann eben Männer umbringt. Eigentlich ein nettes Konzept, das hier im Trailer auch ziemlich gut aufgeht.

One week before his big wedding day, Jonah and his groomsmen hit the town for a wild night of club hopping and debauchery. The night soon takes a twisted turn for the worse when the group is invited to the seedy underground club, 50 North 40 West, a home to the sexy side of the supernatural. After Jonah frees a seemingly imprisoned dancer, he soon realizes that the woman he has released is actually a terrifying creature of legend that will stop at nothing to claim her man. Jonah and his groomsmen soon find themselves in a deadly fight for their lives as they run from the fabled predator and the men who are determined to recapture her.

Es ist natürlich fraglich, ob das auch als Spielfilm funktioniert, weil es eben doch wieder nur ein Monsterfilm ist. Die Schockmomente des Trailers sahen aber durchaus nett aus. Der Film kommt dann am 02. Dezember in die Kinos der USofA und wird dann auch schon am 06. Dezember auf diversen digitalen Medien veröffentlicht werden. (via)