Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
Jason Vorhees ist also ein Deadite aus “The Evil Dead”?
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
LICHTRAUM – Die Fotoausstellung der Beuth-Hochschule zugunsten der Bahnhofsmission in Berlin
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
“Girl Cave” – eine Webserie über das Erwachsenwerden, Freundschaft und ein mysteriöses Buch
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten
Ganze 95 Minuten “STAR WARS NOTHING BUT STAR WARS” – Ein Mixtape der Absurditäten

Tag Archives: Werbespot

Auf diese Serie bin ich ja echt mega heiß. Ein abgehalfterter Cop, ein entführtes Mädchen in den Fängen eines ekligen Weihnachtsmannkillers und dazu ein imaginäres Pferdewesen (ihres, nicht seins, aber auch irgendwie dann seins), das ihm hilft dieses Mädchen zu finden. Der Comic war super gut und ich erwarte nicht weniger von der Serie.
Am 6. Dezember geht es auf SyFy los. Wenn man in den USofA wohnt. Ansonsten halt… (via)

Ich hätte ja auch so unsagbar gerne eine Katze (ich bin oft einsam), aber ich habe erkannt, dass sowas nicht in mein Leben passt und das wäre ja auch irgendwie unfair. Trotzdem ist es natürlich wichtig zu erwähnen, dass es keine schlechte Idee ist, wenn man sich ein älteres, verlassenes Tier aus dem Heim holt, statt sich ein frisch geschlüpftes zu organisieren. Ältere Tiere sind viel ruhiger, man muss ihnen nichts mehr beibringen und eigentlich wollen sie nur chillen und ein bisschen Liebe. Optimal eigentlich.

Nun gibt es die Furkids. Das ist ein Tierheim in den USofA und diese haben natürlich auch Katzen. Aber auch Hunde. Vor allem geht es hier aber um Katzen und alle sind toll und wollen adoptiert werden und um das zu schaffen, braucht man nämlich keinen teuren Werbespot (oder so ein Wind… puste… Wobbel… Männchen), sondern nur sehr viel Herz und einen super sympathischen Typen, der das Anliegen vorbringt. Ich will sie alle adoptieren und den Sprecher gleich mit!

Aber es gibt natürlich auch in Deutschland herrenlose Tiere, die ein Zuhause suchen. Ich mag ja vor allem die Seite Tierheimhelden total gerne, die Daten aus verschiedenen Heimen sammelt und gut filterbar ausliefert. Da findet man dann schon irgendwie ein passendes Tier, falls man gerade auf der Suche ist.

Okay, die TV-Spots sind natürlich nur das zweitbeste und auch da sind nur die Filmtrailer wirklich relevant. Das liegt aber in meinem ganz persönlichen Fall auch nur daran, dass ich Pathos nicht gebrauchen kann, wenn man mir Dinge zum Verkauf anbietet, weil alles, was mich da emotional anspricht, echt nur billigste Masche ist. Bei Filmen ist das natürlich etwas anderes, weil ich da die Manipulation erwarte und sie auch Teil des Produkts ist. Für Waschmittel und Autos und billige Ferienwohnungen kann ich mich aber echt nicht begeistern.

Aber die Halftime Show, Freunde! Lady Gaga ist einfach eine der größten Perfomerinnen, die auch ganz ohne Left Shark und Nippel eine tolle Show abliefert. Die muss ich mir mal länger und live anschauen.

Aber ihr seid ja eigentlich wegen der Spots zu Filmen hier! Ich wollte euch eigentlich alle in einzelnen Videos zusammenklauben, was dann aber schon jemand tat und sie alle in ein einziges tat. Das ist natürlich für alle Beteiligten wesentlich einfacher.
Natürlich bin ich total heiß auf “Guardians of the Galaxy Vol. 2” und fand das hier alles schon sehr, sehr charmant.
Der neue “Pirates of the Carribean”, ach na ja. Das ist ja alles immer irgendwie unterhaltsam und schön anzuschauen, aber ich habe auch vergessen, der wie vielte das jetzt eigentlich ist. Der sechste oder so?
“Transformers”, ach na ja. “Logan”, ja okay. Aber “Baywatch” und “The Fate of the Furious”, da bin ich voll dabei, wie auch bei “A Cure for Happiness”. Über “Life” sprachen wir ja bereits und vermutlich wird “John Wick 2” wieder ein Fest! Ach, wir haben dieses Jahr schon echt viel Glück, was Filme angeht.

In Toronto gibt es die SickKids Foundation, deren Ziel es ist, jedes kranke Kind auf der Welt zu heilen. Das versuchen sie mit Spenden zu erreichen, die dann den entsprechenden Forschungen zugute kommen sollen. Wie glaubwürdig so eine Organisation ist, ist natürlich immer ein bisschen strittig und ich konnte da jetzt auch gerade keine entsprechenden Zahlen finden, aber was sie haben, ist ein unglaublich positiver und starker Werbespot, der Kinder hier nicht mitleiderregend zeigt, sondern als starke Kämpfer, die jede Hindernis überwinden, das ihnen entgegengestellt wird. Das ist mir für den Moment auch positiv genug. (via)

Es ist ja auch bald wieder Reisesaison und so Städtreisen sind ja durchaus beliebt. Weil ich ja in Berlin wohne, ist das jetzt nicht mein erstes Reiseziel, aber so viele Menschen, wie mir jeden Tag mit riesigen Koffern im Weg stehen, meine ich zu behaupten, dass es bei anderen durchaus beliebt ist.
Da finde ich Gotham City und Metropolis durchaus ansprechender, sind es doch sehr wichtige kulturelle Zentren Amerikas. Beide Städte sind nur so mit Theatern und Museen gespickt, dass man vermutlich mehrere Wochen in den Städten verbringen kann und noch nicht alles entdeckt hat.

Aber vielleicht möchte ich da lieber doch nicht hin. Ich glaube Detroit ist zur Zeit sicherer.

Natürlich sind das beides Commercials für den anstehenden “Batman V Superman: Dawn of Justice”-Film, der bestimmt voll super wird. Voll. (via)

Der Superb Owl ist ja bekanntlich mehr Werbe- als Sportveranstaltung. Aber das ist in Ordnung, da die TV-Spots ja immer ein kleines Highlight sind (wobei ich jetzt aber auch noch nicht dazu kam die Halbzeitshow anzuschauen und Lady Gaga soll die Hymne ja auch total gerockt haben). Daher hier mal ein paar Spots, die ich besonders cool fand.

Oben seht ihr schon mal den miesesten, der aber trotzdem erwähnt werden sollte. Der zu “Teenage Mutant Ninja Turtles: Out of the Shadows”, der bei uns am 18. August erscheinen soll. Alter Falter, ist das alles mies. Mieser Slapstick, miese Witze, miese Figuren und Schauspieler, aber Rocksteady und Beebop finde ich ganz cool.

read more »

640px-Reichstag_building_Berlin_view_from_west_before_sunset[1]Jürgen Matern / Wikimedia Commons, CC-BY-3.0

Wenn ihr ein bisschen so seid, wie ich, dann schaut ihr nicht unbedingt viel Fernsehen und nehmt eure Infos eher aus dem Internet. Das ist ja auch völlig okay, allerdings gehen da dann doch ein paar wichtige Dinge verloren, wie eben die Wahlwerbespots der Parteien, die sich zur Bundestagswahl stellen. Wie jedes Jahr (wie oft ist eigentlich so eine Bundestagswahl?) möchte ich euch aus diesem Grunde wieder die Spots der Parteien zeigen. Nicht nur, dass ihr (und ich) ein bisschen informierter werden, sondern auch, weil da manchmal total herrliche Trashperlen dabei sind. Los geht es mit den etablierten Parteien, die sowas schon eine Weile machen, während die jüngeren oder nicht soooooo erfolgreichen Parteien weiter unten zu sehen sein werden. Und die machen ja eigentlich immer am meisten Spaß. Trotzdem gilt, wie immer, dass ich von jeder Partei nur einen Spot poste, weil das sonst nicht nur unfair wäre, sondern auch langweilig. Vielleicht lasse ich mich sogar zu einer kleinen Analyse hinreissen. Vermutlich sogar. Vielleicht sogar höchstwahrscheinlich. Okay, es ist versprochen.

Die Liste mit der zur Wahl stehenden Parteien entnahm ich der Aufzählung auf der entsprechenden Seite der Landeszentrale für politische Bildung in BaWü, aber das macht ja nix. Aufgezählt werden hier auch Parteien, die keinen Spot haben, da sie nur in ganz wenigen Wahlkreisen antreten, der Vollständigkeit halber habe ich sie aber auch mal aufgeführt. Insgesamt sind es 34.

Wenn ihr nicht so genau wisst, wen ihr wählen könnt, empfehle ich euch natürlich den Wahl-o-Mat, der euch zumindest schon mal Tendenzen aufzeigen kann. Tatsächlich ist es mir aber wichtiger, dass ihr überhaupt wählt, als wen ihr wählt. Und lasst euch bitte nicht von mir beeinflussen, weil ich mache das hier alles nur aus Spaß und nehme das alles selbst nicht sonderlich ernst und ihr solltet das auch nicht tun. Geniesst einfach die gute Unterhaltung.

read more »

Ihr kennt das: Man feiert lauschig eine Party im Wald, fummelt mit diesem Mädchen herum, das ein bisschen zu viel getrunken hat (was aber vollkommen okay ist, weil man selbst nicht mehr ganz nüchtern ist), dieser nervige Typ ist mit seiner Gitarre auch wieder dabei (er ist ja immer dabei, obwohl ihn niemand einlädt) und dann kommt dieser andere Typ in seinem neuen Audi angefahren, den ihm vermutlich seine Eltern gekauft haben, und alle verpuffen zu Staub.

Eigentlich poste ich ja ungern Werbespots, aber Audi hat hier echt mal etwas Cleveres gebastelt, womit sie auch gleich noch ihr Werkzeug gegen die immer weiter steigende Vampirpopulation bewerben. Hier in meiner Gegend fahren ja auch einige dieser Fahrzeuge herum und Vampire habe ich hier schon lange nicht mehr gesehen. (via)