Einmal Akaroa und nie wieder zurück

Published by Marco on

20130509_akaroa_new_zealand_0001

Vermutlich ist Akaroa an der Ostküste Neuseelands einer der schönsten Orte dieser Welt. Normalerweise sollte man so ein Fazit erst am Ende eines Artikels ziehen, aber Akaroa ist wirklich so unglaublich schön, dass man es eigentlich in jedem Satz erwähnen sollte, in dem der Name vorkommt.

20130509_akaroa_new_zealand_0002

Akaroa liegt genauer auf der Banks Peninsula, einer vulkangeschaffenen Halbinsel, wobei der Krater die Bucht dieses Urlaubsortes bildet. Leider kann man, obwohl es sehr dazu einlädt, nicht wirklich gut darin baden, kommt doch das Wasser direkt vom Südpol und ist doch die Bucht außerordentlich tief, wodurch das Wasser natürlich äußerst frisch ist.

20130509_akaroa_new_zealand_0003

Wer aber diese Art von Wasser besonders mag, sind zum Beispiel Delphine, Pinguine, Robben und allerlei außergewöhnliche und leckere Fische, wodurch der Ort zwar einst auch ein Walfangort war, mittlerweile aber zum Fischerort wurde, der Dolphin Watching Tours anbietet und leckere Fischbrötchen direkt aus der Bucht gefangen anbietet.

20130509_akaroa_new_zealand_0004

Und es ist so schön. Es ist wirklich schlichtweg wunderschön und vermutlich einer der schönsten Orte, die ich jemals sah. Außer vermutlich mein Bett, das auch hauptsächlich gemütlich ist, mich aber auf eine ähnliche Weise gefangen nimmt, wie neulich Akaroa.

20130509_akaroa_new_zealand_0018

Solltet ihr jemals nach Akaroa kommen, empfehle ich euch dort folgende Dinge zu tun: Stärkt euch mit Kaffee und Kuchen an der Promenade mit Blick auf die Buch und höchstwahrscheinlich ein paar Tauben, bevor ihr auf eine der Delfin-Anguck-Touren geht.

20130509_akaroa_new_zealand_0007
20130509_akaroa_new_zealand_0008
20130509_akaroa_new_zealand_0006

Dort werdet ihr vermutlich Hector Delfine sehen, noch vermutlicher ein paar Robben und, wenn ihr großes Glück habt, den ein oder anderen Pinguin.

20130509_akaroa_new_zealand_0010
20130509_akaroa_new_zealand_0011
20130509_akaroa_new_zealand_0013
20130509_akaroa_new_zealand_0014
20130509_akaroa_new_zealand_0016
20130509_akaroa_new_zealand_0017

Wenn ihr dann von der Tour zurückkehrt, wartet auch schon ein Fischbrötchen an der Wharf auf euch, bevor esm it dem Bus wieder zurück nach Christchurch geht. Allerdings würde ich persönlich echt empfehlen noch eine Nacht dort zu bleiben, Hotels gibt es ja genug, und erst am nächsten Tag zurück zu fahren.

20130509_akaroa_new_zealand_0019
20130509_akaroa_new_zealand_0020


7 Comments

Chris · 13. Mai 2013 at 10:02

Das erinnert mich landschaftlich an Mittel/Süd-Norwegen; sieht aber fast NOCH geiler aus. Ich mag die Bilder; mehr davon, Macro.

Hab noch ne tolle Zeit da, Kerle! 😉

Gilly · 13. Mai 2013 at 10:27

So schön <3 – Kommt auf die "To-Do-Liste" 🙂

Cyrus · 13. Mai 2013 at 12:30

Ich soll mich mit Kaffee, Kuchen UND Tauben stärken? Das ist aber schon etwas dekadent am Nachmittag, oder? 😉 Als ich mal in Schottland war, hab ich sogar mal Täubchen in einem Schlosshotel gegessen.

Echt klasse Bilder, da bekommt man sofort Fernweh. Meeehr!

Tanja · 13. Mai 2013 at 13:33

Hachja, Akaroa. Das Städtchen ist auch mir als Paradies in Erinnerung geblieben <3 Ich habe Akaroa während meines 6-monatigen NZ Aufenthaltes 2007 3-4 Mal besucht. Man kann sich an der schönen Lage einfach nicht satt sehen und es stellt sich einfach sofort ein Gefühl der Entspannung ein.

Sehr schön geschrieben, der Artikel! Ich empfehle noch das Café in Little River auf der Strecke von Christchurch aus mit den besten Scones überhaupt <3

http://flickr.com/#/photos/kiwi-tanja/268497407/

Jenny · 13. Mai 2013 at 21:56

… und noch besser: nicht in Akaroa bleiben, wo die Touristen herumsitzen, sondern weiterfahren in einen anderen der vielen klitzekleinen Orte auf der Banks Peninsula. Dort ans Meer setzen, die Angel reinhängen oder mit einer kleinen Yacht von Bucht zu Bucht schippern; abends den Lichtern über dem Hafen von Lyttleton beim Blinken zusehen und dann noch weiter oben die Milchstraße sehen… was natürlich vor dem Campervan viel besser geht als im Hotelbett.
Just my 2 cents 🙂

Marco · 24. Mai 2013 at 20:53

@Chris: Ich hoffe mal, dass ich die anderen jetzt bearbeitet kriege *g* Aber landschaftlich erinnert das wirklich oft an andere Länder… ein Kollege sagte, es sähe auch ein bisschen wie schottland aus, nur nicht so hart. 🙂

@Gilly: Unbedingt! 😀

@Cyrus: Tauben sind aber erstaunlich lecker! 😛

@Tanja: In Little River waren wir auch, aber da hab ich eher über die Zuchthirsche gestaunt, als irgendeinen Laden betreten 😉

@Jenny: Schade, dann hab ich das ja völlig falsch genossen 😉

/|(;,;)/| (@TiiaAurora) · 13. Mai 2013 at 10:30

Einmal Akaroa und nie wieder zurück #Neuseeland #Persönliches #Reisen http://t.co/y8GqIx1gRH via @Fadenaffe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WEG MIT
§219a!