Comicreview: Teenage Mutant Ninja Turtles Band 1 – Die Zeiten ändern sich

TeenageMutantNinjaTurtlesDieZeitenE4ndernsich_Comic_548[1]Herausgeber: Panini
Veröffentlicht: 16.07.2013
Künstler: Kevin Eastman, Tom Waltz, Dan Duncan
Art: Softcover (enthält „Teenage Mutant Ninja Turtles“ #1-4)
Seiten: 108
Sprache: deutsch
Preis: 12,95 €
U-Bahnlesetauglichkeit: Passt auf, dass ihr nicht High-Threes verteilt!
Rating: 5 von 5 Cowabungas!

Kaufbar bei Amazon (Partnerlink) oder direkt bei Panini mit Leseprobe bei mycomics.

Wenn TMNT-Miterfinder Kevin Eastman sich einer neuen Inkarnation seines Meisterwerks widmet, dann sollten wir alle die Ohren spitzen und die Lesebrille zurecht rücken, denn das hier dürfte nicht nur eingefleischten Fans der Figuren gefallen, sondern auch für Neulinge interessant sein. Ich selbst bin ja ein riesiger Fan der Ninja-Schildkröten, hatte ich doch als Kind eine riesige Sammlung an Figuren, die allerdings mittlerweile alle irgendwie verschwunden sind und langsam aber sicher von mir wieder nachgekauft werden. Leider ist das ein recht aufwändiges Unterfangen, aber das hat auch eigentlich nichts mit dem Comic hier zu tun, obwohl er menie zukünftige Sammlung nicht nur bereichert, sondern sogar noch verschönert!

(mehr …)

Comicreview: Green Lantern #14

GREENLANTERN14_Heft_969[1]Herausgeber: Panini
Veröffentlicht: 09.07.2013
Künstler: Geoff Johns, Peter Tomasi, Doug Mahnke, Cafu
Art: Softcover (enthält „Green Lantern“ #14 und „Green Lantern Corps“ #14)
Seiten: 52
Sprache: deutsch
Preis: 4,99 €
U-Bahnlesetauglichkeit: Eine neue Green Lantern sorgt für ganz schön Getuschel!
Rating: 4 von 5 Leuten der dritten Armee geben einen Daumen (nicht ihre eigenen)

Kaufbar bei Amazon (Partnerlink) oder direkt bei Panini mit Leseprobe bei mycomics.

Hal Jordan und Sinestro sind Tod, die dritte Armee schreitet entschlossen voran und Guy Gardner wurde zum Spectre des Green Lantern Corps, einem speziell für ihn geschaffenen Posten mit wesentlich mehr Freiheiten, und was die Wächter im geheimen planen, ist noch immer nicht ganz klar, aber wir können davon ausgehen, dass es nichts Gutes ist. Wie es mit unseren Heldne nun weitergeht, wer Simon Baz, die neue Green Lantern, eigentlich ist, und welchen Strick man Guy Gardner geknüpft hat, erfahrt ihr in folgender Review.

(mehr …)

Die Reviews zu Marvel Now! bei Panini – Spider-Man, Hulk, Iron Man, Avengers, Wolverine, Deadpool, X-Men, sie sind alle da!

marvel-now-panini

Neben DC hatte auch Marvel vor einiger Zeit einen Reboot, der allerdings gerne als weicher bezeichnet wird. Anders als DC starteten sie nämlich nicht ihr ganzes Universum in einem Rutsch neu, sondern liessen sich Serien einfach beenden, starteten sie mit anderen Creative Teams neu und liessen trotzdem andere Serien weiterlaufen. Also im Prinzip ist Marvel Now! das Ende alter Serien und der Beginn neuer und ähnlicher, während andere davon unangetastet sind. Comprende?
Was wird natürlich gern gemacht, weil man als Verlag natürlich Leser braucht und neue Serien mit großen Namen als kreative Köpfe ziehen neue Leser, wie sonst nur warme und vorgeschnittene Teigendprodukte.
Was sind das aber für Serien, die Panini da jetzt veröffentlicht? Und wie sind sie kombiniert? Und sind sie gut, besser oder schlechter als ihre Vorgänger? Lebt Deadpool wieder? Und kann man hier als neuer Leser einsteigen, ohne irgendein Vorwissen haben zu müssen? Und was ist eigentlich mit Tee? Diese und weitere Fragen versuche ich mal in folgendem Artikel zu klären, hoffend, dass ich nicht wieder welche vergesse.

(mehr …)

Comicreview: „Marzi 2: 1989“

MARZIBAND21989_729[1]Herausgeber: Panini
Veröffentlicht: 12.03.2013
Künstler: Marzena Sowa, Sylvain Savoia
Art: Hardcover (enthält komplett „Marzi 2: 1989“)
Seiten: 228
Sprache: deutsch
Preis: 24,95 €
U-Bahnlesetauglichkeit: Mit einer guten Tasse Muckefuck macht der Comic viel mehr Spaß.
Rating: 5 von 5 frische Rollen Toilettenpapier.

Kaufbar bei Amazon (Partnerlink) oder direkt bei Panini mit Leseprobe bei mycomics.

Der zweite Teil von Marzi ist einer dieser Comics, die schon ewig gelesen bei mir liegen, für die ich aber irgendwie nicht die richtigen Worte finde, sie passend zu beschreiben. Vielleicht hauptsächlich, weil sie mich sehr bewegten, vielleicht auch, weil ich euch lieber den ganzen Comic vorlesen würde, statt nur darüber zu erzählen. Statt ihn aber einfach zu ignorieren und als kleinen Schatz in meinen endlosen Comicregalen zu horten, versuche ich einfach ein paar stumpfe Wörter aneinander zu reihen, die hoffentlich auf die ein oder andere Weise Sinn ergeben und dafür sorgen, dass ihr euch nicht nur diesen Band, sondern auch seinen Vorgänger, organisiert und genauso lieb habt, wie ich es tue.

(mehr …)

Comicreview: „Hit-Girl“ in ihrem eigenen Comic, ohne Kick-Ass, aber mit allem, was wir an ihr mögen

KICKASSHITGIRL_Softcover_271[1]Herausgeber: Panini
Veröffentlicht: 13.06.2013
Künstler: Mark Millar, John Romita Jr.
Art: A4 Softcover (enthält komplett „Hit-Girl“ #1-5)
Seiten: 126
Sprache: deutsch
Preis: 14,95 €
U-Bahnlesetauglichkeit: Kinder die böse Menschen auf brutalst mögliche Weise töten – da muss man abwägen.
Rating: 4 von 5 gespaltene Schädel.

Kaufbar bei Amazon (deutsch, englisch – Partnerlink) oder direkt bei Panini mit Leseprobe bei mycomics.

Was geschah eigentlich zwischen „Kick-Ass“ und der Fortsetzung? Wenn ein Mafiaboss, muss diese Stelle natürlich schnell neubesetzt werden, da sonst pures Chaos ausbricht und da der Sohn von Don Genovese noch nicht so weit ist und laut „Kick-Ass 2“ ja im Ausland unterwegs war, musste da jemand anderes her. Und was macht Mindy eigentlich ohne ihren Vater Bug Daddy in ihrer Rolle als Tochter in einer normalen Familie? Kann sie das Töten einfach so aufgeben? Außerdem ist das ja auch noch Kick-Ass selbst, der noch lange nicht der Superheld ist, der er werden kann. Diese und andere Fragen werden in folgender Review beantwortet werden.

(mehr …)

Comicreview: „Spider-Man Sonderband – 50 Jahre“ von Panini

SPIDERMANSONDERBAND50JAHRE_SC_916Herausgeber: Panini
Veröffentlicht: 18.06.2013
Künstler: Tom DeFalco, Roger Stern, Mark Waid, Roberto De La Torre, Damion Scott, Carlo Barberi
Art: A4 Softcover (enthält „Peter Parker: Spider-Man“ #156.1, „Sensational Spider-Man“ #33.1-33.2, „Web of Spider-Man“ #129.1-129.2, „Amazing Spider-Man“ #692 (IV), „Amazing Spider-Man“ #628 (II))
Seiten: 148
Sprache: deutsch
Preis: 16,95 €
U-Bahnlesetauglichkeit: Bei Spider-Man leuchten Kinderaugen.
Rating: 3.5 von 5 Spinnebeinchen.

Kaufbar bei Panini, mit Leseprobe beimycomics.

Bei Spier-Man bin ich persönlich immer äußerst vorsichtig. Obwohl ich die Figur sehr mag und auch seine Entwicklungen via Sekundärliteratur verfolge, haben mich die Geschichten leider nur in den seltensten Fällt wirklich gepackt. Die ganz alten Geschichten aus den 70ern und 80ern, ja, gerne. Aber Neueres, obwohl schon irgendwie schön, leider nur sehr selten und auch nicht beständig genug, um da wirklich aufmerksam eine Serie zu verfolgen. Jetzt feiert die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft dieser Tage aber auch ein Jubiläum, gibt es ihn doch tatsächlich schon seit nunmehr 50 Jahren. Aus diesem Anlass hat Panini mal ein paar kurze Geschichten gesammelt und in einem Sonderband zusammengefasst, damit wir mal einen kleinen Überblick bekommen, was hier so geschieht, und wer die Spinne heute eigentlich ist. Wie ich das fand und ob ich es empfehlen kann, erfahrt ihr in folgender Review.

(mehr …)

Comicreview: Iron Man – Season One

IRONMANSEASONONE_355Herausgeber: Panini
Veröffentlicht: 14.05.2013
Künstler: Howard Chaykin, Gerald Parel
Art: A4 Softcover (enthält komplett „Season One: Iron Man“)
Seiten: 148
Sprache: deutsch
Preis: 16,95 €
U-Bahnlesetauglichkeit: Bei Iron Man kriegen Kinder feuchte Augen.
Rating: Der Arc Reaktor läuft lediglich auf 69%.

Kaufbar bei Amazon (Partnerlink) oder direkt bei Panini, mit Leseprobe bei mycomics.

Spätestens seit dem Kinofilm „Iron Man“ wissen wir ja alle, wie Tony Stark zum Helden in der Konservendose wurde, was ihn antreibt, wer er ist und was er tut. Dem geneigten Comicinteressierten aber sei gesagt, dass Geschichten, gerade in diesem Bereich, auch immer wieder und immer wieder anders erzählt werden (können). Wie also diese Origin aussieht, wer der Schurke ist, warum Tony Stark ein armer Tropf ist und dass die Geschichte um ihn viel Potential bietet, könnt ihr in folgender Review nachlesen.

(mehr …)

Comicreview: Deadpool #16

DEADPOOL16_810Herausgeber: Panini
Veröffentlicht: 28.05.2013
Künstler: Daniel Way, Shawn Crystal, Salva Espin
Art: A4 Heftchen (enthält “Deadpool” #55-58 und „Deadpool Family“ 1)
Seiten: 10
Sprache: deutsch
Preis: 5,95 €
U-Bahnlesetauglichkeit: Man weint, man lacht, man fiebert mit. Es ist also alles wie immer.
Rating: 5 von 6 Paralleluniversendeadpools tanzen den Hammer-Dance.

Leider von nirgends mehr beziehbar, aber vielleicht habt ihr noch bei eBay Glück (warum ist das eigentlich immer alles so schnell vergriffen?)

In der letzten Ausgabe beschloss Deadpool ja alles daran zu setzen, dieses Serum zu bekommen, dass seinen Heilfaktor ausschaltet, damit er endlich sterben darf. Dafür spannte er nicht nur die X-Force, sondern vor allem auch alle möglichen Schurken und vor allem seinen einzigen Freund, den ehemaligen HYDRA-Agenten Bob, ein, hat am Ende alle betrogen, aber doch erkannt, dass sterben eigentlich nichts für ihn ist. Doch wie geht Deadpool mit der neuen Situation um und kann er trotz seines Nachteils der Söldner sein und bleiben, den wir alle so mögen? Erfahrt es in folgender Review!

(mehr …)

Comicreview: Deadpool #15

DEADPOOL15_299Herausgeber: Panini
Veröffentlicht: 23.04.2013
Künstler: Daniel Way, Carlos Barberi, Alejandro Garza
Art: A4 Heftchen (enthält „Deadpool“ #50-54)
Seiten: 116
Sprache: deutsch
Preis: 5,95 €
U-Bahnlesetauglichkeit: Ist das da Hugh Jackman auf dem Cover?
Rating: Großartig! Ich kann aber nur 4 von 5 klirrenden Schwertern geben, weil das einfach noch besser werden muss!

Leider von nirgends mehr beziehbar, aber vielleicht habt ihr noch bei eBay Glück.

In den letzten Ausgaben hatte es sich Deadpool ja zur Aufgabe gemacht, endlich mal zu sterben und fand, im Kampf gegen sein Double, auch endlich die Lösung für all seine Probleme – ein Mittel, das seinen Heilfaktor ausschaltet. Doch leider traf es den falschen Deadpool, weswegen alle Verantwortlichen nun denken, dass er tot sei und er keinerlei Möglichkeit besitzt, an dieses Mittel zu kommen. Oder hat er? Erfahrt, wie es in diesem Epos um Deadpools Todeswunsch weitergeht.

(mehr …)

Comicreview: „Ant-Man – Season One“

ANTMANSEASONONE_440Herausgeber: Panini
Veröffentlicht: 25.06.2013
Künstler: Tom DeFalco, Horacio Domingues
Art: A4 Softcover (enthält komplett „Ant-Man Season One“)
Seiten: 116
Sprache: deutsch
Preis: 14,95 €
U-Bahnlesetauglichkeit: Die Welt kennt Ant-Man ja noch gar nicht.
Rating: 3 von 5 Ameisen verrichten tapfer ihre Arbeit, 2 drehen sich sinnlos im Kreis.

Kaufbar bei Amazon (Partnerlink) oder direkt bei Panini, leider ohne Leseprobe.

Die „Season One“-Bände, die Marvels bekanntere und weniger bekannte Helden in den Fokus der geneigten Leserschaft rücken, sind ja immer sehr gut dazu geeignet uns alle auf ein gleiches Level zu heben, was den Charakter angeht. Dieses Mal geht es um Ant-Man, der nicht nur die Fähigkeit besitzt, seine Größe in beide Richtungen zu ändern, sondern eben auch mit Ameisen zu reden, wodurch er ja seinen Namen hat. Aber wie begannen eigentlich die Abenteuer dieses umstrittenen Helden? Und wird seine nicht ganz saubere Vergangenheit auch in diesem Band erwähnt? Dies und vieles mehr erfahrt ihr in folgender Review.

(mehr …)

WEG MIT
§219a!