Comicreview: „Cable & Deadpool 2 – Brandopfer“

CABLE26DEADPOOL2_SC_411[1]Herausgeber: Panini
Veröffentlicht: 23.07.2013
Künstler: Fabian Nicieza, Patrick Zircher
Art: Softcover (enthält “Cable & Deadpool“ #7-12)
Seiten: 148
Sprache: deutsch
Preis: 16,99 €
U-Bahnlesetauglichkeit: Na klar, da macht euch mal keine Sorgen.
Rating: Alle Superhelden reden wirr durcheinander, sind sich aber einig, dass er Comic sehr gut ist

Kaufbar bei Amazon (Partnerlink) oder direkt bei Panini, mit Leseprobe beimycomics.

Die Serie, die ich aufgrund der Cover nie so richtig ernst nehmen konnte (Hier die Review zu Teil 1), inhaltlich aber total gut war, geht Dank Panini in die zweite Runde und zeigt uns das eigenartige Verhältnis zwischen Cable, dem Mutanten aus der Zukunft, und Deadpool, dem irren Söldner, und wie beide zusammen wieder einmal die Welt retten. Wie geanu, ob die Serie tatsächlich noch ihren Standard halten kann und ob die Cover weiterhin so schlecht sind, erfahrt ihr in folgender Review.

(mehr …)

Comicreview: Pacific Rim – „Geschichten aus dem Jahr Null“ – das Prequel zum Film

PacificRim_DummyCvr_RGBHerausgeber: Cross Cult
Veröffentlicht: 02.07.2013
Künstler:  Guillermo del Toro, Mark McKenna, Sean Chen, Travis Beacham, Yvel Guichet
Art: Softcover (enthält “Die neuen X-Men” #3-4)
Seiten: 112
Sprache: deutsch
Preis: 14,80 €
U-Bahnlesetauglichkeit: Man gab mir High-Fives in der U-Bahn.
Rating: 4 von 5 Cat 5 Kaijus tanzen den Robot.

Kaufbar bei Amazon (Partnerlink) oder direkt bei Cross Cult, wo es auch die Leseprobe gibt.

Lizenzcomics, die irgendwie auf einem Film, einem Spiel oder einer Serie basieren, sind ja meistens ein bisschen schwierig. Vielleicht sind sie doof gezeichnet, vielleicht ist die Story fade, möglicherweise fühlt es sich auch einfach nur so an, also wolle man die Kuh noch ein wenig weitermelken. Auf jeden Fall hege ich wirklich nur ganz selten Hoffnungen, anständig unterhalten zu werden. Wie Pacific Rim mich da überraschte und warum der Comic nicht nur sinnvoll ist, sondern auch auf die richtige Art gemacht wurde, erfahrt ihr in folgender Review.

(mehr …)

Marvel Comicreview Now! – „Die neuen X-Men“ #2

DIENEUENXMEN2_Heft_697[1]Herausgeber: Panini
Veröffentlicht: 20.08.2013
Künstler: Brian Michael Bendis, Stuart Immonen
Art: Heftchen (enthält “Die neuen X-Men” #3-4)
Seiten: 52
Sprache: deutsch
Preis: 4,99 €
U-Bahnlesetauglichkeit: Keine Sorge, hier ist alles äußerst jugendfrei.
Rating: 4 von 5 ganz frischen Mutanten, von denen noch niemand etwas hörte, finden das super.

 

Kaufbar bei Amazon (Partnerlink) oder direkt bei Panini, mit Leseprobe beimycomics.

Beast war in die Vergangenheit gereist, um die originalen X-Men, wie so schon so oft in letzter Zeit gezeigt wurden, zu holen, damit der aktuelle Cyclops sieht, wie bestürzt der Alte von seinen Taten wäre. Der aktuelle Cyclops nämlich scharrt altbekannte (darunter auch Magneto) und neue um sich, um eine Revolution zu starten, brachte Professor Xavier um und verhält sich auch sonst ziemlich arschig. Blöderweise liegt Beast aber so ziemlich im Sterben, da seine Mutation ihn langsam aber sich umbringt. Wie es hier weiter geht, erfahrt ihr in folgender Review.

(mehr …)

Marvel Comicreview Now! – „Wolverine und Deadpool #2“

WOLVERINEUNDDEADPOOL2_Heft_625[1]Herausgeber: Panini
Veröffentlicht: 06.08.2013
Künstler: Paul Cornell, Gerard D. Duggan, Brian E. Posehn, Alan Davis, Tony Moore
Art: Heftchen (enthält komplett “Wolverine” #2 und „Deadpool“ #2)
Seiten: 52
Sprache: deutsch
Preis: 4,99 €
U-Bahnlesetauglichkeit: Wolverine zur Tarnung, Deadpool für den Spaß!
Rating: 2 von 6 Klingen für Wolverine, aber 2 von 2 für Deadpool

Kaufbar bei Amazon (Partnerlink) oder direkt bei Panini mit Leseprobe bei mycomics.

Als wir unsere Helden das letzte Mal begleiteten, lag eigentlich alles im puren Chaos. Wolverine verfolgte gerade ein Kind, das von einer fremden Entität besessen war und die vorher vom Vater des Jungen besitz ergriff. Interessanterweise scheint diese Entität irgendwie mit einer mysteriösen Waffe verknüpft zu sein, die auf ziemlich effektvolle Weise Menschen einäschert.
Am anderen Ende des Betrachtungsspektrums versucht Deadpool gerade, beauftragt von S.H.I.E.L.D. (das werde ich in Zukunft nicht mehr mit den Punkten schreiben!), Zombiepräsidenten zu töten, die von einem Nekromanten wiederbelebt wurden. Eigentlich sollten sie nur die Welt retten, jetzt wollen sie sie allerdings erobern oder töten oder so. Was man als Zombie eben so mit der Welt macht. Wie es weitergeht erfahrt ihr natürlich nur hier! (Oder im Comic)

(mehr …)

Comicreview: Wolverine – Season One

WOLVERINESEASONONE_SC_138[1]Herausgeber: Panini
Veröffentlicht: 23.07.2013
Künstler: Ben Acker, Ben Blacker, Salvador Espin
Art: Softcover (enthält komplett „Wolverine: Season One“)
Seiten: 116
Sprache: deutsch
Preis: 14,99 €
U-Bahnlesetauglichkeit: Wolverine mögt ihr doch alle.
Rating: 2 von 5 Snikt!

Kaufbar bei Amazon (Partnerlink) oder direkt bei Panini, mit Leseprobe bei mycomics.

Die Origin um Wolverine gehört wohl zur bekanntesten im Marvel-Universum. Trotzdem wird man nicht müde, davon zu erzählen und darüber zu lesen, weswegen die „Season One“-Serie sich jetzt dieses Helden annimmt und seine Vorgeschichte nochmal neu erzählt. Natürlich ist vieles altbekannt, anderes wurde aber neu interpretiert und einiges wurde nochmal weiter aufpoliert. Erfahrt also in folgender Review wie Wolverine an sein Kostüm kam, welches seine ersten Gegner waren und wo er überhaupt herkommt und warum.

(mehr …)

WEG MIT
§219a!