Comicreview: „Saga“ Band 1

Saga[1]Herausgeber: Cross Cult
Veröffentlicht: 02.08.2013
Künstler: Brian K. Vaughan, Fiona Staples
Art: Das berühmte Cross-Cult-A5-Büchlein (enthält “Saga” #1-6)
Seiten: 160
Sprache: deutsch
Preis: 22 €
U-Bahnlesetauglichkeit: Habt ihr schon mal in der Öffentlichkeit ein Buch umarmt?
Rating: 5 von 5 toten Geisterkindern fanden das großartig!

Kaufbar bei Amazon (Partnerlink) oder direkt bei Cross Cult, mit ausführlicher Leseprobe.

Manchmal gibt es Comics, an denen kommt man einfach nicht vorbei. Man weigert sich und wehrt sich dagegen, aber es gibt kein Entrinnen. Nicht, dass man die Comics nicht lesen will, weil sie vermutlich schlecht sind, im Gegenteil! Sie sind offenbar so gut, dass alle Welt darüber redet, wie gut sie sind, sie werden mit Preisen überhaupt und jedes lebende Wesen auf dem Planeten möchte einem ans Herz legen, dass man es doch mal liest. Manche Comics sind sogar so gut, dass manche Leute sich dafür bedanken, dass ich es ihnen empfahl, obwohl ich es ja nie las. Das Problem mit so außerordentlich guten Comics ist, dass man irgendwann das kleine Zeitfenster verpasst, in dem man es noch unbefangen lesen kann, ohne zu große Erwartungen zu haben, die vermutlich eh enttäuscht werden. Und dann kam Cross Cult und schickte mir einfach ein Exemplar zur Rezension vorbei.

(mehr …)

Comicreview: Green Lantern #17

GREENLANTERN17_Heft_586[1]Herausgeber: Panini
Veröffentlicht: 08.10.2013
Künstler: Geoff Johns, Peter Tomasi, Doug Mahnke, Fernando Pasarin
Art: Heft (enthält „Green Lantern“ #16 und „Green Lantern Corps“ #16)
Seiten: 52
Sprache: deutsch
Preis: 4,99 €
U-Bahnlesetauglichkeit: Das Heftformat ist U-Bahn-technisch einfach unschlagbar.
Rating: B’dg würde einen Purzelbaum schlagen, aber das kann niemand von ihm verlangen.

Kaufbar bei Amazon (Partnerlink) oder direkt bei Panini, leider ohne Leseprobe.

In derl etzten Ausgabe hatte Simon Baz ja endlich den eigentlichen Bombenleger, für dessen Tat er beschuldigt wurde, ausfindig gemacht. Glücklicherweise war auch Agent Fed zur Stelle, wodurch Simons Schuld zumindest an dieser Stelle widerlegt wurde. Währenddessen war Guy Gardner aus dem Dienst als Green Lantern suspendiert worden und begann nun als nunmehr einfacher Mensch das Verbrechen in seiner Heimatstadt zu bekämpfen, was allerdings zu seiner Inhaftierung führte. Doch das war alles nur das Vorgeplänkel zur aktuellen Ausgabe, die Schnurstracks auf das Finale hinzusteuert. Wie es hier also weitergeht, ob Simon seiner neuen Aufgabe gewachsen ist und was Guy Gardner nun so im Gefängnis treibt, erfahrt ihr in folgender Review.

(mehr …)

Comicreview: Daytripper

DAYTRIPPER_Hardcover_915[1]Herausgeber: Panini
Veröffentlicht: 08.10.2013
Künstler: Fábio Moon & Gabriel Bá
Art: Hardcover (enthält komplett „Daytripper“ #1-10)
Seiten: 260
Sprache: deutsch
Preis: 24,99 € (HC) / 14,40 € (SC)
U-Bahnlesetauglichkeit: Ich fuhr aus Versehen drei mal zwischen den Endstationen der U8 hin und her und bemerkte gar nichts, so fesselnd war es.
Rating: 5 von 5 glücklichen Leben.

Kaufbar bei Amazon (Partnerlink) als Softcover oder Hardcover oder direkt bei Panini, leider ohne Leseprobe.

Das Leben ist ein kostbares und wenn wir nicht innehalten und die schönen Momente genießen, kann es sein, dass es bedeutungslos an uns vorbei rast. Vielleicht müssen wir uns immer wieder vor Augen halten, dass das Leben an sich kein für sich stehendes Konstrukt ist, sondern aus vielen kleinen Momenten besteht, die alle für sich bedeutsam sind, so trivial sie auch erscheinen mögen. Und wenn wir nicht aufpassen, kann es ganz schnell vorbei sein, und wenn wir dabei noch Pech haben, entschieden wir uns in den wichtigen Momenten auch noch völlig falsch. Warum dieser Comic zu schnell vorbei war und warum es eine schlechte Entscheidung ist, ihn nicht zu lesen, erfahrt ihr in folgender Review.

(mehr …)

Comicreview: „Der Astronaut“ von Danilo Beyruth – Mit Gewinnspiel!

DERASTRONAUT_HC2CDCberformat_923[1]Herausgeber: Panini
Veröffentlicht: 08.10.2013
Künstler: Danilo Beyruth
Art: Übergroßes Hardcover (enthält komplett „Astronauta“)
Seiten: 84
Sprache: deutsch
Preis: 16,95 €
U-Bahnlesetauglichkeit: Diesen Comic sollte man in kompletter Abegschiedenheit lesen.
Rating: Eine heller, strahlender Magnetar

Kaufbar bei Amazon (Partnerlink) oder direkt bei Panini, mit Leseprobe bei mycomics.

Oder ihre gewinnt ihn einfach hier. Dazu aber weiter unten mehr.

Geschaffen wurde der Astronaut bereits 1963 von Mauricio des Sousa für die Sonntagsausgabe der Zeitung namens Diário de S.Paulo, wo er eher den Anschein eines unterhaltsamen und harmlosen, kleinen Comicstrips hatte, trotzdem aber recht ernste Themen behandelte. Während der Astronaut nämlich mit der Erkundung des Weltraums beschäftigt war, trennte sich seine Freundin von ihm und heiratete jemand anderes, was der Astronaut nie so richtig verkraftete. Trotzdem schlug sein Herz weiter für die Wissenschaft.
Nun hat Danilo Beyruth eine viel modernere und noch erwachsenere Version des brasilianischen Comichelden geschaffen, die sich mit ganz ähnlichen Themen auseinandersetzt, sie aber auf sehr andere Weise angeht. Wie genau, ob das besser ist und warum man dringend einen Blick in diesen Comic werfen sollte, erfahrt ihr in folgender Review.

(mehr …)

WEG MIT
§219a!