Ich bin dann wieder da und habe meine London-Challenge so gut wie bestanden!

london-oder-so

Okay, vielleicht habt ihr mitbekommen, dass ich unter anderem auch wegen der Doctor Who Celebration zum 50. Jubiläum in London unterwegs war. Auch ein bisschen wegen der Stadt selbst, aber irgendwie hatte sich das alles ganz gut ausgekäst. Jedenfalls: Woah! War das cool. Also echt. London ist mega cool, macht mega viel Spaß, ist in allen Ecken irgendwie beeindruckend und, obwohl es auch eine europäische Großstadt ist, echt total anders als Berlin. Generell scheinen die Londoner wesentlich gestresster zu sein, als die Berliner, sind dabei aber ungemein freundlich. Die U-Bahnen sind erschreckend klein und die Türen schließen wirklich, wenn sie schließen. Nicht, wie bei uns, dass sie nochmal aufgehen, wenn irgendwas dazwischen klemmt. Dort heisst zu wirklich zu. Dafür sind die U-Bahn-Stationen aber sehr verwinkeln und man muss ewig laufen, bis man zu einem anderen Gleis kommt.
Außerdem sind die Londoner ganz schön gut angezogen, das muss man ja mal sagen. Zwar alle irgendwie ähnlich (Mantel, Schalt, schicke Schuhe – ihr wisst schon), aber ganz schön gut. Außerdem kann man es echt vergessen zur Rush Hour irgendwo in eine Bar zu kommen. Die Londoner stürzen nämlich direkt aus dem Büro in eine Bar, trinken schnell 1-5 Biere und gehen dann erst nach Hause. Ansonsten kosten alle Sehenswürdigkeiten, außer Museen, Geld, irgendwie treibt jeder Sport, Bier schmeckt und deutsche Touristen nerven. Aber das ist ein anderes Thema.
Nein, eigentlich ist es das gleiche. Im Gegensatz zu den Londonern ziehen sie die Deutschen nämlich unglaublich praktisch, meistens mit Daunenjacken und Wanderrucksäcken, an, sind laut und nervig und stehen immer im Weg rum. Wenn man das selbst als deutscher Touri bemerkt, ist es ja ganz offensichtlich schon sehr schlimm.

(mehr …)

Comicreview: Green Lantern 18

GREENLANTERN18_Heft_160[1]Herausgeber: Panini
Veröffentlicht: 05.11.2013
Künstler: Peter Tomasi, Chriss Cross
Art: Softcover (enthält „Green Lantern Corps Annual“ 1)
Seiten: 52
Sprache: deutsch
Preis: 4,99 €
U-Bahnlesetauglichkeit: „Woah! Woah! Woah!“ – oder: wie ich derzeit Green Lantern lese.
Rating: 5 von 5 noch lebende Lantern fanden das toll.

Kaufbar bei Amazon (Partnerlink) oder direkt bei Panini, mit Leseprobe bei mycomics.

Das Green Lantern Corps wurde ins Chaos gestürzt, als die Wächter beschlossen, sie gegen ihre dritte Armee auszutauschen, weswegen sie einige Intrigen sponnen, um die wichtigsten Lanterns bei Seite zu räumen. John Stewart sucht Mogo (und fand dabei seine Ex Fatality), Guy Gardner wurde unehrenhaft entlassen, Salakk irgendwo eingesperrt, Sinestro und Hal Jordan sind vermutlich irgendwie tot und Simon Baz hat von seinem Job einfach keine Ahnung. Jetzt, in diesem Annual geht es ins fette Finale der Story Line und wir dürfen echt gespannt sein, welcher Grad der Furchtbarkeit hier erreicht wird. Besonders gut sieht es ja für niemanden aus.

(mehr …)

Comicreview: Deadpool – Killustrierte Klassiker

DEADPOOLKILLUSTRIERTEKLASSIKER_SC_362[1]Herausgeber: Panini
Veröffentlicht: 05.11.2013
Künstler: Cullen Bunn, Matteo Lolli
Art: A4-Softcover (enthält “Deadpool Killustrated“ #1-4)
Seiten: 116
Sprache: deutsch
Preis: 12,99 €
U-Bahnlesetauglichkeit: Siehe die beiden Panels hier in der Review, wollt ihr das?
Rating: Die Helden der Literatur sind vielleicht nicht begeistert, wir schon!

Kaufbar bei Amazon (Partnerlink) oder direkt bei Cross Cult, mit ausführlicher Leseprobe.

Vermutlich erinnert sich der ein oder andere Leser noch an die Review (oder gar den Comic selbst) zu „Deadpool killt das Marvel-Universum„, denn ich habe hier genau drei sehr gute Nachrichten für euch: Es gibt eine Fortsetzung, sie ist bereits bei Panini erschienen und hier kommt die Review! Ob die Fortsetzung mit dem ersten Teil mithalten kann, wie direkt die Fortsetzung ist und ob man den ersten Teil gelesen haben muss, um diesen hier ordentlich geniessen zu können, erfahrt ihr natürlich in dieser kleinen Review.

(mehr …)

Comicreview: „Kingdom Come“ von Mark Waid und Alex Ross

KINGDOMCOMESOFTCOVER_SC_794[1]Herausgeber: Panini
Veröffentlicht: 19.11.2013
Künstler: Mark Waid, Alex Ross
Art: Softcover / Hardcover (enthält komplett “Kingdom Come“ #1-4, den zusätzlichen Epilog, unglaublich viel Zusatzmaterial)
Seiten: 332
Sprache: deutsch
Preis: 29,99 € (SC), 49,00 € (HC)
U-Bahnlesetauglichkeit: Es ist leider zu schwer und keine Strecke kann dafür lang genug sein.
Rating: Die Menschheit würde jubeln, wenn…

 

Erhältlich bei Amazon (Partnerlink) als Softcover bzw Hardcover oder direkt bei Panini als Softcover oder Hardcover leider ohne Leseprobe (boah, warum?).

In Paninis momentanen Trend Comicklassiker neu zu veröffentlichen sind sie dieses Mal an ein wirklich großes Werk geraten. „Kingdom Come“, eine der bekanntesten Elseworld-Stories von DC, wurde bereits 1996 veröffentlicht, gewann einen Haufen Preise, darunter auch den Eisner Award für die beste limitierte Serie, und zeichnet eine Welt voller Superhelden, in der sich die bekannteren (wie Superman, Wonder Woman, Green Lantern, Flash und Batman) zurückzogen und ihren Kindern und anderen Nachkommen die Geschicke der Welt überliessen. Diese besitzen allerdings nicht die selbstauferlegten Beschränkungen, wie die alten Helden, und werden von der normalen Bevölkerung gehasst und gefürchtet, während sie sich rücksichtslos gegenseitig bekämpfen und dabei zivile Opfer komplett ignorieren. In seinem Streben Ordnung zuschaffen, führt Superman die Welt allerdings an den Rand der Vernichtung. Wie das geschehen kann, warum sich die Helden überhaupt erst zurückzogen und warum dies ein Comic ist, der einen ein bisschen sprachlos zurücklässt, erfahrt ihr in folgender Review.

(mehr …)

Comicreview Now! Die neuen X-Men 4

DIENEUENXMEN4_Heft_519[1]Herausgeber: Panini
Veröffentlicht: 22.10.2013
Künstler: Brian Michael Bendis, Stuart Immonen, David Marquez
Art: Heftchen (enthält „All-New X-Men“ #7-8)
Seiten: 52
Sprache: deutsch
Preis: 4,99 €
U-Bahnlesetauglichkeit: 
Rating: 

Kaufbar bei Amazon (Partnerlink) oder direkt bei Panini, mit Leseprobe bei mycomics.

Wie wir uns ja noch erinnern können, hat Beast die alten X-Men (Jean Grey, Cyclops, Beast, Iceman und Angel) in die Gegenwart (deren Zukunft) geholt, um ihnen zu zeigen, was alles schief gelaufen ist und um vielleicht Cyclops dazu zu bewegen, in den entscheidenden Momenten anders zu handeln. Jetzt ist Cyclops allerdings, weil er einfach zu viel hatte, abgehauen, um sich allein durch zuschlagen und irgendwie seinen Kopf um die Sache zu winden, allerdings bleibt er nicht lange allein…

(mehr …)

Comicreview Now!: Wolverine / Deadpool 4

WOLVERINEDEADPOOL4_Heft_660[1]Herausgeber: Panini
Veröffentlicht: 08.10.2013
Künstler: Paul Cornell, Brian Posehn, Gerry Duggan, Alan Davis, Tony Moore
Art: Softcover (enthält „Wolverine“ #4, „Deadpool“ #4)
Seiten: 52
Sprache: deutsch
Preis: 4,99 €
U-Bahnlesetauglichkeit: Vorsicht, dass ihr bei Wolverine nicht einschlaft und die Station verpasst.
Rating: Mount Rushmore kichert über Deadpool und lacht Wolverine aus.

Kaufbar bei Amazon (Partnerlink) oder direkt bei Panini, mit Leseprobe bei mycomics.

Als wir unsere Helden das letzte Mal begleiteten, war Wolverine geraed dabei eine Gruppe von offenbar besessenen davon abzuhalten, in einen riesigen Tank zu bluten, weil das ja ganz offensichtlich gar nichts Gutes ist. Was ihr Plan damit war, ist nicht ganz klar geworden, dass Wolverine etwas dagegen tun muss, ist hingegen völlig klar. Deadpool war unterdessen damit beschäftigt Zombie-Präsidenten der USAofA zu töten, die von einem Shield-Necromancer wieder erweckst wurden, damit sie dem Land helfen. Allerdings haben sie lieber angefangen Pläne zu schmieden, das Land zu zerstören. Was eben Zombie-Präsidenten so machen. Wie es nun weitergeht erfahrt ihr in folgender Review.
(mehr …)

Comicreview: Deadpool Sonderband 7

DEADPOOLSONDERBAND7_Softcover_334[1]Herausgeber: Panini
Veröffentlicht: 22.10.2013
Künstler: Stuart Moore, Skottie Young, Mike Benson, Ramón K. Perez, Shawn Crystal, Philip Bond
Art: Softcover (enthält „Dpool Team Up“ #883-884, „Deadpool/Wolverine: The Decoy“, „Dpool Annual“, „Dpool“ #25 (II), „Dpool Family“ #1 (II+II), „Dpool“ #900 (VI))
Seiten: 148
Sprache: deutsch
Preis: 16,99 €
U-Bahnlesetauglichkeit: Habt ihr schon mal im ÖPNV gekichert?
Rating: Lady Deadpool steht auf Headpool, alle anderen auf diesen Comic

 

Erhältlich bei Amazon (Partnerlink) oder direkt bei Panini, mit Leseprobe bei mycomics.

Von Zeit zu Zeit macht es ja auch einmal Spaß, eine Sammlung mit mehreren einzelnen, voneinander losgelösten Geschichten zu lesen, um einen groben Überblick davon zu erhalten, was der Charakter eigentlich noch alles, abseits von der eigentlichen Serie, so drauf hat. Mit dem siebten Sonderband des Söldners mit der großes Klappe bekommt man gleich viele grundverschiedene Geschichten, von vielen grundverschiedenen Autoren und Zeichnern, aus vielen (ihr werdet es erraten) grundverschiedenen Serien zu lesen. Ob das aber überzeugen kann, ob es Spaß macht und und Lust auf mehr macht, könnt ihr in folgender Review nachlesen.

(mehr …)

Comicreview: Thunderbolts Band 1

THUNDERBOLTS1_SC_686[1]Herausgeber: Panini
Veröffentlicht: 22.10.2013
Künstler: Daniel Way, Steve Dillon
Art: Softcover (enthält “Thunderbolts” #1-6)
Seiten: 128
Sprache: deutsch
Preis: 14,99 €
U-Bahnlesetauglichkeit: Das passt gut in Kinderhände und Schulranzen
Rating: Nur 1 von 5 Thunderbolts fanden das gut. Deadpool, aber der ist eh irre.

Erhältlich bei Amazon (Partnerlink) oder direkt bei Panini, Leider ohne Leseprobe.

Als Comicleser kennt man ja den ein oder anderen guten Scherz. Zum Beispiel der hier: Gehen der rote Hulk, Deadpool, Elektra, der Punisher und Venom in eine Bar. Sagt der rote Hulk: „Lasst uns doch ein Antiheldenteam gründen, das Aufträge erfüllt, die normale Helden mit der Kneifzange nicht anfassen würden“. Sagt Deadpool: „Gibt es Tacos?“ Alle lachen, außer der Punisher, der immer ein bisschen ernst schaut. Niemand sagte, dass Comicscherze gut sind, aber ob der Comic gut ist, in dem genau das passiert, erfahrt ihr in folgender Review.

(mehr …)

Comicreview: Avengers – Der endlose Krieg

MARVELGRAPHICNOVELAVENGERSDERENDLOSEKRIEG_HC_246[1]Herausgeber: Panini
Veröffentlicht: 08.10.2013
Künstler: Warren Ellis, Mike McKone
Art: Hardcover (enthält komplett „Avengers: Endless Wartime“)
Seiten: 128
Sprache: deutsch
Preis: 19,99 €
U-Bahnlesetauglichkeit: Handlich, praktisch, wunderbar.
Rating: Leider fand das nur einer von fünf Avengers gut.

Erhältlich bei Amazon (Partnerlink) oder direkt bei Panini mit Leseprobe bei mycomics.

Mit diesem Comic haben sich Panini und Marvel etwas richtig Interessantes ausgedacht, erschien dieser doch zeitgleich in allen Ländern, in denen Comics einen recht hohen Stellenwert geniessen. Als Autor konnte man für den Comic sogar Warren Ellis gewinnen, der eigentlich immer äußerst unterhaltsame Geschichten schreibt und mit einer sehr schön gestalteten Prestige-Ausgabe hat zumindest auch der Einband eine sehr schöne Optik. Aber kann der Comic am Ende wirklich halten, was die Prämissen versprechen? Natürlich erfahrt ihr die Antwort auf diese brennende Frage in dieser kleinen Review.

(mehr …)

WEG MIT
§219a!