youtubedirekt

Ich würde ja sagen, dass der kleine Comicstrip der Welt so groß wie ein Haar ist, aber er ist ja ebne noch viel kleiner, weil er mittels eines Lasers auf die Oberfläche des Haars graviert wurde. Mit dem Titel “Juana Knits the Planet” bildet das auch einen schönen Kontrast und ich überlege daraus eine Comicreview zu machen, wie ich sie immer mache. Also…

Herausgeber: EHSM (Eine DIY- und Open-Source-Konferenz in Hamburg)
Veröffentlicht: 05.05.2014
Künstler: Claudia Puhlfürst, Andrew Zonenberg, Ralph du Carrois, Felix Blume, Mik Saup, Sébastien Bourdeauducq
Art: Per Laser auf ein Haar graviert (enthält komplett “Juana Knits the Planet”)
Seiten: 1
Sprache: sprachlos.
Preis: gratis
U-Bahnlesetauglichkeit: Um eine U-Bahnfahrt zu überstehen, müsste man wohl einen ganzen Kopf voll Haar-Comics lesen. Weil die Panels aber so klein sind, braucht man sich vor den Motiven nicht zu scheuen, weil sie Nebenansitzende ja eh nicht erkennen können.
Rating: Inhalt nicht unbedingt der stärkste seiner Art, technisch aber unglaublich raffiniert.

Nirgends kaufbar, kein Amazon-Partnerlink und statt der Leseprobe gibt es oben den kompletten Comic für umme. (via Maik, der sich nicht so leicht auf Haarspaltereien einlässt.)