Und das schlägt alles voll in die Kerbe der ganzen Videospiele, die irgendwie Mitte der 90er Werbefilme hatten. Nur halt, dass dieses hier noch ein bisschen weiter übertreibt, die auftretenden Kinder tötet und irgendwie an sich absolut weird ist. Es ist großartig.
„Strafe“, allein der Name, beschreibt sich selbst als „fastest, bloodiest, deadliest, most adjective-abusing, action-packed first-person shooter of 1996“ und wenn man sich dazu nochmal die Website anschaut… Diesen Counter hab ich früher auch immer eingebaut!
Jedenfalls gibt es dazu auch eine Kickstarter-Kampagne und das Spiel braucht noch etwas Liebe. Bekommen kann man da beispielsweise Concept Art, eine frühe Shareware (SHAREWARE! KENNT IHR NOCH SHAREWARE?), eine Pizza-Party mit den Entwicklern oder auch einen Grabstein samt Körbchen bekommen. Halt der übliche Kram. (via)