Berlin Time from Matthias Makarinus on Vimeo.

Gerade jetzt, wo es doch langsam winterlich wird, ist die Stadt in ihrem Grau doch nicht so richtig schön anzuschauen. Und wenn es dann noch kalt mit Niesel und einzelnen Schneelflocken durch die Gassen weht, macht das ganze noch weniger Spaß. Da freut man sich zum Teil, dass man endlich die U-Bahn erreicht hat, aber da ist eben das Problem, dass man die U-Bahn erreicht hat, weil die ja mitunter nochmal weniger Spaß macht. Aber dafür ist es da wenigstens wärmer.

Aber glücklicherweise gibt es Matthias Makarinus, der uns mit schönen Bildern einer der schönsten Städte der Welt versorgt und uns zeigt, dass es auch wieder besser wird.

My new project “Berlin Time” will show you the most famous locations and sights in Germany’s capital at different seasons and day times in a dynamic fashion. There is deserted places in the morning, when the lights are still off and it’s slowly getting light. At noon, the city is in a hurry and filled with life until the late evening, when the city lights relume. In the winter, Berlin’s icy river Spree reposes, while the city keeps in fast motion, such as its famous Christmas markets and in summer, while most people already sleep, there is a thunderstorm almost unperceivedly lighting the night’s skyline.

Es ist eben nicht immer grau und irgendwann wird auch wieder die Sonne durchkommen. Irgendwann. (via Gilly, der seinen Sonnenschein immer im Herzen trägt.)