Vielleicht machen sie das auch einfach und fragen vorher nicht um Erlaubnis. Auf jeden Fall hat die armenische Sopranistin Victoria Hovhannisyan den Diva Dance vorgetragen und das ist einfach so mega schön, weil zum einen natürlich der dazu gehörige Film mega schön ist, aber auch die Kombination von klassischer Oper (der erste Teil stammt übrigens aus der Oper „Lucia di Lammermoor“) und einem flottere Takt ziemlich gut passt. Aber was erzähl ich euch? Ihr wisst doch Bescheid.
Hier nochmal die originale Version zum Vergleich:

Und dass ich hier mal Zeug aus so minderwertigen Fernsehshows poste, hätte ich auch nie gedacht. (via)