Ich bekomme ja ziemlich oft Emails von Leuten, die mich darum bitten, dass ich ihnen Dinge erkläre. Meistens sind es natürlich Comicfragen, weil die Leute gerne personifizierte Tipps bekommen oder einfach nur mal drüber plaudern wollen, was ich auch immer sehr schön finde, manchmal sind es aber auch Fragen, die die Eigenartigkeiten dieser Welt betreffen. Eine der vermutlich häufigsten Fragen bisher war wohl, wie Pottwale eigentlich kacken. Bisher konnte ich die Frage nicht beantworten, aber jetzt kann ich sagen:So. Genau so.
Der Fotograf Keri Wilk hatte nämlich das zweifelhafte Glück, das wirklich so gut wie nie dokumentierte Phänomen fotografieren zu können und fand sich innerhalb von Augenblicken in einer Wolke aus Meerwasser und Pottwalkacke wieder. Überall ist kacke und, wie er laut des Videos berichtete, vor allem in seinen Augen, seinem Mund und in seinem Wetsuit.

The water was crystal clear, initially, and was the most idyllic Caribbean blue water that you could imagine. After a few waves of faeces were released and stirred vigorously by the whale, the water was like chocolate milk, I couldn’t see my hand when I held it in front of my face. I had poop in my eyes, mouth, wetsuit, everywhere and I was soaked in it from head to toe. But, after leaving the cloud, it quickly washed away, and didn’t leave a smell on us.

Das Video heißt übrigens treffenderweise Poonado.