Das hat ja schon lange nicht mehr mit „Arkham Asylum“ und „Arkham City“ zu tun, was ja wirklich total gute Spiele waren, aber ich bin erstaunt, dass das Spielprinzip erstmal immer noch funktioniert, dabei aber tatsächlich immer noch interessant zu sein scheint. Aber hey, wenn sich hier neben dem titelgebendem Arkham Knight auch noch die anderen Schurkengrößen wie Harley Quinn, Scarecrow, Two Face und dem Riddler tummeln, dann kann ich das auch voll verstehen. Der Titel erscheint dann am 2. Juni für den PC, die XBone und die PS4. (via)