GREENLANTERN32_Heft_441[1]

Das Green Lantern Corps befindet sich immer noch im Krieg mit den gestaltwandelnden Durlanern und die einzigen Hoffnungen, die Hal Jordan hegt, sind zum einen die eins von Oa entflohenen Sträflinge, als auch ein Agent namens Von Daggle. Das Problem ist lediglich, dass auch er ein Durlaner ist, also eigentlich auf der falschen Seite in diesem Krieg stehen sollte. Hoffen wir mal, dass er unserem Corps hilft.

Tatsächlich hat der Durlaner Von Daggle nicht besonders viel Lust dem Corps zu helfen, allerdings fühlt er sich seinen Leuten auch nicht wirklich verbunden. Eigentlich will er nur seine Ruhe und seine Vergangenheit, in der er dem Corps als Geheimagent diente, vergessen. Tatsächlich ist er nämlich auch eine Lantern, die keinen Ring trägt, das der Ring ihn nicht mehr erkennen würde, wenn er seine Gestalt verändert.
Jedenfalls kann ihn John Stewart ausfindig machen, ihn aber nicht so richtig überzeugen. Als dann aber auch noch die anderen Durlaner angreifen und Von Daggle klar wird, dass er zwangsläufig auf einer Seite stehen musst, unterbreitet er John ein Angebot, das er nicht ablehnen kann – er soll seine alte Partnerin finden oder ihm zumindest sagen, was aus ihr geworden ist.
In einer früheren Ausgabe wurde ja Soranik Natu entführt und es stellt sich heraus, dass das Sinestro Corps (kann es eigentlich Sinestro Corps heißen, auch wenn Sinestro gar nicht mehr deren Anführer ist?) dahinter steckt. Aber was das nun noch soll?

Fazit: So langsam gefällt mir Green Lantern wieder besser. Also wirklich sehr, sehr langsam, dafür aber stetig. Wohin das mit den Sträflingen führen soll, ist mir immer noch nicht so klar und wie man da jetzt noch das Sinestro Corps einführt, kann ich mir auch nicht vorstellen. Was ich aber total mag, ist, dass es für das Green Lantern Corps wirklich stetig immer und immer schlimmer wird und selbst, wenn an der einen Front ein kleiner Sieg zu verbuchen ist, ist es im großen und ganzen doch alles wesentlich schlimmer, als es mit den Guardians je war. Also zumindest vordergründig. Dass die blauen Zwerge alle (fast alle) tot sind, hat in diesem Universum vermutlich jedem geholfen.

Kaufbar bei Amazon (Partnerlink) oder direkt bei Panini, mit Leseprobe bei mycomics.

Erscheint am: 27.01.2015
Seiten: 52
Format: Heft
Original-Storys: “Green Lantern Corps” #28-29
Autor: Van Jensen
Zeichner: Bernard Chang
Preis: 4,99 €
U-Bahnlesetauglichkeit: Alles in grünen Bereich
Rating: 2 von 5 Neulingen wissen langsam, warum sie ins Green Lantern Corps sollten