tumblr_n06dcxEcsT1to55jpo1_500[1]

Vielleicht muss ich mich kurz zu einem Ball zusammenrollen und kurz ein paar Dinge überdenken, damit ich anschließend noch 5-7 Mal den Film anschauen kann, weil ich ihn offenbar überhaupt nicht verstanden habe. Natürlich wisst ihr, dass sich der Erzähler, der von allen eigentlich als Jack erkannt wird, die Figur des Tyler Durden nur ausgedacht hat. Vermutlich wegen seiner Schlaflosigkeit, vielleicht auch wegen seines kaputten Egos und langweiligen Lebens. Aber was, wenn sich der Erzähler komplett alle Figuren ausgedacht hat? Was, wenn neben Tyler auch Marla und Bob und das ganze Project Mayhem seiner Fantasie entspringt? Und vor allem: Was, wenn das eigentlich ein Film über jemanden ist, der vermutlich Hodenkrebs hat oder eine Transformation zur Frau durchmacht?

Wenn ich das so sage, klingt das natürlich abgefahren, aber die Seite www.jackdurden.com zeigt einige gute Belege, warum das genau so sein könnte. Sicherlich finde ich den Film auch mega, zumal er auch einer der wenigen ist, die sehr gut gealtert sind, trotzdem hatte ich aber immer ein paar Stellen, die ich nicht mit der Taylor-ist-ausgedacht-Sache erklären konnte. Ich dachte, es sei nur ein wenig holprig gemacht, was voll okay für mich wäre, aber das hier jetzt? Puh… (via Daniel, der auch… puh.)