Viele meckern immer, dass auf einmal alles dark und gritty ist, aber bei dem Trailer zu „Daredevil“ hier, finde ich das richtig gut. Eben weil es so ist, weil es passt und weil es trotzdem irgendwie in das MCU passt. Irgendwie. Und ich habe da auch ein bisschen was gesehen, das vielleicht auf Bullseye hindeutet, was cool wäre, wenn sie dann diese eine Storyline aus „Daredevil: End of Days“ umsetzten, aber davon kann man vermutlich nur träumen. Ansonsten ist ja auch der Kingpin ein immer gern gesehener Schurke. Und weil das alles in New York spielt und Spider-Man ja jetzt auch filmisch wieder zu Marvel gehört, gibt es da bestimmt auch mal ein kleines Crossover.

Die Serie startet dann am 10. April auf Netflix, was bedeutet, dass sie am 10. April komplett auf Netflix zu sehen sein wird.