DC macht jetzt Superhelden für junge Mädchen von 6-12

Published by Marco on

1221505788314543719[1]

Vor einer Weile gab es ja die Story von dem Mädchen, das einen Brief an DC schrieb, dass es viel zu wenig Superheldinnen gab, wofür sie als Heldin gezeichnet wurde und das ganz war so eine komische, unangenehme Besserwissergeschichte, dass ich es einfach nicht hinbekommen habe, daraus einen Artikel zu machen. Wirklich nicht, ich hab es versucht. Hätte ich aber mal, weil dann könnte ich den jetzt hier verlinken. Aber hab ich halt nicht.

Auf jeden Fall versucht es DC jetzt und das muss man ihnen ja hoch anrechnen. Allerdings versuchen sie es immer nur, aber ich möchte das jetzt auch nicht zu sehr haten, sondern dem wirklich mal eine Chance geben. Merkwürdig ist es aber schon, dass beim New 52 Reboot die Kinderserien (allen voran „Tiny Titans“) eingestellt wurden, es jetzt aber doch wieder probiert wird.

„DC Super Hero Girls“ heißt das Projekt und ist eine Kooperation zwischen DC, Mattel und Warner Bros. animation, was bedeutet, dass es Comics, Toys und Filme geben wird, die sich an eben Mädchen von 6-12 richtet. Dabei werden nur weibliche Charaktere zu jugendlichen Mädels gemacht und… hm….

Das Teaserbildchen da oben haben sie in diesem Zuge vorgestellt und vor allem fällt da natürlich Wonder Woman auf, die tatsächlich mal ein praktisches hat. Vielleicht leakt das ja auch ein bisschen ins eigentliche Universum zurück, was ich nicht so schlecht fände. Wie genau die Maske von Batgirl aber funktionieren soll und ob diese sexuelle Spannung zwischen Harley Quinn und Poison Ivy auch hier vorhanden ist, kann ich euch nicht sagen.

Und auch, wenn das alles wirklich seeeeeehr nach Barbie aussieht und ich es vielleicht ein bisschen fragwürdig finde, dass es sich hierbei ausschließlich um weibliche Charaktere handelt und sich das ganze wirklich viel zu sehr nach Geldschneiderei anfühlt, begrüße ich diese Entwicklung doch. Also ein bisschen.

Ehrlich gesagt bin ich da sehr zwiegespalten, aber warten wir mal bis zum Herbst und schauen, wie sich das entwickelt. (via)

Categories: Comics

8 Comments

Ivy · 23. April 2015 at 22:07

Sorry, finde ich total schlimm!
Eine eigene Superheldenwelt für Mädchen? Warum?
Warum müssen kleine Mädchen in ihrer eigenen Ecke spielen? Wieso kriegen die Jungs Batman und Flash, die auch bei kleinen Mädchen schon beliebt sind, während die Mädchen so nen Barbie Abklatsch vorgesetzt bekommen?
Bitte bleibt lieber draussen, ist für mich die Aussage. Wir machen euch das da bisschen hübscher und niedlicher und dann stört ihr uns nicht bei unserem coolen Supershit.
Wie cool ist dagegen eine Ms Marvel, die im Comic ausrastet als sie Wolverine trifft? Wie toll die Anspielungen des „kleinen Mädchen“ in der großen Superheldenwelt, die anfängt sich dort zu behaupten? Sie ist zwar noch nicht angekommen in der großen Welt und hat noch viel zu lernen, aber sie gehört dort hin.
Das hier ist wie der Mädchenabklatsch der 3 ???. Unfassbar schrecklich! Ich überlege mir jetzt schon Antworten für meine Tochter, wie ich ihr den Mist wieder erklären soll.

Frau DingDong · 23. April 2015 at 22:17

uargs…ich weiß ja nicht…das wirkt auf mich sehr verzweifelt. Dann hätten sie lieber normale Kinder nehmen sollen, die sich mit ihrer Lieblingsheroine anfreunden und gemeinsam das Mobbing an der Schule beenden.
Ich finde, Marvel löst das eleganter. Ms Marvel! Squirrel Girl! weiblicher Thor!

mandarine_one · 24. April 2015 at 11:57

Ich finde das riecht so ein bisschen nach ghettoisierung. Die Mädchen sollen bitte da hin und die Jungs dürfen alles andere haben. Was wenn Mädchen auch mit Batman, Superman und den anderen männlichen Helden spielen wollen? Und warum zum Geier nimmt man nicht das aktuelle Batgirl Kostüm, das da super reingepasst hätte und macht Batgirl zu einer schlechten Batgirl Cosplayerin? Boah Ey, Marketingabteilungen …

Marco · 24. April 2015 at 17:36

Ihr habt ja alle Recht. Ich war mir beim Schreiben echt nicht so sicher, ob ich das Fass aufmachen soll, weil das wieder nur mir auffällt, oder ob es wirklich offensichtlich ist. Jetzt weiß ich: Ist es.
Ghettoisuerung finde ich in dem Zusammenhang echt krass, aber auch ein bisschen passend.
Aber so eine Macht, wie da aufgeboten wird (also mit Mattel alleine) wird das wohl nicht so schnell in der Versenkung verschwinden, wie wir jetzt vermutlich alle hoffen.

Ivy · 24. April 2015 at 18:05

@Marco:

Hach, du kannst ja auch nix dafür, dass DC so doof ist. 🙂

Aber ja, du wirst damit Recht haben, dass das nicht so schnell verschwindet oder floppt. Warner, Mattel und Lego klingt nach Großoffensive im Disneystyle. 🙁
Mich macht das wirklich traurig. Ich habe hier eine 6jährige Zuhause, der ich versuche beizubringen, dass ihr alles offen steht, sie alles machen kann und es sowas wie Mädchen oder Jungen Sachen nicht gibt. Es wird aber immer schwerer.
Es frustriert mich, wenn sie vom Kindergarten mit ihren Turtles Schuhen kommt und erzählt, alle Mädchen haben gesagt, ich habe Jungsschuhe an.
Wann hat das angefangen, dass coole Kinderserien in Mädchen- und Jungskram aufgeteilt wurden?

mandarine_one · 24. April 2015 at 19:18

Ich fand ja diesen Artikel hier ganz gut. Immer noch traurig aber es erklärt zumindest ein bisschen die Zusammenhänge hinter dem ganzen http://comicsalliance.com/dc-super-hero-girls-line-significance/

Der Mann Marco (@Fadenaffe) · 23. April 2015 at 21:50

#MindsDelight DC macht jetzt Superhelden für junge Mädchen von 6-12 http://t.co/XmOa0kUV4B

@pixella · 24. April 2015 at 7:43

DC macht jetzt Superhelden für junge Mädchen von 6-12: http://t.co/lE8o6GRp8d via @Fadenaffe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WEG MIT
§219a!