Freunde, ich bin erregt.

Aber ist es eigentlich noch ein Fanfilm, wenn da Leute aus dem originalen Cast mitspielen? Immerhin haben wir hier Tim Russ, Walter Koenig, Robert Picardo und Manu Intiraymi (der war mal einer der kleinen Borg auf der Voyager).

Und dann sind da auch noch Corin Nemec, Edward Furlong und so viele andere Leute, dass ich mich echt wundere, dass Paramount da nicht irgendwie involviert sein wollte. Auf der offiziellen Seite findet ihr mehr Infos zu dem Projekt, aber ich kann euch jetzt schon verraten, dass noch diesen Sommer ein Release geplant ist.

It is ten years after Voyager’s return from the Delta Quadrant, and the Federation is in a crisis. The Federation’s main suppliers of dilithium crystals are disappearing. Space and time have folded around several planets, effectively isolating them from any contact with outside worlds. And this phenomenon is not natural – someone or something is causing this to happen. This necessitates drastic measures; some of which are outside the Federation’s normal jurisdiction. For this, Admiral Pavel Chekov, head of Starfleet Intelligence, turns to Commander Tuvok, Voyager’s former security officer and current head of the newly reorganized Section 31. Tuvok must put together a new covert, renegade crew – mostly outcasts and rogues – even criminals. This new crew is tasked with finding out what is causing the folding of time and space, and stopping it – at all costs. But will they be able to put aside their differences and stop trying to kill one another in time to accomplish their mission?

Fuck yeah. Sektion 31. Ich sage schon seit Jahren, dass wir mehr Sektion 31 brauchen. Das wird cool. Ich hoffe so sehr, dass das cool wird, dass ich eigentlich keinen anderen Gedanken zulasse.

Mein Körper wäre dann bereit. (via)