Man darf aber halt auch nicht vergessen, dass es Lizenzware ist und die ist bekanntlich ja oft nicht soooo gut. Die Gründe liegen eindeutig darin, dass die Entwickler meist schnell ein Spiel auf den Markt werfen müssen, dessen Release-Date mit dem des dazugehörigen Films zusammenfällt. Allerdings gibt es natürlich auch positive Beispiele, wie das ein oder andere „Alien“-Spiel (das jetzt aber auch nicht von irgendeinem Film abhängig war). Aber das hier? Das gefällt mir doch ziemlich gut. Zwar ist es im Grunde nur viel Autofahrerei mit ein bisschen Gekloppe und einem RPG-Ansatz und vermutlich bin ich auch sehr von „Fallout 3“ verwöhnt, aber es kann eben auch durchaus sein, dass es ein gutes Spiel wird. Das weiß man ja eben vorher nie. (via)