Der Kurzfilm „TITANO!“ ist eine wunderschöne Hommage an die Universal Monster

Published by Marco on

1382920236726626189[1]

Wisst ihr noch, als Monster von Menschen gespielt wurden, die selbst ein bisschen gruselig aussahen? Das war zu einer Zeit, als Stop Motion und Dynamation noch der heiße Scheiß waren und von CGI noch nicht mal jemand träumte. Oder von Computern im Allgemeinen.
Der Kurzfilm „TITANO!“ erinnert an diese Zeit, in dem es einen Schauspieler eines eben solchen Monsters zeigt, der sich betrübt an die alte zeit zurück erinnert.
Gespielt wird er natürlich ganz offensichtlich von Irwin Keyes, den ihr vielleicht aus „The Warriors“, „Haus der 1000 Leichen“ oder eben einfach durch schon mal gesehen kennt.
Und wie er sich am Ende freut, da kann einem wirklich das Herz aufgehen. (via)


3 Comments

Puzzlepoint · 24. August 2015 at 0:18

Netter Kurzfilm, wenn auch etwas gefürchig. Mir gefiel vor allem auch die Piano Musik 🙂

Neato Burrito Finito (@Fadenaffe) · 21. August 2015 at 15:37

#MindsDelight Der Kurzfilm “TITANO!” ist eine wunderschöne Hommage an die Universal Monster http://t.co/IY3Kui2OrP

shortfil.ms · 12. September 2016 at 13:51

Titano

An old man looks up at a faded movie poster and remembers a time when the world knew him as the terrifying monster TITANO, star of a dozen old films. What he doesn’t know is that once the sun goes down, he will have one last opportunity to give the per…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WEG MIT
§219a!