Vor ziemlich genau fünf Jahren gab es den ersten von vier Teilen einer Dokumentationsserie namens „Everything is a Remix“, in der Kirby Ferguson uns aufzeigte, dass eigentlich alles alles beeinflusst und dass das auch völlig okay ist, weil es ja trotzdem noch Fortschritt gibt. Aus diesem Anlass, und weil er bei Kickstarter vermutlich gerne T-Shirts und Kram verkaufen würde, hat er die Serie in einen Film gepackt, mit besseren Überblendungen versehen und nochmal den Sound nachbearbeitet. Alles ist also das gleiche, aber ein bisschen cooler. (via)