Ich finde ja den Tourguide mit ihrem britischen Dialekt (oder Akzent? Manchmal weiß ich das nicht) und ihrer kompletten Antihaltung (warum ist sie eigentlich Reiseleiterin genau dafür geworden?) total großartig. Getragen wird sie aber natürlich von den anderen Figuren, die total an Aliens glauben und total Lust auf den Kram haben… bis eben plötzlich das Auto liegen bleibt und es Nacht wird.

Neben Figuren wirkt auch die Produktion total hochwertig und irgendwie ist das Ende ja auch absehbar. Dabei ist es aber so absurd, dass es schlichtweg niedlich ist. Die paar Minuten habt ihr schon für den Film. Bitteschön. (via)