https://youtu.be/rf_dgbBK25o

Okay, Bill Murray ist so bliebt wie noch nie, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass auch das Wortspiel ein Grund für die Produktion war. Vielleicht war es sogar der erste Funke, der den Stein erst ins Rollen brachte (ich bin wirklich nicht gut mit Sprichwörtern), und am Ende mussten sie dann irgendein Konzept drum herum spinnen. Auf jeden Fall ist es eine Meta-Show geworden, in der Bill bekannte Leute empfängt. Okay.

„This winter, Bill Murray brings an extra-special dose of holiday cheer to Netflix with the premiere of an all-star musically-driven holiday special, A Very Murray Christmas. Set inside New York City’s iconic Carlyle hotel, A Very Murray Christmas opens with Murray preparing to host a live, international holiday broadcast. After a blizzard shuts down the production, he makes the best of the situation by singing and celebrating with friends, hotel employees and anyone else who drops by.“

Am 4. Dezember dann auf Netflix, dass wir das dann direkt beim Stiefelauspacken anschauen können. (via)