Wie „Jurassic World“ aussähe, wäre er im Jahr 1978 gedreht worden

Published by Marco on

Wenn es nach dem Youtuber ChiefBrodyRules ginge, hätten da nämlich Leute wie Michael Caine, Raquel Welch, Richard Pryor und Charlton Heston mitgespielt, die damals, ende der 70er, so groß waren, wie es Chrisp Rat eben heute ist.

Huge fan of the Jurassic Park series. I loved Jurassic World. It reminded me of 70s disaster movies and I thought I would try to do a „What if Jurassic World was made in the 70’s?“ video. I thought it would be easy but it’s taken 17 weeks to make this video. LOL It was difficult, but I had a lot of fun making it.

Und ich weiß genau, dass ich den Film dann gesehen hätte, weil ich in meiner Kindheit und Jugend genau auf solche Filme stand und vermutlich einfach alle gesehen habe. Vermutlich nicht, gefühlt waren es aber sehr, sehr viele Filme voller Monster, Stop Motion und Action und ich bereue gar nichts.
Schade ist nur, dass Filme in den 70ern gerne ein bisschen doof sein konnten und es keinen störte, während sie heute total gut durchdacht sein müssen, weil jeder Filmfehler ziemlich schnell auffällt und einem den Filmgenuss verdirbt. Es wurde eben doch nicht alles besser. (via)


2 Comments

Vex · 19. Oktober 2015 at 15:34

>>während sie heute total gut durchdacht sein müssen, weil jeder Filmfehler ziemlich schnell auffällt und einem den Filmgenuss verdirbt.

Ebend. Deshalb versucht man die Filme künstlich zu verkomplizieren und an dieser Stelle zitiere ich immer gerne Rick:

https://media2.giphy.com/media/vbDpUnzFbjS80/200.gif

Marco · 22. Oktober 2015 at 22:36

@Vex: Richtig! Deswegen finde ich auch Blockbusterproduktionen meistens doof (es gibt natürlich zahlreiche Ausnahmen :D) und mag B-Movies ziemlich gerne. Die wissen wenigstens meistens, dass sie bescheuert sind. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WEG MIT
§219a!