Der Kurzfilm „Post-Human“ ist eigentlich nur eine Einleitung zur Buchreihe

Published by Marco on

Trans- und Posthumanismus finde ich ja durchaus interessant, zumal wir auch langsam in einer Zeit ankommen, in der das Thema immer relevanter wird. Gerade in der Nanotechnologie gibt es ja durchaus spürbare Fortschritte und vermutlich ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis Entwicklungen für die breite Masse zur Verfügung stehen und ich mein Telefon direkt in die Hand implantieren lassen kann. Vielleicht nehme ich dann noch einen Hubschrauber im Kopf und ausfahrbare Arme und Beine und tue so, als ob ich Verbrechen aufkläre, obwohl das alles meine Nichte erledigt, weil ich ein bisschen schusslig bin. Die Zukunft wird wild.

Der Film hier ist eher als Einführung in die gleichnamige Buchreihe von David Simpson zu sehen, der die Bücher auf seiner Seite schon recht interessant erscheinen lässt. Aber lesen…? Ich warte lieber auf den Film. (via)


2 Comments

Frau DingDong · 16. November 2015 at 12:44

Hui, das Ende kam überrraschend. Tolle Musik. Ich merk mir mal die Bücher.

Marco · 15. Dezember 2015 at 0:31

@Frau DingDong: Und hast du? 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WEG MIT
§219a!