Das ist ein bisschen abgefahren, aber bekanntlich hat sich die Tattoomode über die Jahre genauso gewandelt, wie die Angesagtheit von Kleidung oder Frisuren. Allerdings ist es vielleicht ein bisschen zu wenig, diese Tattoos lediglich auf eine Haut zu malen, weswegen die Leute, die auch diese anderen Videos gemacht haben („100 Years of Beauty„), sich ein Model schnappten und sie halt richtig tätowierten. Allerdings sind das nicht die Durchschnittsmotive der jeweiligen Dekade, sondern schon Bilder der herausragendsten Künstler des jeweiligen Jahrzehnts. Deswegen ist da natürlich auch Ed Hary dabei, der vermutlich mehr für die Tattooszene gemacht hat, als so manch einer ahnt. Schade, dass sein Erbe heute eher darin besteht, dass Christian Audigier seine Motive aus Douchebag-Shirts und -Mützen gedruckt hat. (via)