Die Schönheit Norwegens in 4K und Zeitraffer

Published by Marco on

Früher war weniger Auflösung, aber dafür mehr HDR. Allerdings bin ich auch froh, dass Landschaftsaufnahmen in Videoform heutzutage eher selten in HDR gemacht werden. Es sieht nett aus, aber es ist halt irgendwie immer das gleiche. Ein bisschen blöd ist 4K aber auch für mich, weil ich zum Einen gar kein 4K-fähiges Gerät besitze und mein Computermonitor hier ehrlich gesagt noch nicht mal HD kann. Da könnt ihr mal sehen, wie irre modern ich hier unterwegs bin. Aber wenn man mit seinem Rechner eigentlich nur ein wenig zockt und meistens Wörter in verschiedenen Sprachen aufschreibt, ist das ja auch irgendwie Unsinn. Oder? Ihr dürft mich gern von etwas anderem überzeugen. (via Doc Chris, der übrigens bald in Norwegen wohnt und bestimmt auch ein, zwei Gästebetten bereit stehen hat)


5 Comments

Hannes · 11. Januar 2016 at 13:47

Arsch, jetzt will ich nach Norwegen. Mal wieder. Naja, nächstes Jahr vielleicht 😉

Casaloki · 12. Januar 2016 at 7:06

Du stehst weder mit dem Equipment noch mit deiner Meinung alleine da. Nichts desto trotz ist es eine tolle Tourismus Werbung und der Aussage meines Vorredners kann ich mich nur anschließen: Du Arsch. ?

Chris · 13. Januar 2016 at 12:53

Norwegen ist kalt. Nur Nazis da. Fjorde immer zu. Eis viel zu weiß. Sprache doof. Oslo dunkel. Bleibt ja alles weg.

<3

Casaloki · 14. Januar 2016 at 17:26

@Chris: Du hast die Trolle vergessen. Da gibt’s Trolle.

Marco · 18. Januar 2016 at 11:17

@Hannes: ist okay, ich gestatte das 😀

@Casaloki: Selber Arsch. Fahr doch. 😀

@Chris: So schlecht? Dann muss ich da mal hin und die Dinge irgendwie regeln. 😀

@Casaloki: Da gibt es auch Internet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WEG MIT
§219a!