CY8Z3GhW8AAUabi[1]

Die dritte Staffel endete für mich ja viel zu realistisch. Während bisher immer alles zwar hart aber doch irgendwie friedlich und okay war, wurden alle Betten zu Doppelstockbetten, die Häftlinge flüchteten, um baden zu gehen, und die Aufseher traten in einen Streik, weil die Umstände da einfach viel zu hart wurden. Das ist vielleicht eine sehr gute Kritik am amerikanischen Justizvollzugssystem, aber ich wollte doch lieber die gute Laune zurück.

Und in der vierten Staffel geht es genau da weiter. Die Fernsehpersönlichkeit Judy King zieht endlich in Litchfield ein und alle sind schon ganz aufgeregt, aber vermutlich wird alles nur noch furchtbarer. Wie es halt bisher immer so war. Am 17. Juni erscheint die ganze Staffel natürlich wieder komplett auf Netflix und ich bin trotz allem schon ziemlich vorfreudig. (via)