Der kleine Pinguin Blindy (Oh je…) wurde wegen eines deformierten Schädels und Schnabels blind geboren und schwimmt hier zum ersten mal in tiefem Wasser. Seine Pfleger im Wildlife Sanctury in Flea Bay in Neuseeland achten natürlich auf ihn, weil er auch nur in Kreisen schwimmen kann und ständig überall anstößt und das ist schon ziemlich herzerwärmend, allerdings weiß ich jetzt auch nicht, wie weit Tierschutz eigentlich gehen sollte. Ja klar, man muss schon Tiere schützen, da sind wir wohl alle einer Meinung, aber wenn er als Pinguin nicht mal richtig schwimmen kann? Vielleicht müsste man da mal Peta fragen. (via)