Es ist nicht viel und es ist wirklich kurz, aber es macht durchaus alles ein bisschen Sinn, wenn ich meinem Küchentischverständnis von Wissenschaft vertrauen kann. Yeah Science!
Auf jeden Fall bringt uns hier James Maxwell nicht nur das Protonenpack näher, sondern erzählt uns auch, dass Leute vom MIT daran mitarbeiteten, damit das alles ein bisschen sinnvoll ist. Okay.
Auf jeden Fall habe ich mir den Trailer seit gestern noch ein paar Mal angeschaut und ich finde ihn sogar immer noch ganz gut. Es nervt mich allerdings wirklich immer mehr, dass es gerade die dunkelhäutige Lady ist, die das Team mit Streetsmarts aufwertet und keinen Doktortitel hat und eben so total Klischee ist, dass es nervt. Das ist wirklich ärgerlich, aber vermutlich ist es für viele schon schwer, dass es überhaupt vier weibliche Ghostbusters sind. Ich bin ja schon froh, dass sie den Film nicht „Ghostbusterettes“ nannten. Aber hübsch ist er immer noch. (via)