Nature you so weird: Der kleine Erdbeer-Kalmar hat ein sehr großes und ein sehr kleines Auge

Published by Marco on

Das ist nicht etwa, weil er kaputt ist und umgetauscht werden muss oder vielleicht versehentlich das falsche Erdbeer-Kalmar-Weibchen in der Tiefseedisko angesprochen hat, sondern hat natürlich darwinsche Gründe, weil er eben in der Tiefsee lebt und gerne Dinge essen würde, aber selbst nicht zu den Dingen gehören möchte, die gegessen werden. Es ist ziemlich irre, weil die Natur an sich ja eher zu einer Symmetrie tendiert, hier aber die Augen unterschiedliche Aufgaben erledigen müssen. Beim Erdbeer-Kalmar (Histioteuthis heteropsis, leider ohne Wiki-Artikel) ist das alles ein bisschen anders. Aber diese Tintenfische und alles sind sowieso coole Tiere.

Natur ey. Immer wieder verrückt. (via)

Categories: Science

4 Comments

Vex · 28. April 2016 at 16:06

Erdbeerkalmar ist mal eine ziemlich treffende Bezeichnung diesmal.

Marco · 23. Mai 2016 at 21:47

@Vex: Obwohl er nicht nach Erdbeeren schmeckt. Schätz ich mal.

Vex · 25. Mai 2016 at 15:45

@Marco: Ich bin mir sicher, die Japaner sind da schon dran 😮

Marco · 17. Juni 2016 at 22:28

@Vex: Es ist traurig, dass es vermutlich wirklich der Fall ist 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.