Selsbt die GoPro hat ihre Probleme damit, bei dieser hohen Geschwindigkeit, von um die 93 km/h, ordentlich aufzuzeichnen. Aber ebenso wie die Pfleger hier in dem Video bin ich auch ziemlich erstaunt, dass der Körper sich zwar biegt, wie man es von dem Tier erwarten würde, der Kopf dabei aber relativ starr auf einer Höhe bleibt. Das macht für so einen Jäger sicherlich Sinn, ist aber trotzdem ziemlich beachtlich.

Aufgezeichnet wurde das Video im Cincinnati Zoo & Botanical Garden und herhalten musste die Gepardin Savannah, was nur der zweit blödeste Name für einen Geparden ist. Der blödeste wäre wohl Geparda. Oder der coolste. (via)