Obwohl ich mit dem Reboot auch nie so richtig warm wurde, hege ich für diesen Teil doch weitaus mehr Hoffnungen, als für die bisherigen. Okay, der zweite war ziemlich okay, weil Benedict Cumerbkahn hat halt sein tragender Darsteller ist, aber bei diesem hier wird halt Justin Lin Regie führen, der auch schon bei den “Fast & Furious”-Filmen regierte. Daher verspreche ich mir da wirklich ansehnliche Actionsequenzen, wobei ich jetzt ein Motorrad auch nicht so richtig passend finde. Gut. Diese kleinen Enterprise-zerfetzenden Dingse sind aber schon ziemlich cool und ich kann mir echt denken, dass die Serie langsam ihren Rhythmus findet. Der erste originale Star Trek war ja auch nicht so richtig geil eigentlich.

star-trek-beyond

Der Film startet bei uns bereits am 21. Juli, die Serie dann aber leider erst im Januar. Aber das macht ja alles nichts. (via)