Ich weiß nicht, ob ich der Beschreibung des Videos so viel abgewinnen kann, wenn da steht:

U-Machine – Genèse. It’s a Kinetic Pole Dance Interactive Performance and it’s about human beings and the new technologies.

Das fühlt sich ein bisschen weit hergeholt an, ist am Ende aber trotzdem irre schön. An sich können Leute, die an der Stange tanzen, manchmal mehr, als man beim ersten Gedanken daran so glauben mag und vor allem auch mit dieser responsiv auf die Bewegungen der Tänzerin hier reagierenden Videowand wirkt das echt nochmal extra schön. Vielleicht auch, weil sich die Tänzerin selbst zwar im Vordergrund befindet, durch die Videowand aber ein bisschen in den Hintergrund des Videos rückt, als würde der Mensch vor neuen Technologien in den Hintergrund rücken. Oh. Vielleicht passt die Beschreibung ja doch. (via)