Adam Savage besucht die Stanley Kubrick Ausstellung in San Francisco

Published by Marco on

Nachdem „Mythbusters“ ja leider eingstellt wurde, aber auch immer noch nicht komplett im deutschen Netflix anschaubar ist, hat Adam Savage natürlich wieder ein bisschen mehr Freizeit. Offenbar podcastet er jetzt und füllt seinen YT-Channel mit Videos, in denen er halt Dinge macht. Ob er noch an Filmen arbeitet? Keine Ahnung. Jedenfalls ist eines dieser Dinge der Besuch der Stanley Kubrik Wanderausstellung in San Francisco, die leider bereits vor über 10 Jahren in Deutschland war und vorerst nicht zu uns zurück kommen wird. Sehr schade.

Trotzdem zeigt uns Adam hier einige sehr schöne Exponate und erzählt uns natürlich auch einiges dazu, hat er doch beispielsweise selbst auch an „A.I.“ mitgearbeitet und hat generell ein großes Interesse an Wissen über dieses Zeug. Beispielsweise wusste ich gar nicht, wie genau Kubrick das Leben von Napoleon dokumentiert hat, um daraus irgendwann mal einen Film zu machen, wozu es ja bekanntlich leider niemals kam. Aber die Ausstellung hätte ich durchaus auch gern mal gesehen.

Momentan residiert sie im Contemporary Jewish Museum in SF und ist da noch bis Ende Oktober, falls gerade einer von euch in der Gegend sein sollte. (via)


1 Comment

Ihr Jonathan Frakes. (@Fadenaffe) · 20. Juli 2016 at 15:22

Adam Savage besucht die Stanley Kubrick Ausstellung in San Francisco https://t.co/2GQXvLQSPu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.