Wie Farben in Filmen den unterscheid zwischen gut und böse definieren

Published by Marco on

Es ist uns relativ klar, dass dunkle Farbtöne eher für Schurken und hellere eher für Helden benutzt werden. Aber das ist so auch nicht ganz richtig, da Farben durchaus kulturell unterschiedlich wahrgenommen werden. Interessant finde ich aber, dass im „Wizard of Oz“, von ganz damals, nur für Dorothy Primärfarben benutzt werden, während alle anderen Figuren nur Sekundärfarben bekamen. (via)


3 Comments

Ihr Jonathan Frakes. (@Fadenaffe) · 21. Juli 2016 at 15:14

Wie Farben in Filmen den unterscheid zwischen gut und böse definieren https://t.co/LUlZSWaeMx

Wie Farben im Film zwischen Gut und Böse unterscheiden - Farbfilmlehre | LangweileDich.net · 23. Juli 2016 at 17:58

[…] /// via: Marco, der als Farbe natürlich „Regenbogen“ ist. […]

Video: Wie Farben in Filmen Charaktere definieren. | Ulrich Esch · 24. Juli 2016 at 21:09

[…] auch schwarz-weiß hat seinen Charme, aber Farbe hebt Bewegtbild dann doch auf ein neues Level. Bei mindsdelight bin ich die Tage auf ein wirklich sehenswertes Video gestoßen, in dem der Einsatz von Farben in […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.