Die Leute von Wired haben eine ganz tolle Stop-Motion-Animation (bei sowas schlägt mein Herz ja immer ein bisschen höher) gebastelt, in der sie die aktuelle Lage der Superheldenfilme in den Kinos analysieren und erklären. Comicverfilmungen gibt es tatsächlich viele und schon ziemlich lange, aber momentan leben wir offenbar in einer Zeit, in der das Kino damit ein bisschen überschwemmt wird. Allerdings mag ich an dem Video hier die Aussage von Steven Spielberg, der sagt, dass auch das irgendwann vorbei sein wird, wie es mit den Western-Filmen ja ebenso der Fall war. Mittlerweile würde es mich gar nicht mal so sehr stören, wenn es ein paar weniger Superheldenfilme wären (und das von mir) weil manche halt wirklich nicht besonders gut sind. (via)