Es fühlt sich ein bisschen wie eine Mischung aus „Contact“, „Sphere“ und „Close Encounters of the Third Kind“ an, aber auf eine sehr, sehr gute Weise. Ich hoffe so sehr, dass es hier den wissenschaftlichen Ansatz wählt und nicht am Ende irgendwie zu einer Schlacht zwischen Menschen und Aliens führt. Aber von Gefühl her würde ich fast behaupten, dass das hier nicht passieren wird. Und wenn doch, erschießt Hawkeye sie einfach alle mit Pfeilen.
Das Marketing ist, und das muss ich voller Spannung zugeben, ziemlich gut: Sie stellen uns das Setting vor, wir erfahren kurz das Wichtigste über die Charaktere und tatsächlich zeigen sie uns eben nicht die Aliens! Aber ich will die Aliens sehen verdammt! VERDAMMT! SCHEISZE!

When mysterious spacecrafts touch down across the globe, an elite team – lead by expert linguist Louise Banks (Amy Adams) – is brought together to investigate. As mankind teeters on the verge of global war, Banks and the team race against time for answers – and to find them, she will take a chance that could threaten her life, and quite possibly humanity.

Der Film startet bei uns am 10. November, einen Tag vor dem US-Release, aber bis dahin erwartet uns wohl am 16. August nochmal ein richtiger Trailer, in dem wir die Aliens vermutlich auch nicht sehen werden. Kacke. (via)