Die Comiczeichner unter euch werden das kennen: Da zeichnet man sich mal ein sexy Gegenstück und schon beginnt man zu träumen. Es ist so typisch. Die gute Emma hier, gespielt von der zauberhaften Alison Pill (wir kennen sie als Kim Pine aus „Scott Pilgrim vs. The World“), steht auch genau vor diesem Problem, hat sie sich doch einen Regisseur gezeichnet, gespielt von der animierten Version von Gael García Bernal, muss aber irgendwie auch was mit Drogen und Real Dolls. An der Stelle habe ich den Trailer nicht so richtig verstanden, aber es sieht sehr unterhaltsam und abgedreht aus und erinnert ein bisschen an „Stranger Than Fiction“, nur eben aus der Sicht der Autorin.
In den USofA erscheint der Film am 2. September, für Deutschland ist aber leider noch kein Starttermin bekannt. (via)