Fun Fact: Ich hab “Island” gelesen und mich total gewundert, warum es da so grün ist, sie so viele alte Gebäude haben und warum man da offenbar typischerweise Guiness trinkt. Aber ich bin manchmal eben auch kein besonders cleverer Mensch und sollte diese Dinge vielleicht nicht öffentlich zugeben.
Jedenfalls schrieb mir Nils, dass er ja mit seiner neuen Frau (und seiner ersten, es ist eine komische Umschreibung für das Frischvermähltsein, das gebe ich zu) in den Flitterwochen in Irland und hat die Zeit genutzt, um uns dieses schöne Video mitzubringen.

Meine Frau und ich verbrachten unsere Flitterwochen in Irland und ich wollte diesen geplanten Roadtrip in eine spezielle Video- und Audiovisuelle Erfahrungen bannen. Neben diversen Timelapse und Hyperlapse Szenen sind auch einfache Schnappschüsse im Video zu sehen die einen mehr persönlichen Blick zulassen. Alle Fotos mit einer Gesamtgröße von 410GB mussten erst mithilfe von Lightroom, LRTimelapse und After Effects vorbereitet werden, erst dann konnte der Schnitt beginnen. Der Effekt aus dem Intro, der auch mehrmals im Video zu sehen ist, kam durch einen neuartigen Algorithmus namens Primitive zustande.

In einem dazu passenden Artikel schreibt er noch mehr über den Trip und zum Beispiel auch, dass er ingesamt 49.071 Fotos in 430 GB aufgenommen hat.