Mit „RATS“ macht Morgan Spurlock nun eine Horror-Dokumentation über Ratten

Published by Marco on

Morgan Spurlock kennt ihr vielleicht als den Regisseur von „Super Size Me“, wo er den ganzen Tag McDonalds-Essen aß und sich wunderte, dass er immer fetter und ungesünder wird. Nun wagt er sich an Ratten und stellt die Nagetiere in ein sehr gruseliges Licht. Der Trailer zeigt schon ziemlich gut, in welche Richtung die Doku geht, zeigt sie die Ratten doch als parasitenverseuchte Krankheitsüberträger, die vermutlich das Ende der Welt einläuten werden.

Es ist natürlich alles nicht besonders weit hergeholt, aber sicherlich auch ziemlich übertrieben. Klar gibt es in Großstädten irre viele Ratten und sicherlich ist daran vor allem auch der Mensch Schuld, aber solange man nicht nackig in der Kanalisation baden geht und vielleicht mal weniger Essen die Toilette herunterspült, ist das alles auch kein so großes Problem. Die städtischen Kammerjäger haben das doch sicherlich alles ganz gut im Griff. Vielleicht solltet ihr im Halbdunkel aber doch nicht jede Katze streicheln, der ihr nach einer durchzechten Nacht begegnet.

Der Film wird erstmal in den USofA durch verschiedene Kinos gereicht, bis er dann am 22. Oktober auf dem US-Sender Discovery ausgestrahlt wird. Bei uns läuft er dann vermutlich irgendwann nachts auf N24 oder so. (via)


1 Comment

Ihr Jonathan Frakes. (@Fadenaffe) · 19. September 2016 at 13:12

Mit “RATS” macht Morgan Spurlock nun eine Horror-Dokumentation über Ratten https://t.co/VEzhgZZIcJ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.