box4

Das lieber gleich vorab, bevor ihr wieder weint: Man kann es so leider nicht kaufen, weil es lediglich eine Designstudie von Fuzzy Wobble und Amy Wang ist, die das Spiel ein bisschen aufhübschen wollten und auch gleich noch ein paar neue Regeln hinzuerfanden, wie es eigentlich jede öfter spielende Runde auch so macht. Außerdem gibt es ja auch „Star Trek Sieder von Catan“, das immerhin auch kleine Raumschiffe hat (ich hab das, es ist saucool).

Hier haben sie jedenfalls alles aus Acrylglas gebastelt, die Zahlen sind hübsche kleine Steinchen und man muss die Ressourcen mittels Tiefenraumerkundung entdecken. Davon ab hat das alles so unglaublich hübsche Details (die Dörfer sind erweiterbar und wachsen quasi, der Räuber ist eine Schale für das Feld und die Siegpunkte für die längste Straße bzw. größte Armee sind richtige Trophäen), dass ihr ganz dringend mal bei Fuzzy Wobble vorbei schauen müsst, um noch mehr Bilder von dem tollen Stück zu sehen.

Und wer spielt nun mit mir „Star Trek Settlers“? (via)

boardfull1