Es ist etwas redundant, diese Von-Neumann-Sonden als selbstreplizierend zu bezeichnen, wie eben auch diese Sonden an sich etwas redundant sind. Das Gedankenexperiment, wie es Eoin Duffy hier erklärt, handelt nämlich von Sonden, die durch das Weltall fliegen, Planeten ihrer Rohstoffe berauben und daraus neue Sonden bauen, die weiter fliegen und auf ihrem Weg eben jene Planeten kolonisieren und vielleicht aus genetischem Material Menschen erschaffen. Gerade den letzten Part finde ich so geil abgefuckt, dass ich da gerne nochmal genauer drüber nachdenken möchte. Aus Maschinen erschaffene, menschliche Kolonien. Geil.

Die Horrorszenarien liegen natürlich auf der Hand und wurden vom Science Fiction zu Genüge behandelt (die Borg aus „Star Trek“, die Replikatoren aus „Stargate“ oder generell das Verteilen von Stargates aus „Stargate: Universe“), weswegen sich wohl jedes halbwegs klar denkende Wesen dagegen aussprechen würde. (via Herr Seitvertreib, der bereits zwei Sonden zusammen mit einer Flasche Rotwein und einer Kerze in den Weltraum schoss, um den natürlichen Dingen ihren Lauf zu lassen. Bom Chica Wah Wah.)