Und ich hatte mich tatsächlich schon gewundert, ob nun wirklich niemand von den Cosplay-Musik-Video-Machern bei der Blizzcon war. Aber offenbar dauert sowas doch immer einen Moment, bis es aus der Postproduktion ist. Aber es lohnt sich natürlich wieder, weil die Kostüme hier mitunter echt absurd gut sind. Das können die Leute doch echt nicht neben einem normalen Job basteln und dann auch noch 5 Mal die Woche ins Fitnessstudio rennen, um das Kostüm auch noch adäquat auszufüllen. Ich verstehe das nicht. Offenbar ist es ein echter Lebensstil und nicht nur ein einfaches Kostümüberwerfen und hoffen, dass es halbwegs passt. (via)